Lies das, wenn du eine alte Seele bist, die sich verloren fühlt

Wenn du oft das Gefühl hast, dass deine Seele hundert Jahre alt und in einem zwanzigjährigen Körper gefangen ist, bist du nicht allein.

Unabhängig davon, was für ein Glaubenssystem du hast, ist es unbestreitbar, dass es bestimmte Menschen gibt, die sehr viele Probleme im Leben hatten und somit viel Erfahrung gesammelt haben. Diese Menschen werden oft: Traumaüberlebende, verwundete Krieger, alte Seelen, Empathen, Außenseiter und ähnliches genannt.

Lies auch:

10 Gründe, sich in ein spirituelles Mädchen zu verlieben
Ich lerne langsam, Gott mehr zu vertrauen als meinen Gefühlen

Egal unter welches Etikett sie fallen, ihre Seelen fühlen sich absolut alt und es gibt oft viele persönliche Hindernisse, die mit ihrer Reise verbunden sind. Sie sind ständig auf der Suche nach einem Ort, der sich wie ein “Zuhause” anfühlt – mental, physisch und spirituell.

Um die Weisheit dieses Lebens zu entdecken, müssen die alten Seelen ihre Erfahrungen nutzen. Es folgen 11 lebensverändernde Wahrheiten, die alte Seelen auf eine harte Weise lernen:

1. Du bist hier, um einen bestimmten Kreislauf zu durchbrechen.

Ob es sich nun um Missbrauch, ungesunde Überzeugungen, die von den Eltern an die Kinder weitergegeben wurden, oder toxische Gewohnheiten handelt, die dich ein Leben lang geplagt haben, du warst nicht dazu bestimmt, ein Leben zu führen, das die gleichen dysfunktionalen Muster wiederholt, die deinen Seelenfrieden immer und immer wieder behindert haben.

Kreisläufe sollten gestört und gebrochen werden, aber sie müssen vor der Demontage erkannt werden.
Welche destruktiven Muster du auch immer verwendest, es ist fruchtbar zu verstehen, wie der Kreislauf begann und wie er immer wieder zu einer scheinbar endlosen Schleife zementiert wurde. Dies kann kontraintuitiv sein, denn es bedeutet, das Muster des kalten Entzugs nicht aufzugeben, sondern aktiv zuzuhören und zu respektieren, was es dir zu sagen hat.

Lies auch:
15 Dinge, an die Du Dich erinnern solltest, wenn Du das Gefühl hast, dass die Welt gegen Dich ist
Lieber Gott, danke Dir für all die geschlossenen Türen
Vertraue mir, wenn ich sage, dass Gott immer einen Plan hat

Wenn du ein ungesundes Muster von negativem Selbstgespräch und Selbstsabotage hast, das die Manifestation deiner Wünsche behindert, dann finde die Quelle dieser Stimme.

Nachdem musst du verstehen, warum sie denkt, dass sie dich beschützt, indem sie dich sabotiert. In vielerlei Hinsicht ist Selbst-Sabotage eine falsche Form des Schutzes. Selbst-Sabotage “schützt” dich davor, in einer Welt groß zu spielen, in der du gelernt hast, klein zu sein.

Unsere tiefste Angst ist nicht, dass wir unzulänglich sind. Sondern, dass wir über alle Maßen mächtig sind. Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns am meisten Angst macht. Wir fragen uns: “Wer bin ich, dass ich brillant, hinreißend, talentiert und fabelhaft bin? Wer bist du, um das nicht zu sein?” Du bist ein Kind Gottes. Dein kleines Spiel dient nicht der Welt. Es ist nichts Erleuchtetes daran, zu schrumpfen, damit sich andere Menschen um dich herum nicht unsicher fühlen.

Lies auch:
Vielleicht lässt Gott dich warten, weil er will, dass du lernst, dass es im Leben keine Zeitleiste gibt
Das passiert, wenn du ein tiefer Denker und eine sensible Seele bist
Ich möchte ein besserer Mensch sein…

“Alte Seelen” haben eine tiefe Angst davor, gesehen zu werden, denn mit der Sichtbarkeit kommt oft die Verfolgung.

