Total verknallt? Geheimtipps, wenn du deinem Schwarm texten willst

Du willst dem Typen texten, denn du magst, weißt aber nicht, was du sagen sollst? Bevor du etwas abschickst, sieh dir diese einfachen 10 Tipps an, mit denen deine Nachricht perfekt wird.

Es ist mitten am Nachmittag und du willst ihm nicht zu früh oder zu spät texten. Schließlich willst du nicht verzweifelt wirken.

Lies auch:

19 Texte, die weitaus schöner sind als nur ‘Guten Morgen’
Dies ist der Grund, warum du seine Nachrichten ignorieren musst

Du hältst dein Handy umklammert; ein Schweißtropfen rinnt dir über die Stirn. Du starrst mit zitternder Hand auf den Bildschirm und tippst „heyyyyyyy“. Wir haben das alle erlebt, aber bitte leg dein Handy weg.

Es sieht so aus, als ob du ein wenig Hilfe brauchen könntest, deinem Schwarm zu schreiben.

Die richtige Art, deinem Schwarm zu schreiben

Glaub mir, ich bin Meisterin darin, wie man seinem Schwarm NICHT schreibt. Ich habe mein Talent für das Männerverjagen erst erkannt, als mir auffiel, dass mir nie jemand zu antworten schien.

Aber ich hatte keine Ahnung, warum. Meine Texte waren sehr detailliert, lang und gefüllt mit hunderten von Emojis – was könnte daran jemals falsch sein?

Wenn du das gerade gelesen hast und darin kein Problem siehst, bin ich hier, um dir zu helfen.

Als jemand, der diesen Horror erlebt hat, habe ich Methoden entdeckt, um dem Typen, den du magst, zu schreiben, ohne ihn zu vertreiben.

Lies auch:
22 furchterregende Textnachrichten die Single-Frauen erhalten
Hör auf, ihm zu schreiben, um seine Aufmerksamkeit zu bekommen
6 Textnachrichten, die er dir schickt, wenn er dich wirklich vermisst

Wenn du nicht die Reaktion bekommst, die du dir gewünscht hast: Keine Panik, du hast noch Zeit, dich zu rehabilitieren und das Gespräch mit deinem Schwarm in Gang zu bringen.

Hier sind einige Tipps, um mit deinem Schwarm eine tolle Textunterhaltung zu führen.

1. Fange stark an

Stelle dir vor, du bist ein Autor, der ein Buch schreibt – du musst von Anfang an seine Aufmerksamkeit wecken oder er verliert das Interesse und macht etwas anderes.

Ihm einfach nur zu schreiben: „Hey, wie geht’s?“ reicht da nicht.

Klar, du bekommst vielleicht eine Antwort, aber du willst nicht einfach nur irgendeine Antwort, sondern ein Gespräch – du willst eine Verbindung aufbauen.

Wenn ihr in der gleichen Klasse seid oder zusammen arbeitet, beginne ein Gespräch über etwas, was ihr gelernt oder erledigt habt oder etwas Lustiges, das passiert ist.

Wenn du ein lustiges Video auf YouTube gesehen hast, schicke ihm den Link, damit ihr etwas habt, worüber ihr gemeinsam lachen könnt.

Lies auch:
9 Textnachrichten, um ihn verrückt nach dir zu machen
10 Textnachrichten, die jeder Kerl hasst, wenn er sie von seiner Freundin erhält
Sende deinem Kerl diese 40 Textnachrichten, um ihm ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern

2. Stelle ihm eine Frage

Du musst das Gespräch irgendwie in Gang bringen. Wenn du das Gefühl hast, dass es langsam ausläuft, stelle ihm eine Frage, um das Gespräch neu anzufachen.

Du musst aber daran denken, dass es sich hier nicht um ein Vorstellungsgespräch handelt. Stelle ihm Fragen, aber gib ihm nicht das Gefühl, dass er vor einem möglichen Arbeitgeber sitzt.

Wenn du das Gefühl bekommst, als ob dieser Typ nichts anderes kann, als Fragen zu beantworten, habt ihr beide vielleicht nicht die Art von Verbindung, die du dir erhofft hast.

Was auch okay ist – es hört sich sowieso nicht danach an, als ob er besonders aufregend ist.

3. Sei originell

Klar, es ist leicht für uns zu sagen „sei nicht langweilig“. Aber wenn du deinem Schwarm schreibst, besteht die Chance, dass du versteinerst und nervös wirst, was dein Gespräch etwas steif und platt macht.

Lies auch:
Sexting
3 Arten von Textnachrichten, die Du Deinem Partner immer schicken solltest
5 Textnachrichten, die Männer von Frauen nicht bekommen möchten (und 5 die sie stattdessen wollen)

Dir fällt normalerweise etwas Originelles ein, wenn du entspannt bist.

Bevor du also einen Text abschickst, nimm dir Zeit und versuche, nicht zu viel darüber nachzudenken. Stelle es dir so vor, als ob du einfach einem Freund schreibst.

Scheue dich nicht, ein interessantes Gespräch über Themen zu starten, über die er vielleicht nicht viel weiß.

Du kannst über einen Film sprechen, den du kürzlich gesehen hast oder über irgendeinen interessanten Fakt, den du gerade erst erfahren hast.

4. Halte ihn bei der Stange

Das ist superwichtig. Er muss am Gespräch interessiert bleiben. Du solltest jetzt du selbst sein. Antworte auf seine Nachrichten nicht mit einem „haha“ oder „ja“.

