Empathische Menschen: 30 Eigenschaften die Empathen besitzen

Empathische Menschen verfügen über die folgenden 30 Eigenschaften…

1. Wissen

Empathen haben ein tiefes Wissen, das unerschütterlich und unbestreitbar und messerscharf akkurat ist.

Lies auch:

Jeder Empath wird versuchen, diese 11 Dinge vor dir zu verbergen
So fühlt es sich an, eine hoch empathische Person mit Angstzuständen zu sein

Sie können andere ohne offensichtliche Hinweise lesen und beschreiben, was wirklich unter der Oberfläche vor sich geht.

Sie wissen, wenn jemand unehrlich ist und nicht seine Wahrheiten spricht. Je mehr sie mit ihrer Empathie im Einklang sind, desto stärker und häufiger sind die Lesefähigkeiten.

Empathische Menschen

2. Empathische Menschen: Effektive Zuhörer und Kommunikatoren

Eine natürliche Fähigkeit, mit all ihren Sinnen äußerst geschärft zuzuhören, was der Person erlaubt, sich gehört und verstanden zu fühlen.

Sie können intuitiv eine Konversation mit echtem Mitgefühl lenken und ermöglichen selbst der verschlossensten Person damit, zu antworten und ihre tiefsten und sogar schmerzhaftesten Gedanken und Gefühle auszudrücken, die sie normalerweise nicht teilen würde. 

Empathische Menschen

In den meisten Fällen wird es in unausgesprochener Vertraulichkeit und Vertrauen gemacht, aber wenn eine Situation möglicherweise nach Eingreifen von außen verlangt (z.B. Selbstverletzung), wiegen sie die Notwendigkeit des Handelns mit dem besten Interesse dieser Person ab, nicht dem eigenen, selbst wenn sie damit bestehende Beziehungen riskieren.

Lies auch:
7 Wege wie emotionale Vampire Empathen und hochsensible Menschen entleeren
10 seltsame Verhaltensweisen, die du nur in und um einen authentischen Empath bemerken wirst
Welche Art von Empath bist du?

3. Überfordert an öffentlichen Orten

Einkaufszentren, Supermärkte oder Stadien mit Menschenmengen können überwältigend sein und sogar zu Panikattacken oder Ängsten führen, aufgrund der Vielzahl von wahrgenommenen Emotionen.

Bis es eingeschränkt und bewältigbar ist, halten Empathen sich von den genannten Umgebungen fern.

4. Die Emotionen, Schmerzen, Krankheiten und Stressgefühle anderer empfinden

Aufgrund der erhöhten Empfindsamkeit für emotionale und physische Energie kommt es sehr häufig vor, dass sie die Emotionen etc. von anderen aufnehmen und nicht einmal merken, dass sie es tun, und sie direkt spiegeln, als ob es die eigenen wären.

Empathische Menschen

Es kann es sehr schwer machen, zwischen den eigenen und fremden Emotionen zu unterscheiden und das Leben kann sehr überwältigend werden.

Ichbewusstsein bringt einen höheren Grad der Kontrolle und die Fähigkeit zu bestimmen, welche Emotionen wem gehören und sich nicht darin zu verfangen.

5. Empathische Menschen: Stimmungsschwankungen, unberechenbar und bedürftig

Sie können extreme Höhen und Tiefen erleben, was sie im Verhalten unberechenbar macht.

Lies auch:
Was es bedeutet, einen Empath zu lieben
Narzissten und Empathen in einer Beziehung – 17 Phasen, die sie durchmachen
10 Gründe, warum es den meisten Männern schwer fällt, mit empathischen Frauen zusammen zu sein
Empathische Menschen

In einem Moment können sie glücklich und im anderen sehr traurig und zurückgezogen sein.

Das liegt nicht immer daran, wie sie sich fühlen, sondern daran, was sie von anderen aufgenommen haben; dies kann verwirrend und auch deprimierend sein.