Deshalb kann Selbst-Sabotage ein automatischer Reflex für jemanden sein, der in der Vergangenheit traumatisiert wurde und eine Verteidigung gegen die Angst vor Vernichtung. Sobald du den Terror bekämpft hast, der deine selbstbegrenzenden Überzeugungen antreibt, wirst du jedoch anfangen, den Kreislauf zu durchbrechen.

Du wirst lernen, dass du unabhängig davon, ob du gepriesen oder gefoltert wirst, es wert bist, gesehen und gehört zu werden. Diese Kreisläufe gehen weit über das Persönliche hinaus und sie wirken sich auch auf die Welt aus. Wenn du dein volles Potential ausschöpfst, hast du die Fähigkeit, das Leben anderer auf revolutionäre Weise zu beeinflussen.

Wenn du Opfer einer größeren Ungerechtigkeit geworden bist, kannst du deine Not als Anreiz nutzen, um die Systeme, die diese Ungerechtigkeiten verursachen, in Frage zu stellen. In vielerlei Hinsicht wiederholt sich der Kreislauf, wenn sich niemand um die Heilung der darunter liegenden Kernwunden kümmert.

Lies auch:
Wie du dein Leben ruinierst (ohne es zu merken)
29 Lebenslektionen, die ich in 29 Jahren gelernt habe
11 unheimliche kosmische Zeichen aus dem Universum, die du mindestens einmal erlebt hast

Du kannst diejenige sein, die den unveränderten Zustand unterbricht. Du bist hier, um zu lernen, wie man den Kreislauf durchbricht und einen neuen für zukünftige Generationen schafft.

2. Es gibt keine wirklich “sichere” Beziehung, solange es keine innere Sicherheit gibt.

Mit jeder neuen Beziehung besteht die Gefahr verletzt zu werden. Das Risiko ist der Intimität innewohnend, aber das Wachstum ist unvermeidlich.

Diese neu entdeckte Gewohnheit, dysfunktionale Kreisläufe zu unterbrechen, geht über deine Beziehung zu dir selbst hinaus, denn wir brechen und verstärken bestimmte Kreisläufe, wenn wir uns in Beziehungen mit anderen einlassen.

Alte Seelen können in ein Muster der Verstrickung in giftige Beziehungen fallen. Sie sind scheinbar gezwungen, in turbulenten Beziehungen, die ihre Identität und ihren Glauben herausfordern, ständig aus ihrer Komfortzone herauszutreten. In Wirklichkeit aber, wenn sie mit den gleichen Menschen eine Beziehung eingehen, bauen sie tatsächlich neue “Komfortzonen”, die sich in bestehende Muster einfügen.

Lies auch:
9 kleine Dinge, die man tun kann, um ein besserer Mensch zu werden
11 Zitate, an die Du Dich erinnern solltest, wenn Du aufgeben möchtest
5 Zeichen, dass du endlich bereit bist, deine Vergangenheit loszulassen

Diese Muster sind in alten Wunden verwurzelt, die einen zweiten Blick erfordern. Wenn du die Gewohnheit hast, emotional nicht verfügbaren Menschen zu folgen, ist es notwendig, deine eigene emotionale Nichtverfügbarkeit in Betracht zu nehmen, die dich in unbefriedigenden Beziehungen gefangen halten kann. Während dies normalerweise unterbewusst ist, kann es etwas geben, das den emotional nicht verfügbaren Partner letztendlich dazu verleitet, die Illusion von “Sicherheit” dort aufzubauen, wo tatsächlich eine große Gefahr besteht.

Denke an die Kinder, die stark schikaniert oder vernachlässigt werden. Sie vertrauen nicht den anderen Menschen, die ihnen möglicherweise schaden könnten, aber sie werden später zu ähnlich gefährlichen Menschen im Erwachsenenalter hingezogen, weil sie programmiert wurden, das Gewohnte zu suchen. Die emotionale Nichtverfügbarkeit und Toxizität eines Partners kann für sie als Erwachsene einladend sein, wenn auch nur, weil sie eine Form von psychologischer Distanz darstellt.

Lies auch:
Was dazu bestimmt ist, deins zu sein, wird seinen Weg zu dir finden – Du musst es nicht erzwingen
Verliere niemals die Hoffnung – Was dazu bestimmt ist, deins zu sein, wird auch zu dir kommen
22 Dinge, die du erkennen musst, solange du noch die Chance hast, sie zu ändern

Denn wenn man immer hinter jemandem her ist, der nie erwischt werden kann, besteht dann wirklich ein Risiko?

