Der Empath – 16 Zeichen, dass du ein Empath bist und tiefer empfindest als andere

Ein Empath zu sein ist nicht leicht. Du kannst dich oft außen vor und von anderen Menschen entfernt fühlen. Die Zeichen eines Empathen zu kennen kann dir helfen zu verstehen, warum.

Empathie ist ein großer Teil des Lebens. Jeder muss sie haben, um das Leben als guter Mensch zu führen.

Lies auch:

Jeder Empath wird versuchen, diese 11 Dinge vor dir zu verbergen
So fühlt es sich an, eine hoch empathische Person mit Angstzuständen zu sein

Ohne sie wirst du zum Arschloch, das nur mit sich selbst beschäftigt ist. Aber Empathie zu haben ist nicht das Gleiche, wie ein Empath zu sein.

Die Zeichen eines Empathen zu kennen kann dir helfen, den Unterschied zu verstehen.

Was ist ein Empath überhaupt?

Du weißt, was Empathie ist. Sie ist die Fähigkeit, dich in jemanden anderen hineinzuversetzen und zu verstehen, wie sie sich fühlen.

Ein Empath ist ein Mensch, der diese Fähigkeit zehnfach hat. Statt sich in den anderen Menschen hineinzuversetzen, werden sie in gewissem Sinne zu diesem Menschen.

Empath

Sie fühlen tatsächlich, was er fühlt. Wenn jemand um ein Familienmitglied trauert, fühlt ein Empath diese Emotionen gleich mit. Es ist eine tiefere Ebene von Empathie, die nicht jeder hat. 

Die Zeichen eines Empathen, die auf eine tief emotionale Verbindung hindeuten

Ein Empath zu sein kann zunächst sehr einsam und isolierend sein.

Lies auch:
7 Wege wie emotionale Vampire Empathen und hochsensible Menschen entleeren
10 seltsame Verhaltensweisen, die du nur in und um einen authentischen Empath bemerken wirst
Welche Art von Empath bist du?

Du weißt nicht, warum du Dinge so tief empfindest, und obwohl du dich damit verbinden kannst, wie sich andere Menschen fühlen, ist es schwer, dein wahres Selbst zu zeigen.

Ganz abgesehen davon, dass die meisten Empathen keine Ahnung haben, was sie sind.

Es ist verwirrend und manchmal ein wenig beängstigend. Darum kann es so hilfreich sein, die Zeichen eines Empathen zu kennen.

Empath

Hier erfährst du, wie du erkennst, ob du in diese seltene Kategorie tief empfindender Menschen fällst.

#1 Du besitzt viel Empathie und Einfühlungsvermögen

Der Begriff Empath kommt von Empathie, d.h. der Fähigkeit, die Erfahrungen und Gefühle anderer außerhalb der eigenen Perspektive zu verstehen.

Angenommen, ein guter Freund hat gerade seinen Hund verloren, der 15 Jahre alt war. Empathie ermöglicht es einem, das Ausmaß der Schmerzen zu verstehen, die jemand durchmacht, auch wenn er noch nie ein geliebtes Haustier verloren hat.

Lies auch:
Was es bedeutet, einen Empath zu lieben
Narzissten und Empathen in einer Beziehung – 17 Phasen, die sie durchmachen
10 Gründe, warum es den meisten Männern schwer fällt, mit empathischen Frauen zusammen zu sein

Doch als Empath geht man sogar noch einen Schritt weiter. Man empfindet und fühlt Gefühle tatsächlich so, als ob sie Teil der eigenen Erfahrung sind. Mit anderen Worten, der Schmerz und das Glück eines anderen werden zu deinem Schmerz und Glück.

#2 Empfindlichkeit und Sensibilität machen dich aus.

Das ist so im Allgemeinen. Du empfindest deine eigenen Gefühle etwas tiefer und du bist ein wenig sensibler.

Je mehr du bestimmte Situationen und sogar Serien oder Filme vermeidest, weil du weißt, dass sie deine Gefühle hart treffen, desto klarer ist es, dass du ein Empath bist. 

#3 Nähe und Intimität können dich überwältigen

Empathen empfinden regelmäßige enge Kontakte oft als schwierig, was romantische Liebesbeziehungen zu einer Herausforderung machen kann.

Sie wollen sich verbinden und eine dauerhafte Partnerschaft entwickeln. Aber zu viel Zeit mit jemandem zu verbringen, führt zu Stress, Überforderung oder der Sorge, sich selbst in der Beziehung zu verlieren.

Lies auch:
10 Gründe, warum es einem Empath so schwer fällt, eine ernste Beziehung einzugehen
Warum Empathen wie ein Magnet für toxische Menschen sind und wie man den Teufelskreis durchbrechen kann
16 Dinge, die nur Empathen verstehen und empfinden

Es kann auch zu einer Reizüberflutung oder einem “ausgefransten Nerven”-Gefühl kommen, wenn zu viel gesprochen oder berührt wird. Wenn du aber versuchst, dein Bedürfnis nach Zeit allein auszudrücken, absorbierst du die verletzten Gefühle deines Partners und fühlst dich noch mehr bedrängt.

