6 Toxische Verhaltensmuster in Beziehungen, die die meisten Menschen als normal betrachten

Die Liebe ist die größte Antriebskraft, die die Menschen inspiriert und sie dazu bringt, ihr höchstes Potential zu erreichen. Es ist die stärkste Emotion, die wir haben können. Deswegen wollen wir alle einen Partner finden, zu dem wir passen und mit dem wir die echte Liebe ausleben können.

Und wenn du deinen Seelenverwandten gefunden hast, solltest du darauf achten, diese 6 toxische Dinge nicht zu machen, die selbst die beste Beziehung zerstören könnten.

Lies auch:
So findest Du Frieden, nach einer toxischen Beziehung
13 Anzeichen, dass du in einer toxischen Beziehung steckst die Dein Leben ruiniert
Die echte Wahrheit über toxische Beziehungen

1. DEN PARTNER KONTROLLIEREN

Ja, du bist verliebt und ja, du bist deinem Partner verpflichtet. Aber das bedeutet noch lange nicht, dass ihr euch gegenseitig besitzt. Denn in einer liebevollen und gesunden Beziehung gibt es keinen Platz für Kontrolle. Du solltest deinem Partner vertrauen und er sollte dir vertrauen. Das heißt, ihr solltet beide Freiheit in der Beziehung haben. Also, jede Art von Kontrolle kann eure Beziehung und das Vertrauen zwischen euch zerstören.

2. SICH GEGENSEITIG BESCHULDIGEN

Deinen Partner für deine Probleme verantwortlich zu machen, ist eine schlechte Sache. Wenn du einen schlechten Arbeitstag hattest, dann solltest du nicht deinen Partner beschuldigen. Denn deine bessere Hälfte ist nicht dein Boxsack. Sie ist nicht für deine Frustrationen und die Dinge verantwortlich, die du außerhalb der Beziehung erlebst. Auch sie ist ein menschliches Wesen und hat ihre eigenen Probleme. Und wenn du Probleme hast, dann ist sie auch bereit dir zu helfen, aber du musst ihr schon sagen was dich bedrückt, denn sie ist kein Gedankenleser.

Lies auch:
Die wirklichen Gründe, warum dein toxischer Ex-Partner immer wieder zu dir zurückkommt (laut Forschung)
So liebst du jemanden, der in einer toxischen Beziehung war
Fast-Beziehungen

3. DIE HANDLUNGEN DEINES PARTNERS RECHTFERTIGEN.

Nur weil du verliebt bist und deinen Partner nicht verlieren willst, heißt das nicht, dass du sein rücksichtsloses Verhalten rechtfertigen sollst. Du musst nicht seinen Schwachsinn ertragen, nur weil du Angst hast, dass es zu einem Streit kommen könnte, wenn du ihn auf sein Benehmen ansprichst. Du musst dich dem Problem stellen und es versuchen gemeinsam mit deinem Partner zu lösen. Es ist sehr wichtig, dass du dir niemals die Schuld für seine Fehler gibst.

4. SICH GEGENSEITIG VERLETZEN.

“Du hast mich betrogen, also habe ich jetzt das Recht, dich zu betrügen”. Und jedes Benehmen, das in diese Richtung geht ist ein Zeichen für eine giftige Beziehung. Partner, die sich in einer Beziehung befinden, die auf gegenseitiger Liebe und Vertrauen beruht, verstehen, dass jeder dazu neigt, Fehler zu machen, und so entscheiden sie sich, entweder einander zu vergeben und zusammen zu bleiben oder ihre eigenen Wege zu gehen. Sie werden sich nie gegenseitig beschuldigen oder versuchen, sich absichtlich zu verletzen.

Lies auch:
Die Wahrheit darüber, warum es so schwer ist, toxische Beziehungen loszulassen
Die „stillen“ Risiken einer toxischen Beziehung
6 toxische Überzeugungen über die Liebe, die wir aufhören müssen, zu romantisieren

5. DEINEN PARTNER NACH DEM PASSWORT FRAGEN

Beziehungen sollten auf gegenseitigem Vertrauen beruhen. Wenn du also deinen Partner nach seinen Passwörtern fragst, ist das ein klares Zeichen dafür, dass du ihm nicht vertraust. Jegliches Stalking auf den sozialen Netzwerken, jedes Anrufen alle 30 Minuten, um zu sehen, wo sich dein Partner aufhält oder das Überprüfen wie aktiv er auf Facebook und Instagram ist, ist ein großes Warnsignal.

6. DETAILS AUS EUREM PRIVATLEBEN TEILEN

Nehmen wir an, du hattest einen Streit mit deinem Partner und du beschließt, jedes Detail dieses Streites mit deinen Freunden zu teilen oder darüber auf Facebook zu posten. Die Verbreitung von persönlichen Informationen über eure Partnerschaft ist toxisch und kann eure Beziehung zerstören. Denn nicht alle deine Freunde werden dich unterstützen und ihre Kommentare können auf deine Entscheidung Einfluss nehmen. Es gibt einige Dinge, die du für dich behalten solltest, denn nicht jeder Mensch will dein Bestes.

Lies auch:
Toxische Beziehung
Wenn es sich unmöglich anfühlt, aus deiner toxischen Beziehung herauszukommen, lies das hier
GASLIGHTING – Die schrecklichen Gründe, warum Frauen in toxischen Beziehungen bleiben

Ähnliche Beiträge

Wenn sich eine optimistische Frau in eine toxische Person verliebt
32 unstreitbare Anzeichen, dass er dich NICHT liebt
Wie du anhand der Texte deines Partners bestimmst, ob du in einer toxischen Beziehung bist – und 7 Zeichen toxischer Texte
7 Dinge, die eine toxische Beziehung dir über die Liebe beibringen wird
Wenn dein Partner bei Streits diese 9 Dinge tut, bist du in einer toxischen Beziehung
Durch Trauma-Bonding kann es unmöglich erscheinen, toxische Beziehungen loszulassen
Die wahren Gründe, warum dein toxischer Ex immer wieder zurückgekrochen kommt
Wenn jemand, den du liebst, toxisch wird
8 scheinbar unschuldige Zeichen, dass du einen toxischen Partner hast
Ich habe nicht verstanden, warum ich ständig bei toxischen Typen landete, bis ich diese wichtigen Dinge erkannt habe
22 Zeichen, dass dein Partner zu viel Kontrolle über dein Leben hat
Was ist Love Bombing und 5 Zeichen, um die Manipulation früh zu erkennen
Vorsicht! 15 Arten von giftigen Menschen, die Beziehungen ruinieren
3 Warnzeichen, dass er nicht verliebt in Dich ist (& es Zeit ist, ihn loszulassen)
5 Wege, toxische Beziehungen zu vermeiden und bedeutsame zu finden
5 Arten, auf die du dich in einer toxischen Beziehung fühlst