Alte Seelen lernen immer wieder auf die harte Tour, dass es tatsächlich ein großes Risiko gibt, in solch ein unsicheres und falsches Sicherheitsgefühl zu investieren, indem sie immer wieder die gleichen Arten von Beziehungen eingehen. Mit jedem Sprung in die Komfortzone, verkleidet als das Unbekannte, könnten sie noch wachsen und neue Lektionen lernen. Aber erst wenn sie lernen, sich selbst vor unechten Partnerschaften zu entscheiden, werden sie wirklich das Risiko eingehen, das die Vorteile wahrer Intimität ernten wird. Sie werden die heilige Intimität finden, sich selbst zu kennen.

3. Mitgefühl bedeutet nicht, dass man der emotionale Boxsack von irgendjemandem sein muss.

Es bedeutet oft, der eigene “Guru” zu sein, wenn es darum geht, gesunde Grenzen zu setzen.
Viele spirituelle Gurus behaupten, dass wir hier auf diesem Planeten sind, um zu lernen, wie man bedingungslos liebt. Dieser Glaube wird jedoch von toxischen Menschen schändlich missbraucht und sollte immer mit Vorsicht genossen werden, wenn es darum geht, deine Bedürfnisse für emotionale Raubtiere zu opfern. In erster Linie kultiviere dieses Gefühl der bedingungslosen Liebe zu dir selbst, und du wirst lernen, dass Missbrauch keinen Platz in der Selbstachtung hat.

Lies auch:
Lies das, wenn du Angst vor der Zukunft hast
20 Zeichen, die uns sagen, dass es an der Zeit ist, die Vergangenheit loszulassen und mit dem Leben weiterzumachen
12 Tipps, wie du dich von negativen Gedanken befreien kannst

Deine Seele weiß, dass sie nicht hier ist, um von irgendjemandem missbraucht, ausgebeutet und misshandelt zu werden, egal wer diese Person ist. Du bist genauso respektvoll, rücksichtsvoll und anerkennend wie jeder, dem du gerade deine Aufmerksamkeit schenckst, wenn nicht sogar noch mehr.

Wer “Liebe und Licht” predigt, ohne die Kunst des Selbstmitgefühls und der Grenzziehung einzubeziehen, dem fehlen die entscheidenden Zutaten für Selbstachtung und authentisches Wachstum. Die Wahrheit ist, dass die Aktivierung der Toxizität weder dir noch der Person, die du rechtfertigst, einen Gefallen tut.

Jeden wahllos zu lieben, hat seine Gefahren, denn es gibt deiner Seele nicht die Navigation, die sie braucht, um den Stamm zu finden, der mit dir übereinstimmt, wie wunderbar du wirklich bist. Es gibt anderen Seelen auch nicht die Rechenschaftspflicht, die sie brauchen, um ihre eigenen Lektionen zu lernen.

Es ist immer wieder zu wiederholen, dass du ein göttliches Wesen bist und du hier bist, um als solches in Ehren gehalten zu werden. Du kannst in der Tat immer noch ein liebevoller, respektvoller und mitfühlender Mensch sein, ohne den Dreck anderer zu ertragen oder die Übertretungen zu übersehen, die die Ursache für Konflikte und Inkompatibilität sind.

Lies auch:
5 kleine Gründe, warum es eigentlich gut ist, ein „Überdenker“ zu sein
15 unangenehme Tatsachen, die du akzeptieren musst, um ein erfülltes Leben führen zu können
Du musst einige gute Dinge verlieren, um wachsen zu können

Grenzen setzen oder toxisches Verhalten hervorrufen ist nicht hasserfüllt, sondern heilig und sollte in jeder spirituellen Praxis gelehrt werden.

