7 Gründe, warum Empathie in einer Beziehung wichtig ist

Empathie oder Einfühlungsvermögen ist eine der wichtigsten Fähigkeiten, die Menschen helfen, einander zu verstehen. Warum ist sie in deiner Beziehung also noch wichtiger?

Es ist nicht ungewöhnlich, mit den Ansichten einer anderen Person nicht einverstanden zu sein.

Lies auch:

8 Dinge, die du als Single tun kannst, um deine nächste Beziehung gesünder zu gestalten
Ein echter Mann wird dich beschützen, nicht misshandeln – Kenne deinen Wert

Ob es nun um Politik, Religion oder etwas so Dummes wie die Frage geht, ob man im Supermarkt Papier oder Plastik verwenden sollte, es ist nichts Falsches daran, jemandem zu widersprechen.

Es ist jedoch sehr wichtig, Einfühlungsvermögen zu üben, wenn du dauerhafte Beziehungen zu deinen Mitmenschen pflegen willst.

Was genau ist also Empathie? Nicht zu verwechseln mit Sympathie, d. h. der Fähigkeit, das Unglück eines anderen zu bedauern, ist Empathie die Fähigkeit, sich mit den Gefühlen eines anderen zu verbinden und diese zu verstehen.

Kurz gesagt, es bedeutet, sich in die Lage eines anderen Menschen hineinzuversetzen und nicht deswegen auszuflippen.

Ob mit deinen Freunden, Familienmitgliedern, Kindern, Nachbarn, Kollegen oder deinem Lieblingsbarista von Starbucks – Einfühlungsvermögen ist sehr wichtig, wenn es darum geht, dauerhafte Beziehungen zu anderen aufzubauen.

Die wichtigste Person, in die du dich einfühlen solltest, ist natürlich dein Partner. Wenn du mit der wichtigsten Person in deinem Leben keine Verbindung herstellen kannst, mit wem kannst du dich dann verbinden?

Lies auch:
5 Möglichkeiten so zu reden, damit er wirklich und wahrhaftig zuhört, was du zu sagen hast
8 Wege, wie ich meinen Verstand trainiert habe, um nie wieder Eifersucht zu empfinden
Warum du ihn nach einer Trennung zu dir kommen lassen musst

Warum ist Empathie so wichtig?

Wenn sich alle Menschen auf der Welt ineinander einfühlen könnten, wäre die Welt wirklich ein besserer Ort.

Es ist verständlich, dass es weit hergeholt ist, auf weltweite Empathie zu hoffen, warum also nicht langsam anfangen und lernen, sich in den wichtigsten anderen Menschen einzufühlen?

Hier sind 7 triftige Gründe, warum Einfühlungsvermögen in einer Beziehung sehr wichtig ist und warum du diese Tugend praktizieren solltest.

1. Überbrücke die Kluft

Oft kommt es zwischen Paaren zu Streitigkeiten, weil sie in bestimmten Fragen nicht einer Meinung zu sein scheinen.

Ganz gleich, ob es sich um etwas Wichtiges wie die Entscheidung, ob man Kinder haben soll, oder um etwas Unwichtiges wie die Entscheidung, was man zum Abendessen essen soll, handelt, versetze dich in die Lage deines Partners, damit es nicht unmöglich ist, die Kluft zu überbrücken und Differenzen zu überwinden.

Lies auch:
3 Wege, einen Mann zu bekommen und zu halten, ohne alberne, kindische Spielchen zu spielen
8 Dinge, die du wissen musst, bevor du dich in eine eigensinnige Frau verliebst
Aus diesem Grund bin ich vorsichtig

2. Schenkt einander Aufmerksamkeit

Wenn du lernst, dich in deinen Liebhaber einzufühlen, wirst du ihn oder sie mit der richtigen Menge an Aufmerksamkeit und Liebe überschütten können.

Wenn du dich in die Lage deiner Partnerin oder deines Partners versetzt, wirst du wissen, ob du sie oder ihn mit zu viel Zuneigung erdrückst oder ob du dir nicht genug Zeit für sie oder ihn nimmst.

Ob du mit einer leistungsstarken Karrierefrau oder mit einem Vater, der zu Hause bleibt, zusammen bist, Einfühlungsvermögen wird dir eine Ahnung davon geben, wie ihr Leben aussieht und was sie von dir erwarten.