Sie können außerdem sehr fordernd im Bezug auf Aufmerksamkeit sein, sei es aus gutem Grund oder nicht.

Wenn sie das Gefühl haben, nicht gehört zu werden, veranstalten sie Theater und wirken bedürftig und sogar narzisstisch, auch wenn sie das letztere ernsthaft infrage stellen und ablehnen würden.

Nur weil jemand zu einem bestimmten Zeitpunkt starke Empathie zeigt, heißt es nicht, dass sie nicht so überwältigt sein können, dass sie sich sehr in Richtung Narzissmus lehnen.

6. Empfindlich für TV, Radio und Filme und Chaos im echten Leben

Gewalt, Grausamkeit, schockierende Szenen von körperlichem oder emotionalem Schmerz oder Misshandlung können einen Empathen zu Tränen treiben.

Lies auch:
10 Gründe, warum es einem Empath so schwer fällt, eine ernste Beziehung einzugehen
Warum Empathen wie ein Magnet für toxische Menschen sind und wie man den Teufelskreis durchbrechen kann
16 Dinge, die nur Empathen verstehen und empfinden

Sie können sich sogar körperlich krank und verwirrt fühlen und damit zu kämpfen haben, solche Taten als gerechtfertigt anzusehen.

Ein sicherer Weg, um damit umzugehen, ist den Fernseher oder das Radio auszuschalten oder dich vom Chaos zu dissoziieren.

7. Empathische Menschen: Neigung zu Krankheit und körperlichem Schmerz

Aufgrund des Ansturms emotionaler Energien sind sie auch übermäßig empfindlich und in den meisten Fällen wissen sie nicht, wie sie damit umgehen sollen.

Das kann problematisch werden und sich in verschiedenen Erkrankungen manifestieren.

Empathische Menschen

Es ist wichtig, über emotionale Energie zu lernen, ihren Ursprung zu erkennen und die Werkzeuge einzusetzen, die der Person erlauben, sich mit ausgeglichenem Wohlbefinden weiterzubewegen.

Bestehende Krankheiten können so möglicherweise ein für alle Mal beseitigt werden.

8. Magnetische Anziehungskraft des Vertrauens

Andere, inklusive völlig Fremder, werden wie ein Magnet zum Empathen hingezogen und finden es leicht, sich auszudrücken und sich auf tiefer und bedeutungsvoller Ebene mit ihnen zu verbinden.

Lies auch:
Wenn ein Empath einen Narzissten liebt, endet es so
11 Gründe, warum es weibliche Empathen schwer haben, den richtigen Mann zu finden
Empathen sind die besten Kopfdetektive! 10 Gründe, warum du dich NIE mit einem Empathen anlegen solltest

Sie fühlen sich oft, als ob sie sich schon viele Jahre kennen, auch wenn sie sich vielleicht gerade erst getroffen haben. 

Menschen haben dieses naturgegebene Vertrauen und fühlen sich in ihrer Gegenwart wohl und entspannt, sind sich aber bewusst, dass sie sich normalerweise nicht so fühlen würden. 

9. Ständige Erschöpfung

Sie fühlen sich dazu hingezogen, anderen zu helfen und lasten sich dadurch mehr als ihren gerechten Anteil dessen auf, womit sie persönlich emotional, mental, physisch und spirituell umgehen können.

Sie erleben dadurch ständige Erschöpfung.

Sie brauchen möglicherweise tägliche Nickerchen oder Rückzüge, um einfach wieder ihre Energie aufzuladen und sich erfrischt zu fühlen.

10. Empathische Menschen: Suchtverhalten

Kann verursacht werden durch den Wunsch, dem zu entkommen, womit sie täglich bombardiert werden, oder durch ein verzweifeltes Bedürfnis, sich verbunden zu fühlen.

Empathische Menschen

Ihre erhöhten Empfindlichkeiten gehen häufig nicht mit dem Bewusstsein einher, wie damit umzugehen ist (den Energien, die sie wie Schwämme aufsaugen) oder was überhaupt passiert.