4. Zu jemandes Mission beizutragen ist wunderbar, aber dein wahrer Zweck kann größer als das Leben sein.

In jeder alten Seele ist eine schmerzhafte Sehnsucht nach etwas Größerem als sich selbst, denn sie wissen intuitiv, dass sie für etwas mehr als das Leben, das sie leben, bestimmt sind. Dein aktueller Job ist zwar angemessen, aber vielleicht nicht das, was dein Herz höher schlagen lässt oder deine Seele in Ekstase versetzt. Ob es sich nun um eine Nebenbeschäftigung handelt oder um den Mut, seine wahre Leidenschaft in Vollzeit auszuleben, widme nicht dein ganzes Leben dem Aufbau eines fremden Imperiums, wenn du auch etwas Zeit damit verbringen könntest, dein eigenes aufzubauen.

Es ist möglich, sowohl praktisch als auch leidenschaftlich zu sein. Erschaffe Raum und Zeit für deine eigenen Talente, Ziele und Träume. Gebe den Gemeinschaften zurück, die dein eigenes Wachstum und die Ursachen, die ein Teil deiner Lebensgeschichte sind, gefördert haben. Deine Mühen können der Wegweiser zu den Bevölkerungen sein, denen du helfen und dienen willst. Ehre, was dich authentisch erregt, und werde ein Führer im Feld, der dich motiviert, jeden Morgen aufzustehen und opfere oder vernichte deine wahren Gaben nicht, nur damit du die Mission eines anderen Menschen erfüllen kannst.

Lies auch:
Ich bin der festen Überzeugung, dass alles aus einem bestimmten Grund passiert
So erinnerst du dich an deinen Schmerz, ohne dich von ihm zerstören zu lassen
Für diejenigen, die beschlossen haben, die Dinge, die ihnen nicht mehr dienen, hinter sich zu lassen

Du hast deine eigene Mission zu erfüllen und die Möglichkeiten sind unendlich, denn es gibt mehrere Möglichkeiten, die Gaben zu erforschen, die dir gegeben wurden. Selbst wenn du keine Ahnung hast, was das sein könnte, fang klein an, indem du darüber nachdenkst, was deine Seele am lebendigsten macht. Wahrscheinlich weiß deine Seele schon tief in dir, was das ist.

5. Die Fähigkeit, das Alleinsein zu genießen, ist eine Supermacht.

Die Gesellschaft könnte versuchen, dich davon zu überzeugen, so schnell wie möglich eine Partnerschaft einzugehen, dich mit einer Fülle von Freunden zu umgeben und dich selbst zu heilen, indem du dich ständig sozialisierst. Doch wie soll man als Individuum wachsen, wenn man die meiste Zeit damit verbringt, das zu vertuschen, was einem die Seele mit dem Lärm der Neurosen und Projektionen anderer Menschen sagen will?

Tauche täglich in die Stille ein, zmB. auf einer Yogamatte, kuschelnd unter der Decke mit einer Tasse heißem Tee, oder lausche der Stille vor einem Sturm.

Lies auch:
19 Zeichen dafür, dass du auf dem richtigen Weg bist, auch wenn es sich nicht so anfühlt
14 Dinge, die du dir selbst vergeben solltest
An die Person, die das Gefühl hat, an ihrem Bruchpunkt zu sein

Nehme ein Jahr frei von Beziehungen, um dich selbst zu reflektieren, denn Single zu sein, kann ein revolutionärer Moment sein, der dich lehren kann, wie du dir selbst mehr geben und in deiner eigenen Authentizität verwurzelt werden kannst, ohne die Bestätigung eines anderen zu benötigen. Du sollst einige Zeit allein verbringen, indem du wächst, nachdenkst und gedeihst.

Zu lernen, wie man es genießt, allein zu sein, kann eine der größten Stärken des Menschen sein und ein natürlicher Weg, toxische Menschen aus seinem Leben herauszufiltern. Denn wenn du lernst, deine eigene Gesellschaft zu genießen, wirst du feststellen, dass es viel besser ist, als den Blödsinn eines anderen zu tolerieren, nur um der Einsamkeit zu entfliehen.

6. Eine alte Seele ist nicht nur hier, um halbherzige Dinge zu tun.

Du bist hier, um tief einzutauchen und alles zu genießen, genauso wie du hier bist, um dein wahres Potential zu entfalten. Du bist hier, um Berufe, Freunde und Beziehungspartner zu haben, die dich auf einer Ebene unterstützen, die du noch nie zuvor gesehen hast und keine oberflächlichen Partnerschaften, die dich erschöpfen und entleeren.

