Durch Trauma-Bonding kann es unmöglich erscheinen, toxische Beziehungen loszulassen

Vielleicht bist zu Zeuge davon geworden oder hast es selbst erlebt: eine Beziehung, die dramatisch, explosiv, ungesund… und absolut unwiderstehlich ist.

Bevor du nun denkst, dass du oder jemand, den du kennst, absolute Masochisten sind, gibt es tatsächlich einen tiefen psychologischen Grund, dass wir uns an schädliche Beziehungen binden, und diese Dynamik besser zu verstehen kann dir und anderen, die ebenfalls feststecken, in der Zukunft nur helfen.

Lies auch:

So findest Du Frieden, nach einer toxischen Beziehung
13 Anzeichen, dass du in einer toxischen Beziehung steckst die Dein Leben ruiniert

Trauma-Bonding ist ein Prozess, bei dem du anfängst, misshandelndes Verhalten mit Liebe zu verwechseln.

Es gibt verschiedene Gründe, warum das passiert, und es macht es schlussendlich nicht nur schwer, sich überhaupt erst weiterzubewegen, sondern auch der Erfahrung nicht zu erlauben, Beziehungen später im Leben zu beeinflussen.

Es fängt oft als magnetische, unmittelbare “Liebe” an.

Während wahre Liebe oft ein Prozess ist, während dessen du mit der Zeit Gefühle für die andere Person entwickelst, sind toxische Beziehungen oft sofort explosiv und faszinierend.

In ihnen magst du vielleicht denken, dass du und jemand, der eigentlich ein völlig Fremder ist, einfach “füreinander bestimmt” seid, durch eine Reihe von abstrakten Zeichen und bestehenden Überzeugungen, die ihr beide habt.

Du verwechselst möglicherweise eure anfängliche körperliche Anziehungskraft mit dieser Art elektrischer Partnerschaft von “Seelenverwandten”, aber in Wirklichkeit funktionieren weder Anziehung noch Liebe auf diese Weise.

Lies auch:
Die echte Wahrheit über toxische Beziehungen
Die wirklichen Gründe, warum dein toxischer Ex-Partner immer wieder zu dir zurückkommt (laut Forschung)
So liebst du jemanden, der in einer toxischen Beziehung war

Was dabei wirklich passiert, ist dass du und dein Partner eine Verbindung über eine geteilte Wunde findet. Dies ist, was euch zueinander hinzieht und euch zwanghaft in eine Beziehung stürzen lässt.

Ihr versucht beide ein unbewusstes Bedürfnis zu erfüllen, eine Lücke zu füllen, eine Angst zu vermeiden oder ein anderes schädliches Verhalten zu ermöglichen.

Es kann eine Fortführung einer Beziehung aus der frühen Kindheit sein.

Für viele Menschen fand das ursprüngliche Trauma-Bonding statt, als sie jung waren.

In diesen Fällen haben eine oder beide Bezugspersonen sie auf irgendeine Art misshandelt, vielleicht auf offensichtliche Weise, vielleicht nicht. In jedem Fall waren sie völlig abhängig von der Person, die sie verletzt hat, und so wird oft das Konzept der “Liebe” mit “verletzt werden” verknüpft.

Dies verleitet die Person dazu, als Erwachsener toxische Beziehungen anzuziehen und zu wählen.

Lies auch:
6 Toxische Verhaltensmuster in Beziehungen, die die meisten Menschen als normal betrachten
Fast-Beziehungen
Die Wahrheit darüber, warum es so schwer ist, toxische Beziehungen loszulassen

Traumabindungen verfestigen sich dank eines zweiteiligen Kreislaufs, der sich anfühlen kann, als ob er unmöglich zu durchbrechen ist.

Obwohl bereits vorher bestehende Probleme dich und deinen Trauma-Bond-Partner zueinander hinziehen können, wir schlussendlich die Bindung selbst durch einen zweiteiligen Zyklus der Verstärkung und Bestrafung geschaffen.

Zunächst wirst du mit Liebe bombardiert. An diesem Punkt sagt der andere, dass ihr absolut füreinander bestimmt seid, du der perfekte Partner für ihn bist und dass du für immer und egal unter welchen Umständen mit ihm zusammen sein wirst – alles Dinge, die man realistischerweise nicht innerhalb einer kurzen Zeit wissen kann.

Von “Liebe auf den ersten Blick” unterscheidet es sich dann dadurch, dass es gefolgt wird von einer Art der Bestrafung.

Da du diese Erwartungen nicht erfüllen kannst, beginnt dein Partner, dich herabzusetzen und dafür zu sorgen, dass du dich schrecklich fühlst, weil du schlussendlich das Verhalten nicht aufrechterhalten kannst, das seine Wunden lindert.

Lies auch:
Die „stillen“ Risiken einer toxischen Beziehung
6 toxische Überzeugungen über die Liebe, die wir aufhören müssen, zu romantisieren
Toxische Beziehung

Du kannst nicht der Mensch sein, der den anderen rettet, und er macht es zu deiner Schuld.

Es fängt an, zum perfekten Sturm neurochemischer Antwort und verhaltenstechnischer Stimuli zu werden.