Lies auch:
9 Lektionen, die ich als Empath in einer intimen Beziehung gelernt habe
8 unerwartete Vorteile, wenn man Empath ist
Warum Empathen sich immer in das Potenzial verlieben

Außerdem haben sie eine Suchtneigung, um auszublenden, abzumildern und sich abzulenken, so wie trinken, rauchen, Drogen nehmen, Fressanfälle, Spielsucht usw.

Leider kann es für manche (beispielsweise durch Drogen) ihre Empfindsamkeiten noch mehr erhöhen und noch größere Probleme verursachen.

11. Heilung, holistische Gesundheit und Wohlbefinden

Empathische Menschen

Ob es sich um eine Karriere als Krankenschwester, Arzt, Physiotherapeut, Neurochirurg, Psychologe oder Massagetherapeut, Homöopath, Naturheilkundiger, Praktiker der chinesischen Medizin oder Sozialarbeiter oder Tierarzt handelt: Menschen, die von klein auf starke Empathie haben, fühlen sich oft von diesen Bereichen angezogen, weil sie den Drang fühlen, Menschen und/oder Tiere zu heilen. 

Strikte und langfristige Ausbildungs- und Arbeitsabläufe sind jedoch dafür bekannt, die naturgegebene Empathie zu ersticken und sie bemerkenswerterweise von dem abzuhalten, was sie überhaupt erst zu diesem Berufsfeld hingezogen hat.

Strikte und langfristige Ausbildungs- und Arbeitsabläufe sind jedoch dafür bekannt, die naturgegebene Empathie zu ersticken und sie bemerkenswerterweise von dem abzuhalten, was sie überhaupt erst zu diesem Berufsfeld hingezogen hat.

Lies auch:
Die Spiegelwirkung eines Empathen
Einen Empathen lieben & verstehen
3 nicht authentische Menschentypen, mit denen Empathen sich nicht wohlfühlen

Wenn man einmal in dem Bereich arbeitet, besteht eine große Notwendigkeit, sich seiner Empathie bewusst zu sein und sich nicht davon überwältigen zu lassen, die Energie anderer aufzunehmen, da das zu einem Katalysator für das Ausbrennen werden kann und dafür, sich ganz abzuwenden. 

12. Empathische Menschen: Neugier und Wahrheitssuche

Sie sind von der Neugier getrieben, die Zusammenhänge des Lebens zu verstehen und einem intensiven Verlangen, die Wahrheit zu suchen und alles zu hinterfragen, bis sie eine Resonanz mit der gegebenen Antwort fühlen; wenn sie ihnen nicht richtig erscheint, wächst ihre Neugier und sie suchen weiter nach Antworten, selbst wenn es ein Leben lang dauert.

13. Interesse an Spiritualität und dem Metaphysische

Sie können sich zum Unerklärlichen, Paranormalen und Metaphysischen hingezogen fühlen und haben ein tiefes Gefühl der Spiritualität (nicht unbedingt Religion, obwohl sie auch dazu neigen können, um ein Gefühl der Zugehörigkeit zu finden).

Lies auch:
21 Anzeichen dafür, dass du eine hochsensible Person bist
16 Dinge, die du in Gegenwart eines Empathen bemerken wirst
5 Regeln für das Dating, die alle Empathen befolgen MÜSSEN
Empathische Menschen

Sie probieren viele Bereiche aus, bis sie ihre Nische finden und sie engagieren sich ihr Leben lang aktiv darin.

14. Empathische Menschen: Kulturell und indigen

Sie fühlen sich von alten Kulturen angezogen, die sich an uralte Traditionen halten, die in universelle Gesetze gehüllt sind, da sie inhärente Logik, gesunden Menschenverstand und unkomplizierte praktische Wege verkörpern, auf die man alle möglichen Dinge tut.