Du bist nicht hier, um dich mit denen zufrieden zu geben, die dir Kleinigkeiten geben. Du bist nicht hier, um Zeit zu verschwenden, indem du dich um Menschen kümmerst, denen es egal ist, ob sie dich zerstören werden, während sie das bekommen, was sie wollen.

Schätze Qualität vor Quantität, denn einen guten Freund zu haben ist besser als mehrere falsche. Einen Beruf zu haben, den man liebt, ist viel bereichender, als einen zu haben, zu dem man sich nur wegen des Titels, den er bietet, zwingen muss. Das Leben ist gleichzeitig zu kurz und viel zu lang, um deine Zeit damit zu verbringen, etwas zu tun oder mit jemandem zusammen zu sein, der weniger als das ist, was dich wirklich erfüllt.

7. Deine verleugneten Teile sind genauso wichtig wie deine öffentliche Persönlichkeit.

Wir alle haben eine “ideale” Person, die wir gerne rund um die Uhr wären. Das sind authentische Teile von uns, die auch gesellschaftlich akzeptabel sind. Es ist wunderbar, freundlich, großzügig und freundlich zu sein. Aber wenn es Teile gibt, die du nicht über dich selbst besitzt, gibt es auch Facetten deiner Identität, die du nicht auf gesunde Weise integrieren lässt. Lasse deinen dunklen Sinn für Humor herauskommen, um zu spielen. Diese inneren Teile verdienen genauso viel Luft zum Atmen.

Tatsächlich wirst du feststellen, dass, wenn du diesen inneren Teilen keine Luft gibst, sie trotzdem bösartige Wege finden werden, herauszukommen. Deine verborgenen Wünsche haben immer eine Möglichkeit, durch deine Entscheidungen zu sprechen, egal wie sehr du versuchst, sie zu unterdrücken oder zum Schweigen zu bringen.

Was ist mit deiner vergrabenen Wut? Sie wird schließlich auf unerwartete Weise explodieren. Und deine heimliche Schande? Sie wird sich in deiner Wahl von Freunden, Beziehungspartnern und wie viel Mist du bereit bist zu nehmen, reflektieren, bevor du dich endlich durchsetzt.

Um diese Zwangslage zu vermeiden, plaudere ein wenig mit deinem “Schatten-Selbst” oder deinem stürmischen inneren Kind – welche Bedürfnisse werden nicht erfüllt? Welche Wünsche werden zum Schweigen gebracht? Auf welche Weise kannst du diese Teile sanft einladen, ohne ihnen zu erlauben, dir die Show zu stehlen und dich zu sabotieren? Deine inneren Teile sollen nicht verleugnet werden, sondern auf gesündere Weise angesprochen und wiederentdeckt werden.

Die dunkelsten Teile von uns sind oft die Eingänge zu mehr Heilung und Integration.

8. Reichhaltigkeit und Wunder sind dein Geburtsrecht.

Deine alte Seele weiß, dass du in jeder Hinsicht wohlhabend sein sollst – sowohl in der Beziehung als auch im beruflichen Leben. Jeder Mensch definiert die Reichhaltigkeit auf unterschiedliche Weise. Was auch immer “Reichtum” für dich bedeutet, du hast es verdient.

Du verdienst all das, auch wenn deine innere Logik, deine Kindheitsverletzungen und deine gesellschaftliche Prägung dich vom Gegenteil überzeugt haben.

Die Gesellschaft möchte dich mit einer begrenzten Version des Lebens ernähren, weil sie tief erschrocken ist von Menschen, die nicht nur ihre großen Träume verfolgen, sondern auch niemanden brauchen, auf den sie sich für ihre Siege verlassen können. Kleingeistige Menschen werden auch von denen gejagt, die in Bereichen Erfolg haben, in denen sie noch nicht gedeihen.

Anstatt diesen einschränkenden Kernüberzeugungen und Neinsagern zu erlauben, dich in eine Knappheitsmentalität zu treiben, die dir nicht wirklich gehört, kannst du offen sein für den Erfolg in allen Bereichen deines Lebens. Du bist ein göttliches Wesen und du verdienst es, dich in allem, was du tust, “reich” zu fühlen.

