11 Zitate, an die Du Dich erinnern solltest, wenn Du aufgeben möchtest

Manchmal haben wir das Gefühl, dass uns nichts anderes übrig bleibt, als aufzugeben. In dem Moment stecken wir unsere Köpfe in ein Kissen, um alles um uns herum zu vergessen.

Wir werden müde, entmutigt und verärgert über den Zustand der Welt und wir fühlen uns als wären wir am Ende. Wir alle hatten schon mal das Gefühl, als könnten wir keinen Schritt weitergehen.

Lies auch:

10 Gründe, sich in ein spirituelles Mädchen zu verlieben
Ich lerne langsam, Gott mehr zu vertrauen als meinen Gefühlen

Doch denke daran, diesen Emotionen freien Lauf zu lassen, aber lass dich nicht von ihnen leiten.

Während das Aufgeben nach einer schlimmen Zeit verlockend erscheinen mag, solltest du immer versuchen, auf die positive Seite zu schauen und dich wieder zurück ins Leben zu kämpfen.

Wenn dies das Schwierigste auf der Welt zu sein scheint, lass dich von den folgenden Zitaten inspirieren:

1. “Denke daran, dass es manchmal ein wunderbarer Glücksfall ist, nicht zu bekommen, was du willst.” – Dalai Lama

Wir bekommen nicht immer, was wir wollen, aber wir bekommen, was wir brauchen.

Denke daran, dass das Universum immer das Beste für dich will, also wenn es dich von etwas abweist, von dem du dachtest, dass du es willst, dann leitet es dich tatsächlich zu etwas noch Besserem um.

2. “Je älter ich werde, desto mehr merke ich, dass niemand eine Ahnung hat, was er tut und jeder jemandem etwas vormacht.”

Lies auch:
15 Dinge, an die Du Dich erinnern solltest, wenn Du das Gefühl hast, dass die Welt gegen Dich ist
Lieber Gott, danke Dir für all die geschlossenen Türen
Vertraue mir, wenn ich sage, dass Gott immer einen Plan hat

Nimm dich selbst niemals zu ernst. Selbst wenn du dutzende Male Mist baust und dich verloren fühlst, musst du wissen, dass du Unterstützung an deiner Seite hast.

Du musst einfach die besten Entscheidungen für dich selbst treffen und dich nicht zu sehr in die Details verstricken. Je mehr du lernst, entspannt zu sein, desto glücklicher wirst du sein.

3. “Egal wer du bist, egal was du getan hast, egal woher du kommst, du kannst immer eine bessere Version von dir selbst werden.” – Madonna

Akzeptiere keine Mittelmäßigkeit, besonders nicht von dir selbst. Es mag sein, dass du eine schwere Zeit durchmachst, aber erlaube dir nicht, zu stagnieren.

Normalerweise, wenn du das Gefühl hast, aufzugeben, bist du am Rande einer mächtigen Verwandlung.

Doch manchmal muss man alles verlieren, auch sich selbst, um zu wissen, was man im Leben will, und die Inspiration wiederzugewinnen, um weiterzumachen.

Lies auch:
Vielleicht lässt Gott dich warten, weil er will, dass du lernst, dass es im Leben keine Zeitleiste gibt
Das passiert, wenn du ein tiefer Denker und eine sensible Seele bist
Ich möchte ein besserer Mensch sein…

4. “Lass dich nicht immer wieder von denselben Dingen verärgern, denn das Leben ist zu kurz, um auf diese Weise zu leben.”

Wenn sich etwas in deinem Leben falsch anfühlt, distanziere dich entweder davon oder versuche es zu ändern.

Immer wieder über dasselbe nachzudenken wird nur unnötigen Stress verursachen. Wenn du aufgeben willst, sieh dir zuerst an, was du in deinem Leben loslassen kannst.

Denn wenn du die Negativität losgelassen hast, öffnest du eine neue Tür, um weiterzumachen.

5. “Ich bin eigentlich sehr dankbar, dass einige Dinge nicht so gelaufen sind, wie ich es mir einst vorgestellt habe.”

Nicht alles klappt so, wie wir es planen, aber wenn wir positiv auf die Dinge blicken, dann werden sie meist auch so ablaufen.

Vertraue dem Prozess und wenn du aufgeben möchtest, schau einfach zurück und schau, wie weit du gekommen bist.

6. “Sag dem Universum, was du willst, anstatt was du nicht willst.”