Sie schütteln oft ungläubig den Kopf, wenn andere auf eine Art handeln, die universellen Gesetzen entgegensteht.

15. Abstammungslinie – Wer bin ich? 

Von klein auf sind sie das Kind, das den alten Geschichten zuhört, die von Generation zu Generation weitergegeben werden.

Sie haben echtes Interesse zu erfahren, wo sie herkommen, wer ihre Ahnen waren und was diese in ihrem Leben getan haben, und sie wachsen zu den Hütern des Stammbaums heran und besitzen dann eine Sammlung von Fotoalben und Erbstücken.

Lies auch:
11 Dinge, die erklären, wie es ist, ein introvertierter Empath zu sein
3 Arten von nicht authentischen Menschen, mit denen sich Empathen nicht wohlfühlen
Warum Empathen so anfällig für Depressionen sind

Verbundenheit zu empfinden ist ihnen sehr wichtig, und wenn sie dies gelernt haben, sind sie ihrerseits diejenigen, die dieses Wissen an ihre Kinder weitergeben.

16. Stille Leistungsträger und starke Führungspersönlichkeiten

Obwohl sie stille Leistungsträger sind, die lieber hinter den Kulissen die harte Arbeit erledigen, findet man sie oft in Führungspositionen, da sie die Fähigkeit haben, konzentriert, organisiert und unterstützend zu sein, schnell zu denken und andere mit glänzendem Auftreten zu inspirieren und zu motivieren.

Sie fühlen sich wohler damit, anderen aufrichtiges Lob auszusprechen, als es selbst zu empfangen, und sie sind oft als Mediatoren zu finden, um ein Gleichgewicht der Harmonie aufrechtzuerhalten.

17. Empathische Menschen: Kreative Talente

Sie besitzen eine große Liebe dazu, ihre Kreativität als Künstler, Musiker, Sänger, Tänzer, darstellende Künstler, Schauspieler, Poeten und Designer usw. auszudrücken.

Sie lieben das Geschichtenerzählen und können ein Publikum durch eine lebhafte Fantasie und Leichtigkeit fesseln, mit der sie dich direkt ins Bild hineinziehen können, als ob du es tatsächlich selbst miterleben würdest.

Lies auch:
6 Gründe, warum Empathen bei unechten Menschen erstarren
9 Tipps für Empathen zur Heilung von Trauma
Der Empath – 12 Zeichen, dass du ein Empath bist und tiefer empfindest als andere

18. Liebe zu Natur und Tieren

Empathische Menschen

Sie neigen dazu, ein Haustier zu haben, da sie gerne die unbedingte Liebe geben und empfangen, die von Hunden, Katzen, Hasen etc. kommt, und sie sind oft Fürsprecher und Unterstützer der Vermeidung von Grausamkeit gegenüber Tieren.

Sie genießen es, draußen in der Natur zu sein, im Wald oder hoch in den Bergen, und sind zufrieden, mit dem Land verbunden zu sein und flüchten sich oft dorthin vor der geschäftigen Welt, um ihre Sinne zu erfrischen.

19. Reinigendes Wasser

Empathische Menschen

Sei es das Schwimmen im Meer, sich im Pool treiben lassen, im Regen spazieren, ein langes Bad oder eine heiße Dusche, um die Probleme des Tages wegzuwaschen: Sie nehmen die Heilfähigkeiten des Wassers wahr und die Verbindung mit dem Mutterleib kann in diesem Moment für die Sicherheit und den Komfort, den er bereithielt, wieder hergestellt werden.

20. Empathische Menschen: Bedürfnis nach Einsamkeit

Obwohl sie sehr gesellig sein können, entfliehen sie auch gerne dem Trubel und der Hektik, sind mit ihrer eigenen Gesellschaft zufrieden und genießen die damit verbundene Ruhe, in einem ruhigen Raum ein Buch zu lesen, einen Film zu sehen, ein Bild zu zeichnen, einem Lieblingshobby nachzugehen und sich einfach zu entspannen.