9. Ekstase ist dein Liebesbrief an dich selbst.

Selbstdisziplin ist bewundernswert und sollte in allen Lebensbereichen gepflegt werden. Deine Lebensader zum Erfolg sollte jedoch nicht von Entbehrung abhängig sein.

Alte Seelen finden oft Trost darin, sich selbst einzuschränken, aber was sie vergessen, ist, dass das Genießen der Schönheiten der physischen Welt genauso spirituell sein kann wie das Sitzen zum Meditieren.

Das Vergnügen gibt dir Zugang zu einer Welt, in der sich Widerstand und Hemmung lösen, Fassaden fallen, Instinkt herrscht und das Ursprüngliche für das geehrt wird, was es ist.

Gib dir die Erlaubnis, dich dem hinzugeben, was dir von Zeit zu Zeit reine, unverfälschte Ekstase gibt. Du bist nicht hier, um zu verhungern, weder emotional noch psychologisch oder physisch. Du bist hier, um zu verlangsamen und alles mitzunehmen – jede Berührung, jeden Duft und jede extravagante Quelle des Glücks. Du bist hier, um an jeden Augenblick zu denken- vom Genießen eines atemberaubenden Sonnenuntergangs bis zum Genießen der Verzückung eines Liebhabers.

Deiner Seele den Luxus der menschlichen Erfahrung zu verweigern, ist ein sicherer Weg, dich von deinem göttlichen Erbe zu trennen. Freude ist am besten ohne Scham serviert. Gönne deinem Geist Raum zum Spielen, zum Lachen und zum Erleben der physischen Welt bis ins kleinste Detail.

Die meisten von uns verinnerlichen Schuld als Lebensweise, denn man lehrt uns, dass jede Form von Vergnügen beschämend, geistig ungesund, egoistisch, schmutzig, unmoralisch, gefräßig und am besten geheim gehalten ist. Dennoch musst du deinen persönlichen moralischen Kompass nicht gefährden, nur um die Teile des Lebens zu genießen, die nicht auf deiner To-Do-Liste stehen.

Die Umwege, die du machst, sind nur ein weiterer Teil deiner Reise. Schäme dich nicht, deine Kraft zurückzunehmen und dein Vergnügen zur Priorität zu machen, denn es gibt Zeiten, in denen es genauso wichtig und erfüllend für dein Wohlbefinden sein kann wie die Einhaltung dieses Arbeitstermins – es geht um Mäßigung und Ausgewogenheit.

Es ist wichtig, dass du dir einige Ablässe gönnst, die Körper, Geist und Seele in Brand setzen. Erinnere dich täglich daran: “Ich bin der Freude würdig. Ich bin der Ekstase würdig, die das Leben so lebenswert macht.”

10. Emotionale Desensibilisierung oder spirituelle Umgehung des Schmerzes entzieht dir die Kraft der Selbstveränderung.

Dankbarkeit bedeutet, die Dinge zu feiern, die funktionieren, und nicht alles unter den Teppich zu schieben.
Neue Philosophien betonen die Kraft des positiven Denkens, manchmal in einem Ausmaß, in dem es eher schädlich als hilfreich sein kann.

Die Praxis der Dankbarkeit kommt mit einem Vorbehalt, denn Dankbarkeit bedeutet nicht, sich zu verleugnen. Es geht darum, die Grundbedürfnisse anzuerkennen, die jeden Tag erfüllt werden und die man sonst für selbstverständlich hält. Es geht darum, sich daran zu erinnern, was man bereits hat und die unglaublichen Erscheinungen in seinem Leben zu feiern, für die man vor Jahren gebetet hat.

Segne deine neu entdeckte Karriere, das Dach über dem Kopf, das saubere Wasser, das du trinken kannst, deine liebenden Freunde, das freundliche Kompliment, das du erhalten hast. Segne sie alle, jeden Tag auf jede Weise, ohne irgendwelche Schmerzen oder Traumata, die dir begegnen könnten.

Denke daran, dass Dankbarkeit nicht als Pillenschlucken, Eskapismus, geistloses, desensibilisierendes Ritual gedacht ist. Es soll eine Lebensweise sein, die das Erleben von Dingen prägt.