Mache eine Bemerkung oder frage ihn etwas, um das Gespräch auszuweiten. Schicke ihm Bilder – keine Nacktfotos – wo du gerade bist oder was du machst. Das entspannt auch ihn und er kann sich mehr öffnen.

5. Flirte

Mit dem Typen zu flirten, den du magst, ist das Beste daran. Hier kannst du ihn necken und leicht sexuell werden, ohne deine Gefühle in die Waagschale zu werfen.

Lies auch:
7 Wege, wie du ihn per Textnachricht dazu bringst, sich in dich zu verlieben
Es gibt nur 2 Gründe, warum Männer aufhören, Frauen zurückzuschreiben
Er hat sich seit einer Woche nicht gemeldet – warum hören Männer auf zu texten?

Necke ihn, sei spielerisch, benutze hin und wieder einen Zwinkersmiley oder einen sexuellen Kommentar, um ihn anzuheizen.„Ich will dich in mir spüren“ ist kein Flirten.

Das ist jenseits des Flirtens. Iss zumindest mal mit ihm zu Abend, bevor du solche Sprüche hervorholst. Indem du per Text flirtest, kannst du die sexuelle Energie aufbauen und ihn anlocken, sodass er dich mehr will.

6. Keine ja oder nein Antworten

Wir sind zu alt, um diese einsilbigen Texte zu verschicken. Nein. Ja. Gähn. Geht mit der Zeit, Mädels. Dadurch wird er sich nicht mehr anstrengen und dich mehr wollen.

Du bist nicht mysteriös, du bist langweilig und abweisend. Wenn du ja oder nein auf seine Texte antwortest, wird er sich anderweitig umsehen.

Klar, du bist vielleicht heiß, aber wenn er nicht mit dir reden kann, wird er sich eine andere Frau suchen, mit der er es kann. Lass den Daumen fliegen und gib dir ein wenig Mühe.

Lies auch:
7 Texting-Verhalten, die eine toxische Beziehung signalisieren
Wie du die Aufmerksamkeit eines Typen auf Instagram bekommst, ohne deinen Körper zu benutzen
Wenn ein Mann sich plötzlich nicht mehr meldet

7. Lass das Gespräch seinen Lauf nehmen

Ich weiß – ich gerate auch in Panik, wenn das Gespräch ausläuft. Wird er mir zurückschreiben? Sollte ich ihm etwas schreiben?

Sei nicht diejenige, die immer das Gespräch anfängt. Wenn du es bist, wird er alle Arbeit dir überlassen. Das willst du nicht. Du willst, dass er dir hinterherläuft.

Wenn das Gespräch also gut läuft, mache damit weiter. Wenn das Gespräch eines natürlichen Todes stirbt, ist das auch okay. Du brauchst nicht stundenlang am Tag mit ihm zu texten.

Wenn du dir Sorgen machst oder unsicher bist, ob er an dir interessiert ist, warte ein paar Tage und sieh, ob er ein Gespräch mit dir anfängt. Dann weißt du, dass er interessiert ist.

8. Schreibe ihm nicht, wenn du betrunken bist

Ich kann das gar nicht genug betonen. Leg einfach das Telefon weg. Du wirst nicht süß aussehen. Du wirst wie ein betrunkenes Debakel aussehen.

Lies auch:
Wie man Emotionen in Textnachrichten entschlüsselt
7 Gründe, warum er dich blockiert hat

Ja, ich weiß, du bist ein betrunkenes Debakel – aber er muss das nicht wissen. Lass ihn schlafen, ohne dass sein Handy mit deinem Strom unsinniger Texte dauervibriert.

Er wird deine Fähigkeit schätzen, dich zu beherrschen und dich wahrscheinlich umso mehr dafür respektieren.

9. Lege die Bedürftigkeit ab

Die ganze „Jungfrau in Nöten“-Sache wird langsam alt. Texte ihm nicht 85 Mal am Tag. Werde nicht wütend, wenn er nicht innerhalb von zwei Minuten antwortet.

Wenn er wieder an die Arbeit muss, lass ihn und warte dann, bis er dir textet. Niemand, egal welchen Geschlechts, findet es gut, wenn jemand ständig Aufmerksamkeit von ihnen braucht.

Es wirkt bedürftig und verzweifelt. Bleib also cool. Wenn du zeigst, dass du ein eigenes Leben hast, wird er umso mehr an dir interessiert sein.

10. Gib nicht zu viel preis

Wenn du gerade erst angefangen hast, mit ihm zu reden, ist es vielleicht nicht der beste Anfang, die Geschichte deiner gescheiterten Beziehungen oder die Tatsache vor ihm auszubreiten, dass du nie einen Freund zu finden scheinst.

Behalte deine persönlichen Informationen eine Weile für dich. Du brauchst ihm nicht alles schon so früh zu erzählen.

Wenn du ihm aber etwas Persönliches sagen musst, tu das von Angesicht zu Angesicht. So kann nichts fehlinterpretiert werden und du kannst seine Mimik sehen.

Zu planen, wie und wann du dem Typen schreiben sollst, den du magst, kann eine mühsame Sache sein.

Aber je besser du auf alle möglichen Gegebenheiten vorbereitet bist, desto zuversichtlicher kannst du dich fühlen, dass er auch anbeißt.