Sie zeigen diese Neigung von Kindheit an und ihr ganzes Leben hindurch.

21. Langeweile, abgelenkt und tagträumend

Empathische Menschen

Sie haben das Bedürfnis, stimuliert zu werden und sich auf das eine oder andere Projekt zu konzentrieren; sie richten ihre ganze Energie auf eine bestimmte Aufgabe, sei es in der Schule, bei der Arbeit oder im Privatleben.

Wenn die Aufgabe ihre Sinne nicht anregen kann, langweilen sie sich, werden abgelenkt und fangen entweder an zu zappeln, zu kritzeln oder sich in Tagträume zu flüchten.

22. Empathische Menschen: Abenteuer suchen, Reisen und Spontaneität

Sie genießen Spontaneität in ihrem Leben, indem sie alles erkunden, was das Leben zu bieten hat und nach Abenteuern suchen, zu weit entfernten Orten reisen oder spannende Aktivitäten in der Nähe finden.

Sie genießen es, freigeistig zu sein und die Einschränkungen der Welt hinter sich zu lassen; wenn sie das nicht so oft tun können, wie sie gerne würden, werden sie recht unruhig und aufgewühlt.

23. Unordnung, Energie und Fluss

Empathische Menschen

Sie haben ein natürliches Bewusstsein von Energie und empfinden Durcheinander und Chaos als belastend; auch wenn sie vielleicht Dinge sammeln, hat alles einen Platz und eine Ordnung und sie misten ständig aus, um das Gleichgewicht der Energie (den Flow) in ihrer Umgebung zu ermöglichen.

Sie haben die Fähigkeit, Möbel so zu platzieren oder sogar Gärten so zu gestalten, dass Energie in und um alles herum fließt.

24. Empathische Menschen: Regelbrecher

Routine, Wiederholung und Regeln können für die kreativen Empathen banal werden, die ständig nach Wegen suchen, ihre Liebe zu all den Dingen auszudrücken, die ihnen im Leben Freude machen.

Wenn ihnen gesagt wird, dass sie etwas nicht tun können, finden sie im Rahmen des Möglichen einen Weg, auf den sie es doch können, da die Bereitschaft, sich Herausforderungen zu stellen, Hand in Hand geht mit der Spontaneität.

25. Enthusiasmus und das Leben wertschätzen

Empathische Menschen

Sie bersten vor Energie und Wertschätzung gegenüber dem Leben und kosten es mit Begeisterung so voll und ganz wie möglich aus.

Die Kehrseite ist jedoch, dass sie so viel Energie verbrauchen können, dass sie ausbrennen und Zeit brauchen, um sich zu erholen – und wenn sie das getan haben, kommen sie wieder auf die Beine und geben sich wieder voll und ganz hin.

Sie machen nie halbe Sachen; es ist immer alles oder nichts und sie neigen zu Enttäuschung, wenn andere um sie herum nicht die gleiche Begeisterung für das Leben teilen wie sie.

26. Empathische Menschen: Philanthropen, Friedensstifter und Mediatoren

Konflikte finden sie äußerst beunruhigend, egal, ob mit der Familie, mit Freunden, Kollegen oder sogar mit völlig Fremden oder ob direkt oder indirekt, lokal oder international, und sie sprechen ihre Gefühle dazu aus. Sie bemühen sich, eine friedliche Lösung zu finden, auch wenn das heißt, dass sie die Rolle des Mediators einnehmen.

Sie fühlen Liebe und Respekt für alle Menschen und Kulturen und lehnen Kriege, politische Unruhen, Grausamkeit, Rassismus, Hass und Separatismus vehement ab, da sie zutiefst davon überzeugt sind, dass wir alle in Harmonie zusammen leben können.

Sie setzen sich auf die eine oder andere Weise dafür ein, manchmal sogar, indem sie zentral verantwortlich für die Gründung humanitärer Organisationen oder ihre Unterstützung sind.