3. Das Positive zum Vorschein bringen

Wenn du dich in deinen Ehepartner einfühlen kannst, wirst du das Positive nicht nur in dir selbst, sondern auch in deinem Partner zum Vorschein bringen.

Wenn du das Verhalten deines geliebten Menschen verstehst und begreifst, wie er die Herausforderungen des Lebens angeht, wirst du vollen Zugang zu seiner Welt bekommen.

Lies auch:
Wenn du eine erfolgreiche Beziehung haben möchtest, müssen du und dein Partner 2 dieser 3 Verbindungen haben

Dies wird zweifellos positive Veränderungen für beide Seiten mit sich bringen.

4. Mitgefühl wird praktiziert

Die Welt mit den Augen eines anderen zu sehen, wird dir zweifellos die wunderbare Fähigkeit geben, ein mitfühlenderer Mensch zu sein.

Wenn du dich mit deinem Partner verbinden und selbst sehen kannst, was er täglich durchmachen muss, wirst du verstehen, warum er so ist, wie er ist.

Das wiederum wird dir einen Einblick geben, wie du seine Welt zu einem besseren Ort machen kannst, und mit ihr auch deine.

5. Versetze dich in die Haut des anderen

Bei Empathie geht es darum, sich in die Lage eines anderen Menschen hineinzuversetzen.

Ganz gleich, ob es darum geht, die Stöckelschuhe deiner Frau anzuziehen und sich vorzustellen, wie du dich bei einem weiteren ihrer unter hohem Druck stehenden Treffen verhältst, oder ob du die schlammigen Arbeitsstiefel deines Mannes für einen weiteren anstrengenden Tag im Steinbruch anziehst, du wirst in der Lage sein, Licht in ihr Verhalten zu bringen, wenn du verstehst, was sie durchmachen müssen.

Wenn dein Mann ein echter Miesepeter ist oder deine Freundin jedes Mal, wenn sie Gelegenheit dazu hat, über die Arbeit jammert, dann deshalb, weil sie wollen, dass du verstehst, was sie erleben.

Anstatt alles in das eine Ohr hinein und aus dem anderen herauszulassen, solltest du dich in ihre Lage versetzen und entsprechend handeln.

6. Es lehrt Geduld

Einfühlungsvermögen wird beide Parteien unbestreitbar ein oder zwei Dinge über Geduld lehren.

Anstatt die Beherrschung zu verlieren und die Dinge falsch anzugehen, kannst du dich dafür entscheiden, ruhig zu reagieren, indem du die Dinge geduldig und verständnisvoll aus dem Blickwinkel des anderen betrachtest.

Ich mache zum Beispiel mindestens dreimal pro Woche ein Abendessen für meinen Partner.

Vor einem Monat habe ich ein neues Rezept ausprobiert, und anstatt meine Bemühungen zu loben, sagte er: “Schatz, ich bevorzuge den Fisch, den du letzte Woche gemacht hast.

Anstatt mich zu ärgern und zu streiten, versetzte ich mich in seine Lage. Es ist nichts Falsches daran, unterschiedliche Geschmäcker und Meinungen zu haben.

Indem ich mich in ihn einfühlte und Geduld mit ihm hatte, konnte ich einen unnötigen Streit mit ihm bei etwas so Albernem wie einem Abendessen vermeiden.

7. An den eigenen Fehlern arbeiten

Ein weiterer Grund, warum Einfühlungsvermögen in einer Beziehung so wichtig ist, liegt darin, dass es beide Seiten lehrt, dass sich nicht alles nur um sie dreht.

Alles hat zwei Seiten, und in einer Beziehung zu sein, ist nicht anders. Wenn du dich in deine Partnerin oder deinen Partner einfühlst, wirst du erkennen können, warum sie oder er sich über dich ärgert oder ärgerlich auf dich ist.

Das kann nur positive Veränderungen bewirken, denn wenn du mit ihren Augen siehst, wie du dich verhältst, wirst du an deinen Fehlern arbeiten und ihnen gegenüber ein besserer Mensch sein.

Um sich in jemanden richtig einfühlen zu können, braucht es Selbstbewusstsein und eine nicht voreingenommene Haltung.

Blicke in dich hinein und finde die Kraft, weniger egoistisch und verständnisvoller zu sein, und du bist auf dem besten Weg, dich besser mit deinen Lieben zu verbinden.