16 Dinge, die du in Gegenwart eines Empathen bemerken wirst

Empathen strahlen eine magnetische Anziehungskraft aus, die sich sofort auf Menschen auswirkt.

Du stehst im Supermarkt an der Kasse und die Person hinter dir fängt plötzlich an, dir ihr Herz auszuschütten. Du fühlst eine umgehende Verbindung mit ihr, weil… naja – sie ist ein Mensch und du kannst nicht anders, als ihr Erleben gleich mit ihr zu erleben.

Hast du dich je gefragt, warum ein bestimmter Freund mehr zu fühlen scheint als andere? Es könnte sein, dass er oder sie ein Empath ist.

Empathen strahlen eine magnetische Anziehungskraft aus, die sich sofort auf Menschen auswirkt. Sie sind nicht nur mitfühlend – es ist mehr. Ein Empath hat die Fähigkeit, den Schmerz eines anderen nicht nur zu fühlen, sondern ihn auch in sich aufzunehmen. 

Hier sind 16 Züge eines Empathen, die beweisen, dass du dich in der Gegenwart eines Empathen befindest:

1. Sie werden oft als „zu empfindlich“ oder sogar weich beschrieben.

Das scheint zu implizieren, dass Gefühle etwas Schlechtes sind, aber Empfindsamkeit is ein Indikator, dass du immer noch mit dem Herzen des menschlichen Erlebens in Verbindung stehst.

In einer Welt, die immer abgestumpfter wird, brauchen wir dringend mehr Empfindsamkeit. Wenn dir also jemand dies sagt, nimm es als Kompliment. Empfindsam zu sein ist eine Gabe.

2. Sie hassen es extrem, angelogen zu werden.

Einer der Hauptzüge eines Empathen ist die Fähigkeit, eine Lüge riechen zu können. Da Empathen so ein tiefes Verständnis der menschlichen Natur kultivieren, sehen sie Lügen als absolut unnötig an. Lügen treffen einen Empathen direkt ins Herz.

3. Sie fühlen sich von negativen Bildern direkt betroffen.

Empathen sind meistens unfähig, negative Bilder zu lesen oder zu sehen und sie zu vergessen. Sie vermeiden lieber die Nachrichten oder tragische Geschichten um jeden Preis.

4. Sie finden Menschenmengen überwältigend.

Einer der ungewöhnlichen Züge der Empathen ist ihre amphibische Natur – sie sind sowohl introvertiert als auch extrovertiert.

Während sie zwar Energie aus einer Menschenmenge ziehen, sorgt ihre Empfindsamkeit gegenüber dem Fluss der Emotionen dafür, dass sie sich nach dem Zusammensein mit so vielen Menschen erschöpft fühlen.

5. Sie empfinden Frieden und Glück, wenn sie anderen helfen.

Dein wahres Gefühl des Glücks liegt darin, wenn du einem anderen Menschen hilfreich sein kannst. Wenn jemand einen anderen braucht, ist der Empath derjenige, der alles fallen lässt und zur Hilfe eilt. Ein Empath wird da sein, wenn es um das Ganze geht.

6. Sie überlegen es sich gut, bevor sie noch eine Tasse Kaffee trinken oder Medizin einnehmen.

Empathen reagieren anderes auf anregende Substanzen wie Koffein, was ihre Gefühle der Besorgtheit oder Unruhe meistens steigert. Genauso reagieren sie oft schlecht auf Medikamente und vermeiden es daher, synthetische Substanzen zu sich zu nehmen.

7. Sie können niemand anderes sein als sie selbst.

Mit anderen Worten: Empathen sind echt und gewissenhaft ehrlich. Sie sehen keinen Grund, sich hinter einer Fassade zu verstecken. Empathen nehmen sich so an, wie sie sind – im Guten wie im Schlechten.

Sie akzeptieren das Schlechte als ein Projekt, das noch in Arbeit ist. Wegen dieser tiefen Selbsteinsicht sind Empathen der Inbegriff wahrer Freundschaft.

8. Sie wissen, was andere durchmachen und erleben es mit ihnen.

Empathen sind tief mit denen verbunden, die ihnen wichtig sind – und alle sind ihnen wichtig. Wenn jemand also eine schwere Zeit im Leben durchmacht – von einer Trennung bis zu schweren Zahnbehandlungen – empfinden Empathen den Schmerz ebenfalls.