Als Menschen treiben uns unsere natürlichen Instinkte an, uns auf die negativen Aspekte des Lebens zu konzentrieren, um mögliche Bedrohungen zu vermeiden. Dankbarkeit hilft dir, die emotionale Unsicherheit auszugleichen, ohne deine Authentizität zu opfern. Du bist hier, um ein bezauberndes Leben zu führen – ein Leben voller Wunder, Synchronität und Fülle, das deine wildesten Träume übertrifft.

Das bedeutet nicht, sich dabei vor unbequemen Emotionen zu verschließen, denn inmitten des Leidens können wahre Veränderungen stattfinden.

Es bedeutet nicht, nicht wütend oder empört zu sein, wenn man verletzt wird, vielmehr ist es genauso heilig, seinen Zorn zu ehren, wie dankbar zu sein. Es gibt dir Zugang zu dem Grenzbau, den du sonst vielleicht zu zaghaft findest.

Es bedeutet nicht, sich zu weigern, Hilfe zu suchen, die dich heilen wird. Im Gegenteil, du bist für alles offen, weil du weißt, dass mit dem Schmerz das Potential zur Selbstuntersuchung und Transformation einhergeht.

Die Offenheit für den Schmerz des Lebens und seine Schönheit gibt deiner Seele den Raum, den sie braucht, um voll zu funktionieren, zu wachsen und sich zu entwickeln. Dunkelheit wird viel einfacher zu handhaben, wenn man weiß, dass sie das Licht zur Welt bringt.

11. Nicht zu erzwingen, was nicht da ist, kann den Prozess dessen, was eigentlich sein soll, beschleunigen.

Viele von uns verbringen ihr ganzes Leben damit, auf die idealen Ergebnisse des Lebens zu streben, anstatt die heiligen Wahrheiten chaotischer und nuancierter Situationen zu akzeptieren. Wir versuchen, einen Arbeitgeber zu überzeugen, warum wir die perfekte Person für den Job sind, beugen uns nach hinten, um in einem sozialen Kreis beliebt zu werden und opfern wertvolle Energie, um jede Anforderung auf der Traumpartnerliste eines anderen zu erfüllen.

Dennoch wirst du feststellen, dass deine Seele auf einer tieferen Ebene gedeiht und sich manifestiert, wenn überhaupt nichts erzwungen, aber für das geehrt wird, was sie ist, genau hier und jetzt.

Große Träume beschleunigen sich und werden lebendig, wenn man bereit ist, den Widerstand gegen das, was sein könnte, aufzugeben, anstatt wie man denkt, dass sie sein sollten. Zugeben, dass manche Dinge besser kaputt bleiben und manche Menschen besser auf sich allein gestellt sind, ist der Weg zur eigenen Befreiung.

Das Verlassen der giftigen Menschen und Erfahrungen, die wir am meisten Angst haben zu verlassen, verbessert unsere Erfahrung. Wenn unsere Seele aus schädlichen Umgebungen austritt, steigt sie in höhere Ebenen des Denkens, Fühlens und Seins auf. Der Frieden wird zu unserer Standardeinstellung und das Chaos, das einst unsere Welt entwurzelte und uns bei unserer Expansion half, ist jetzt eine ferne Erinnerung, ein fremdes Land, das wir von Zeit zu Zeit besuchen, um uns an das zu erinnern, was wir gelernt haben. Aber es ist eines, in dem wir uns nicht mehr niederlassen müssen.

Möglicherweise ist es dir nicht bestimmt, die Beförderung bei der Arbeit zu bekommen, weil du dazu bestimmt bist, dein eigenes Unternehmen zu gründen, noch unabhängiger zu werden und mehr Menschen kennenzulernen als jemals zuvor. Vielleicht bist du nicht die Richtige für diese Beziehung, weil sie den Verlauf deines Schicksals verändern wird. Vielleicht ist dieser praktische Abschluss, den du so sehr versucht hast, in deinen Lebenslauf einzupassen, nicht das Fach, das du eigentlich studieren solltest.

Denn tief drinnen weiß deine Seele, dass die Dinge, von denen wir denken, dass sie uns retten werden, manchmal die Dinge sind, vor denen wir gerettet werden müssen, um etwas noch Größeres zu verfolgen, als wir es uns je vorgestellt haben.