Das Setzen gesunder, klarer Grenzen kann jedoch dazu beitragen, den Stress zu verringern. Du musst wissen, wie du dich selbst schützen kannst, damit deine Energie und emotionalen Reserven nicht verschluckt werden

#4 Du fühlst tief in Bezug auf bestimmte Sachen.

Andere Menschen würden dich wahrscheinlich als leidenschaftlichen Menschen beschreiben.

Du nimmst dir Sachen sehr zu Herzen, die mit Teilen oder Gleichberechtigung zu tun haben.

Und das liegt daran, dass du leicht fühlen kannst, was die unterdrückten Menschen fühlen. Achte darauf, welche Themen dich am meisten berühren und es wird dir zeigen, wie sehr du ein Empath bist.

Lies auch:
Wenn ein Empath einen Narzissten liebt, endet es so
11 Gründe, warum es weibliche Empathen schwer haben, den richtigen Mann zu finden
Empathen sind die besten Kopfdetektive! 10 Gründe, warum du dich NIE mit einem Empathen anlegen solltest

#5 Anderen zu helfen ist deine Leidenschaft.

Das hat absolut mit Empathie zu tun. Diejenigen, die anderen rein deswegen helfen wollen, weil sie etwas zurückgeben wollen, sind normalerweise Empathen.

Sie wollen sicherstellen, dass Menschen haben, was sie brauchen, weil sie fühlen können, wie es ist, ohne zu sein.

Wenn du ehrenamtlich in Heimen jeder Art arbeitest oder oft spendest, könntest du ein Empath sein.

#6 Du fühlst Dinge, die keinen Sinn machen.

Dies ist wahrscheinlich einer der frustrierendsten Aspekte des Daseins als Empath.

Du fühlst Dinge, die in deiner Situation keinen Sinn machen oder sogar im Bezug auf die Stimmung, in der du gerade noch warst.

Es ist, als ob du dir quasi “einfängst”, wie sich andere Menschen fühlen.

Empath

Selbst wenn du einen tollen Tag hattest, könntest du dich elend fühlen, wenn dein Partner oder ein Freund niedergeschlagen ist. Selbst etwas zu lesen kann deine Emotionen völlig aus der Bahn werfen. 

Lies auch:
9 Lektionen, die ich als Empath in einer intimen Beziehung gelernt habe
8 unerwartete Vorteile, wenn man Empath ist
Warum Empathen sich immer in das Potenzial verlieben

#7 In der Natur findest Du Trost

Jeder kann davon profitieren, Zeit in der Natur zu verbringen. Aber Empathen fühlen sich vielleicht noch mehr von der Natur und abgelegenen Gebieten angezogen, da natürliche Umgebungen einen beruhigenden Raum bieten, um sich von überwältigenden Empfindungen, Geräuschen und Emotionen auszuruhen.

Beim Wandern allein in einem sonnenbeschienenen Wald oder beim Anblick der Wellen, die gegen das Ufer schlagen, fühlst du dich wahrscheinlich vollkommen entspannt. Sogar ein ruhiger Spaziergang durch einen Garten oder eine Stunde unter Bäumen kann die Stimmung heben, Überreizungen lindern und dir helfen, dich zu entspannen.

#8 Du bist ein guter Zuhörer.

Das ist einfach, weil du ein Empath bist. Du kümmerst dich so sehr darum, wie sich andere fühlen, weil du ihren Schmerz nicht fühlen willst.

Also hörst du gut zu. Du willst etwas über ihre Sorgen wissen, damit du ihnen helfen kannst.

Lies auch:
Die Spiegelwirkung eines Empathen
Einen Empathen lieben & verstehen
3 nicht authentische Menschentypen, mit denen Empathen sich nicht wohlfühlen

Es hat auch viel damit zu tun, dass du weißt, wie es sich anfühlt, ignoriert zu werden.

Du willst nie, dass sich jemand schlecht fühlt, also hörst du aufmerksam zu, damit du Hilfe anbieten kannst, wenn sie gebraucht wird.

#9 Deine Intuition ist sehr stark.

Aus irgendeinem Grund haben Empathen ein stärkeres Bauchgefühl. Vielleicht ist es nicht unbedingt stärker, aber sie hören wahrscheinlicher hin und es stellt sich oft als richtig heraus.

Das liegt normalerweise daran, weil sie besser darauf achten, wie sie sich fühlen.

Sie können sich das Endresultat von etwas ansehen und fühlen, wie viele verschiedene Menschen reagieren würden und das bewegt sie, eine Entscheidung basierend auf diesem Ergebnis zu treffen.

#10 Du bist sehr empfindlich gegenüber Geräuschen, Gerüchen oder Sinneseindrücken.

Die erhöhte Sensibilität eines Empathen bezieht sich nicht nur auf Emotionen. Es gibt viele Gemeinsamkeiten zwischen Empathen und Menschen, die hochsensibel sind, und eventuell wirst du feststellen, dass auch du sensibler reagierst auf die Menschen in deinem Umfeld.