In deinem Wunsch, deinen “perfekten Partner” zu behalten, denkst du, dass du dich ändern musst und versucht es erneut.

Du musst aufhören, traumatisches Bonding für wahre Liebe zu halten.

Unsere beste Waffe, um sicherzustellen, dass Beziehungen gesund, sicher und beidseitig erfüllend sind, ist Bewusstheit. Es gibt einige Methoden, damit du sicher sein kannst, dass du nicht in eine solche Falle tappst.

Nimm dir Zeit

Gesunde, anhaltende Beziehungen sind ein Prozess des Wachstums. Trotz allem, was du vielleicht über die “Flitterwochenphase” und “Liebe auf den ersten Blick” hören magst und darüber, dass man einfach “wissen” könne, dass man für jemanden bestimmt ist, kann all das damit einhergehen, dir Zeit und Raum zu nehmen, jemanden wirklich zu kennen, bevor du dich ganz in die Sache stürzt.

Lies auch:
Wenn es sich unmöglich anfühlt, aus deiner toxischen Beziehung herauszukommen, lies das hier
GASLIGHTING – Die schrecklichen Gründe, warum Frauen in toxischen Beziehungen bleiben
Wenn sich eine optimistische Frau in eine toxische Person verliebt

Denke daran, dass jemand, der wirklich an dir interessiert ist, dich niemals übereilt in eine Beziehung drängen würde. Das würde nur passieren, wenn er deine Anwesenheit für etwas anderes als echte Zweisamkeit braucht.

Stelle dich deinen eigenen Wunden

Wenn deine Geschichte von schmerzhaften oder traumatischen Beziehungen geprägt ist, besonders wenn es sich bis in deine Kindheit zurück zieht, ergreife die Initiative, dies auf sichere und gesunde Weise zu verarbeiten.

Das heißt möglicherweise, dass du dir professionelle Hilfe suchst oder auch nur Tagebuch schreibst und mit Freunden darüber sprichst. Es hängt von deiner Situation und dem Schweregrad deiner Erfahrungen ab.

In jedem Fall ist die Arbeit an deiner Heilung immer eine gute Methode, um sicherzustellen, dass du in der Zukunft stabil bist.

Achte auf Muster

Wenn dein neuer Partner behauptet, dass alle seine Ex-Partner “verrückt” waren, ist er selbst vielleicht der gemeinsame Nenner. Wenn dein neuer Partner ein sehr beständiges Muster im Leben hat, beispielsweise dass er seine Jobs nicht behält oder seine Freunde, oder dass er nie lange in einer Stadt bleibt, dann gibt es dafür meistens auch einen Grund.

Lies auch:
32 unstreitbare Anzeichen, dass er dich NICHT liebt
Wie du anhand der Texte deines Partners bestimmst, ob du in einer toxischen Beziehung bist – und 7 Zeichen toxischer Texte
7 Dinge, die eine toxische Beziehung dir über die Liebe beibringen wird

Achte auf Techniken, die dich auf zukünftiges Verhalten vorbereiten sollen

Sei sehr wachsam, ob jemand damit anfängt, dir extrem zu schmeicheln und dich dann um Geld zu bitten. Oder er will vielleicht zu schnell bei dir einziehen oder irgendetwas sonst, was abrupt oder unangenehm erscheint.

Schlussendlich musst du entscheiden, was sich für dich richtig anfühlt, aber sei sehr vorsichtig mit Menschen, die deine Grenzen nicht respektieren, besonders wenn es direkt passiert, nachdem sie dich mit Komplimenten aufgewärmt und auf eine Art Podest gestellt haben.

Schlussendlich ist es einfach wichtig zu verstehen, was in deinem Gehirn und Körper passiert, wenn du diese intensiven, süchtig machenden und doch am Ende zerstörerischen Beziehungen erlebst – denn solange du nicht weißt, was passiert, kannst du nicht nach Hilfe fragen, die Person verlassen oder auch deine nächste Beziehung langsam angehen, um sicherzustellen, dass sie gesund und nachhaltig ist.

Lies auch:
Wenn dein Partner bei Streits diese 9 Dinge tut, bist du in einer toxischen Beziehung
Die wahren Gründe, warum dein toxischer Ex immer wieder zurückgekrochen kommt
Wenn jemand, den du liebst, toxisch wird

Die Beziehungen in deinem Leben – romantisch und nicht – sollten in jedem Fall dazu da sein, deine Existenz zu verbessern und dass du dich besser damit fühlst, wer du bist.

Alles andere ist ein Warnsignal, das der Auswertung bedarf.

Ähnliche Beiträge

8 scheinbar unschuldige Zeichen, dass du einen toxischen Partner hast
Ich habe nicht verstanden, warum ich ständig bei toxischen Typen landete, bis ich diese wichtigen Dinge erkannt habe
22 Zeichen, dass dein Partner zu viel Kontrolle über dein Leben hat
Was ist Love Bombing und 5 Zeichen, um die Manipulation früh zu erkennen
Vorsicht! 15 Arten von giftigen Menschen, die Beziehungen ruinieren
3 Warnzeichen, dass er nicht verliebt in Dich ist (& es Zeit ist, ihn loszulassen)