9. Sie haben eine unglaubliche Bindung zu Tieren.

Haustiere existieren für Empathen nicht, da „Haustier“ ein Besitzverhältnis impliziert. Für den Empathen sind Tiere stattdessen Teil der Familie.

Orte wie Tiergeschäfte und Zoos verstören den Empathen sehr, weil Tiere frei sein und nicht in Käfige gesteckt werden sollten, um angestarrt zu werden.

10. Sie sind daran gewöhnt, emotional und körperlich erschöpft zu sein.

Die Last der Emotionen, Schmerzen, Freuden und des Glücks von anderen zu tragen kostet den Empathen etwas. Für die glücklicheren unter den Empathen ist es eine Errungenschaft zu wissen, wie man diese tägliche Last verarbeitet und loslässt – aber immer noch anstrengend.

Für andere Empathen braucht es Zeit zu lernen, wie man loslässt, und kann manchmal zu absoluter Entkräftung führen.

11. Sie haben ein Talent für Ratschläge.

Empathen wissen, wie man zuhört und sie hören alles, was du sagst. Sie versetzen sich in deine Lage. Aus diesem Grund wäre es unklug, den Rat eines Empathen abzutun. Nichts, was sie sagen, ist unwichtig. Sie haben ernsthaftes Interesse an deinem Erfolg und deinem Wohlbefinden.

12. Sie lassen sich leicht ablenken.

Hört sich bekannt an? Die Empfindsamkeit der Empathen lässt sie Dinge bemerken, die viele Menschen übersehen. Sie bemerken das Mädchen, das alleine in der Ecke steht, das Paar, das sich an einem Nebentisch streitet, den traurigen Blick in den Augen eines Kindes – du verstehst, was gemeint ist.

Es würde einem Empathen sehr schwerfallen, bei der Arbeit in einem Café irgendetwas erledigt zu bekommen.

13. Es gibt keinen Platz in ihrem Leben für einen Narzissten.

Ein Empath wird beim geringsten Anzeichen eines Narzissten die Flucht ergreifen. Dies ist vielleicht der eine Charakterzug, dem sie nicht helfen wollen werden. Sie wissen, dass es vergebliche Liebesmüh ist.

Wie du dir vorstellen kannst, ziehen Empathen Narzissten an und sie haben eine sehr einzigartige Form der Verbindung.

14. Sie sind Geräuschen gegenüber hyperempfindsam.

Empathen arbeiten auf einer einzigartigen Frequenz, was wahrscheinlich der Grund ist, warum bestimmet Tonhöhen, Brummgeräusche oder ein Knall sie leicht verstören können.

Aus diesem Grund vermeiden Empathen Orte, an denen es ständig laute Geräusche gibt. Auf die gleiche Art werden schöne Geräusche ebenso intensiv wahrgenommen, sind aber offensichtlich viel willkommener.

15. Sie sind überdurchschnittliche Zuhörer.

Wenn du mit Empathen sprichst, kannst du sicher sein, dass ihre Augen nicht glasig werden, sie hören zu – selbst Fremden oder Leuten auf der Straße. Zudem können Empathen zuhören, ohne zu urteilen, sodass du darauf vertrauen kannst, dass deine Worte nicht verschwendet sind.

16. Sie haben eine seltsame Wirkung auf elektronische Geräte.

Wie jetzt? Es stimmt aber. Empathen haben die unheimliche Fähigkeit, Störungen in elektrischen Strömen zu verursachen. Es ist nicht ungewöhnlich für Empathen, schräge Fehler auf dem Computer oder ein Telefon zu haben, das zu schnell leer geht oder ähnliches.

Wenn etwas elektrischen Strom hat, erleben Empathen mit Sicherheit ein paar schräge Phänomene.

Wenn du feststellst, dass du einen Empathen kennst, schätze dich glücklich!

Und ebenso: Das nächste Mal, wenn dir jemand sagt, dass du zu empfindlich bist oder wenn die Lampen flackern, wenn du einen Raum betrittst, kannst du dich mit dem Wissen trösten, dass du ein unglaubliches Verständnis des menschlichen Herzens und der menschlichen Verfassung besitzt.

Nimm dieses wunderschöne Geschenk mit Freude an.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.