Lies auch:
21 Anzeichen dafür, dass du eine hochsensible Person bist
16 Dinge, die du in Gegenwart eines Empathen bemerken wirst
5 Regeln für das Dating, die alle Empathen befolgen MÜSSEN

Das könnte bedeuten:

  • Düfte und Gerüche üben eine stärkere Wirkung auf Dich aus.
  • Starke Geräusche und andere Empfindungen beeinflussen dich möglicherweise stärker als andere.
  • Du hörst die Nachrichten lieber in geringer Lautstärke oder informierst dich durch Lesen.
  • Bestimmte Geräusche lösen eventuell eine emotionale Reaktion aus.

#11 Negativität ist für den Empath überwältigend.

Genau wie Emotionen im Allgemeinen an deiner Energie zehren, tut dies auch Negativität. Nur ist es in diesem Fall noch schlimmer.

Zu lange mit negativen Menschen oder in einer toxischen Geisteshaltung zu sein ist sehr ermüdend. Du hast Probleme, dich in einer positiven Stimmung zu halten und so bist du schnell erschöpft.

Empath

#12 Du wirst von deinen Nächsten beeinflusst.

Dein Partner oder ein wirklich enger Freund beeinflusst dich mehr als ein Fremder. Das liegt daran, dass du sie am besten kennst.

Wenn du feststellst, dass du über etwas, was dich normalerweise nicht stören würde, genau so wütend wirst wie dein Partner, könntest du ein Empath sein.

Lies auch:
Empathische Menschen
11 Dinge, die erklären, wie es ist, ein introvertierter Empath zu sein
3 Arten von nicht authentischen Menschen, mit denen sich Empathen nicht wohlfühlen
Empath

#13 Als Empath vermeidest negative Nachrichten.

Empathen haben Schwierigkeiten mit schlechten Nachrichten.

Sie fühlen, was die Opfer in Massenschießereien fühlen, sie können sich leicht in jemanden anderen hineinversetzen und das ist täglich schwer zu handhaben.

Wenn du negative Nachrichten eher vermeidest, um deine Emotionen zu schützen, bist du wahrscheinlich ein Empath. 

#14 Menschen sagen dir, dass du zu sensibel bist.

Das passiert häufig. Du hast Streits oder einfach nur Diskussionen mit anderen Leuten und wirst am Ende als sensibel bezeichnet. Das ist einfach, wie normale Menschen Empathen sehen.

Sie denken, dass es komisch ist, wenn du traurig wirst, wenn sich jemand anderes niedergeschlagen fühlt.

Viele Menschen können einen traurigen Menschen sehen und sich nicht viel dabei denken, aber dir bedeutet es mehr.

Wenn du bei traurigen Filmen oder Büchern weinst, wirst du darum als überempfindlich bezeichnet. Das heißt einfach nur, dass du wahrscheinlich ein Empath bist.

Lies auch:
Warum Empathen so anfällig für Depressionen sind
6 Gründe, warum Empathen bei unechten Menschen erstarren
9 Tipps für Empathen zur Heilung von Trauma

#16 Du neigst dazu, dich zu isolieren

Isolation kann Empathen helfen, sich von der Überforderung zu erholen, so dass eine völlige Abgrenzung von der Welt heilsam erscheinen mag. Aber eine längere Isolation kann die psychische Gesundheit beeinträchtigen.

Es gibt verschiedene Arten der Isolation, und einige davon können mehr wiederherstellende Vorteile bieten als andere. Versuche dir möglichst viel Zeit allein im Freien zu nehmen und meditiere in einem ruhigen Park, gehe im Regen spazieren, mache eine Spazierfahrt durch die Landschaft oder im Wald.

Wenn die Menschen dich schnell aussaugen, solltest du in Betracht ziehen, ein Haustier in dein Leben aufzunehmen. Empathen verbinden sich unter Umständen intensiver mit Tieren und ziehen tiefen Trost aus dieser Bindung.

#16 Als Empath bist kreativ und imaginativ.

Dies ist eines der Hauptzeichen eines Empathen. Weil du so viele verschiedene Dinge fühlen kannst, bist du sehr kreativ.

Empath

Autoren und Schauspieler und sogar Künstler sind normalerweise sehr mitfühlende Menschen.

Weil sie so viele Emotionen empfinden, können sie sich leicht eine aussuchen, die sie brauchen, und diese auf irgendeine Art zeigen.

Empathen haben oft das Bedürfnis, ein Ventil für ihre Emotionen zu haben und dies manifestiert sich fast immer in etwas Kreativem.

Auch wenn es schwierig sein kann, die Zeichen eines Empathen zu lesen, ist es super wertvoll zu wissen, dass du einer bist.

Nicht viele Menschen haben diese Fähigkeit und wenn du einmal erkennst, was sie ist, kannst du sie zu deinem Vorteil nutzen.