27. Empfindsam bei Antiquitäten, Vintage oder Second-Hand

Gegenstände wie Ringe, Schmuck, Kleidung, Ornamente zu halten oder Türgriffe an alten Gebäuden zu berühren, historische Häuser zu betreten usw. kann sehr lebendige und akkurate Berichte über die Geschichte und Lebenserfahrungen des oder der ursprünglichen Eigentümer bringen. 

Dies kann sehr einschüchternd sein und diejenigen abschrecken, die für die Aufnahme von Energien empfindlich sind, während diejenigen, die sich ihrer Empathie bewusster sind und sie unter Kontrolle haben, sich nicht beunruhigt fühlen und von solchen Dingen angezogen werden.

28. Empathische Menschen: Luzide Träumer

Das Reich der Träume ist für sie nicht nur ein bedeutungsloser Ort, den man beim Schlafen besucht.

Empathen haben oft von einem sehr jungen Alter an und lebenslang lebhafte und luzide Träume, in denen sie in ihren Träumen wach sind und die Fähigkeit haben, bestimmte Aspekte allein durch gezielte Gedanken zu kontrollieren; sie können den Inhalt des Traums grafisch detailliert beschreiben.

Empathische Menschen

Sie haben auch das starke Verlangen, den Traum zu interpretieren, im Wissen, dass er direkte Bedeutung für ihr physisch waches Leben hat, und indem sie das tun, können sie Antworten finden, die ihnen gut die Richtung weisen.

Es ist nicht ungewöhnlich für einen Empathen, dass er an irgendeinem Punkt in seinem Leben Erfahrungen mit außerkörperlichen Erlebnissen oder Astralreisen gemacht hat, sei es freiwillig oder nicht.

29. Empathische Menschen: Liebende statt Kämpfer

Empathen lieben, um andere zu lieben und im Gegenzug geliebt zu werden, und suchen ihr ganzes Leben lang nach bedeutungsvollen Beziehungen, obwohl sie nicht immer fähig sind, sich selbst zu lieben, da sie dazu neigen, sich anderen freizugeben und sie können (aufgrund dessen, was sie von der Gesellschaft lernen) mit der Vorstellung aufwachsen, dass es egoistisch ist, sich selbst zu lieben und dass dies narzisstisches Verhalten ist. 

Sie sind nicht gerne in Streits verwickelt, ob verbal oder physisch, da Kommunikation ihnen leicht fällt, aber sie bleiben auch nicht passiv, sondern versuchen so schnell wie möglich eine friedliche Lösung zu finden.

Es frustriert sie extrem, wenn die andere Person nicht bereit ist, den Konflikt vollständig zu lösen, da sie keine Logik darin sehen, die Dinge in die Länge zu ziehen.

30. Visionäre, Unternehmer und Problemlöser

Sie sind intensive Visionäre und vermischt mit ihrer abenteuerlichen Lebenslust und ihrem Enthusiasmus probieren sie daher viele Unternehmungen und Geschäftsmöglichkeiten aus und finden Wege, ihr Potenzial zu erweitern, ihren kreativen Geist zu nähren und die Dinge zu tun, die sie lieben.

Sie haben dieses instinktive Wissen, dass sie Größeres erreichen können und sie sehen ständig über den Tellerrand hinaus und durchbrechen alle Grenzen (oft gegen alle Widerstände) mit konzentrierter und hartnäckig entschlossener Energie.

Wo es ein Problem gibt, liegt auch sofort eine Antwort und sie geben nicht auf, bis sie sie gefunden haben, selbst wenn das bedeutet, sie selbst zu erfinden!

Es ist wichtig zu bemerken, dass die meisten Menschen verschiedene Grade an Empathie haben, aber wenn du bei den meisten, wenn nicht sogar allen obigen Punkten ja sagen kannst, dann bist du definitiv ein Empath.