Warum Empathen so anfällig für Depressionen sind

Empathen – für diejenigen, die es vielleicht nicht wissen – sind Menschen, die die Energien anderer aufnehmen können und es auch tun.

Sie nehmen diese Energien in Form von Emotionen auf, und diese Emotionen lasten schwer auf ihnen. 

Als Empath musst du deine Gabe verarbeiten und zu einem Verständnis kommen, das dir erlaubt, die Emotionalen Rückstände loszulassen, da sie dich sonst verschlingen.

Leider sind sich die meisten Empathen dessen nicht bewusst und leiden allein. Statt sich ordentlich von diesen Energien/Emotionen zu reinigen, stauen sie sie an und präsentieren sie als die eigenen. 

Viele Empathen wissen nicht, wie sie die Emotionen handhaben sollen, die sie von anderen aufnehmen, und dies macht sie anfälliger für Dinge wie Depressionen.

Ja, sogar Empathen können unter psychischen Erkrankungen leiden.

Als Empath leidest du wahrscheinlich oft unter emotionaler Erschöpfung und wenn du nicht weißt, wie du damit umgehen sollst, wirst du zusammenbrechen.

Während du emotionale Grenzen ziehen solltest, weißt du wahrscheinlich nicht, wo du anfangen sollst. 

Nur weil du ein Empath bist, heißt das nicht, dass du Menschen in deinem Leben behalten solltest, die nichts tun, außer an dir zu zehren – den Kontakt abzubrechen ist völlig in Ordnung.

Du brauchst dich nicht zu ändern, um dich in die Form zu pressen, die jemand anderes für dich gemacht hat; sei einfach wer du bist und hilf nur denen, die es wirklich verdienen und die bereit sind, es anzunehmen.

Wenn dich jemand auslaugt, brauchst du ihm nicht weiter zu helfen. 

Am Ende des Tages zählt dein Wohlbefinden und du solltest darauf achten.

Wenn du nicht ordentlich funktionieren kannst, kannst du auch niemandem helfen; bitte behalte das im Hinterkopf.

Auch wenn du dich vielleicht manchmal schlecht fühlst, zu gehen, ist es in vielen Fällen notwendig. 

Beim Reinigen dieser Energien von innen musst du regelmäßiger meditieren. Als Empath ist Meditation eine Notwendigkeit.

Du musst über die Dinge meditieren, die du empfindest, damit du sie selbst entschlüsseln kannst.

Wenn diese Emotionen nicht zu dir gehören, lässt du sie hier los und bewegst dich weiter. 

Ich weiß, das ist in sich ein wenig verwirrend, aber wenn du ein Empath bist, hast du es bestimmt verstanden.

Um mehr zu diesem Thema zu erfahren, sieh dir bitte das Video unten an. Hast du als Empath je mit so etwas zu tun gehabt?

Nur, weil du es absorbierst, heißt das nicht, dass du es für den Rest deines Lebens mit dir herumtragen musst.