Lies auch:
Wie du dein Leben ruinierst (ohne es zu merken)
29 Lebenslektionen, die ich in 29 Jahren gelernt habe
11 unheimliche kosmische Zeichen aus dem Universum, die du mindestens einmal erlebt hast

Wenn du aufgeben willst, bist du wahrscheinlich nicht mit deinem Leben zufrieden. Bewerte dein Selbstgespräch und finde heraus, ob es zu deinem Leben beiträgt oder von ihm abzieht.

Möglicherweise musst du einfach deine Gedanken und die Sprache, die du benutzt, ändern, um eine positivere Realität zu schaffen.

7. “Benutze deine Energie, um zu erschaffen und nicht um zu zerstören.”

Wir können unsere Energie nutzen, um uns selbst und andere aufzubauen oder zu zerstören. Deswegen wähle weise, denn das eine bringt dich zu deinem Schicksal, während das andere dich stagniert und uninspiriert hält.

8. “Weine nicht wegen der Vergangenheit, denn sie existiert nicht mehr. Mach dir keine Sorgen um die Zukunft, denn sie ist noch nicht da. Lebe in der Gegenwart und mache sie schön.”

Wir können die Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft nicht kontrollieren.

Doch was wir kontrollieren können ist, wo wir unsere Mentalität behalten und das Einzige, was uns Frieden bringen wird, ist, in der Gegenwart zu bleiben.

Lies auch:
9 kleine Dinge, die man tun kann, um ein besserer Mensch zu werden
Lies das, wenn du eine alte Seele bist, die sich verloren fühlt
5 Zeichen, dass du endlich bereit bist, deine Vergangenheit loszulassen

9. “Über unsere Probleme zu sprechen ist unsere größte Sucht. Breche diese Gewohnheit ab und spreche über dein Glück.”

Wenn du aufgeben willst, schau dir nur an, worüber du am häufigsten redest. Manchmal sind wir unser eigener schlimmster Feind.

Wenn du dich regenerieren willst und das Glas halb voll sehen willst, dann rede darüber, was dich erregt und energetisiert.

10. “Gib niemals etwas auf, was du wirklich willst, denn es ist schwer zu warten, aber schwerer zu bereuen.”

Letztendlich solltest du nie aufgeben, denn du bist alles was du hast und du bist wichtig. Folge deine Träume, erschaffe dein eigenes Glück und hör nie auf, an dir selbst zu arbeiten.

Der Weg wird zwar anspruchsvoll, aber die Belohnung ist großartig, wenn du dich an ihn hältst!

11. “Schöne Dinge geschehen dann, wenn du dich von der Negativität distanzierst.”

Diese Negativität kann von überall her kommen, aber normalerweise kommt sie aus unserem Inneren.

Lies auch:
Was dazu bestimmt ist, deins zu sein, wird seinen Weg zu dir finden – Du musst es nicht erzwingen
Verliere niemals die Hoffnung – Was dazu bestimmt ist, deins zu sein, wird auch zu dir kommen
22 Dinge, die du erkennen musst, solange du noch die Chance hast, sie zu ändern

Wenn du es einmal schaffst, positive Gedanken und positive Menschen in deinem Leben zu behalten, kannst du von dort aus nur noch nach vorne kommen.

Ähnliche Beiträge

Lies das, wenn du Angst vor der Zukunft hast
20 Zeichen, die uns sagen, dass es an der Zeit ist, die Vergangenheit loszulassen und mit dem Leben weiterzumachen
12 Tipps, wie du dich von negativen Gedanken befreien kannst
5 kleine Gründe, warum es eigentlich gut ist, ein „Überdenker“ zu sein
15 unangenehme Tatsachen, die du akzeptieren musst, um ein erfülltes Leben führen zu können
Du musst einige gute Dinge verlieren, um wachsen zu können
Ich bin der festen Überzeugung, dass alles aus einem bestimmten Grund passiert
So erinnerst du dich an deinen Schmerz, ohne dich von ihm zerstören zu lassen
Für diejenigen, die beschlossen haben, die Dinge, die ihnen nicht mehr dienen, hinter sich zu lassen
19 Zeichen dafür, dass du auf dem richtigen Weg bist, auch wenn es sich nicht so anfühlt
14 Dinge, die du dir selbst vergeben solltest
An die Person, die das Gefühl hat, an ihrem Bruchpunkt zu sein