Wenn dein Partner diese 10 Dinge tut, wirst du manipuliert

Das Schlimmste an Manipulation in Beziehungen ist, dass du oft gar nicht bemerkst, dass es passiert.

Manipulative Menschen verdrehen deine Gedanken, dein Handeln, deine Wünsche und Sehnsüchte zu etwas, das besser dazu passt, wie sie die Welt sehen und sie formen dich zu jemandem um, der ihren eigenen Zwecken zuträglich ist.

Lies auch:
So findest Du Frieden, nach einer toxischen Beziehung
13 Anzeichen, dass du in einer toxischen Beziehung steckst die Dein Leben ruiniert
Die echte Wahrheit über toxische Beziehungen

Sie scheinen ihre eigenen versteckten AGB und eine zerstörerische Agenda mitzubringen.

Das klingt vielleicht angsteinflößend, aber das muss es nicht sein – wenn du weißt, worauf du achten musst.

10 Zeichen emotionaler Manipulation

1. Sie machen dir Schuldgefühle – für alles.

Manipulation fängt immer mit Schuldgefühlen an. Wenn er dich überzeugen kann, dich für dein Handeln schuldig zu fühlen (selbst wenn du nichts falsch gemacht hast), dann weiß er, dass du eher das tust, was er sagt. Es schlägt sich auf deine psychische Gesundheit nieder und zermürbt dich.

Beispiele für Schuld als emotionale Manipulation:

“Klar, das Abendessen war okay. Es war zwar nicht das, worauf ich gehofft hatte und ich hätte lieber etwas anderes gemacht, aber ich schätze, solange du glücklich bist ist das alles, was zählt.”

Siehst du, was er hier gemacht hat? Wie er das auf dich verdreht hat? Oberflächlich gesehen stellt er sich als liebevoller Partner dar, aber Vorsicht, Spoiler: Schuldgefühle einreden ist keine Liebe.

Lies auch:
Die wirklichen Gründe, warum dein toxischer Ex-Partner immer wieder zu dir zurückkommt (laut Forschung)
So liebst du jemanden, der in einer toxischen Beziehung war
6 Toxische Verhaltensmuster in Beziehungen, die die meisten Menschen als normal betrachten

Manipulative Menschen versuchen auch, dich glauben zu machen, dass sie besser darin sind, “dich zu lieben”, sodass du eher bereit bist, deine eigenen Wünsche zurückzustellen – und sogar andere Menschen in deinem Leben wie deine Familie – um das Gefühl zu haben, dass du ihn “genauso sehr liebst”.

Es ist ein krankes Psychospielchen, das dafür sorgt, dass du dich deprimiert und isoliert fühlst.

2. Sie zwingen dir ihre Unsicherheiten auf.

Manipulatoren zwingen dir oft ihre eigenen Unsicherheiten im Versuch auf, deine Reaktion auf sie zu kontrollieren, während sie gleichzeitig so tun, als ob sie eine gesunde Beziehung wollen.

Beispiele für den Einsatz von Unsicherheiten als emotionale Manipulation:

“Ich bin früher schon betrogen worden und darum will ich nicht, dass du männliche Freunde hast. Das verstehst du doch, oder?”

Ja, natürlich verstehst du das (und du solltest dir seiner Unsicherheiten bewusst sein), aber seine Schwierigkeiten sollten nicht die Funktionalität eurer Beziehung definieren.

Lies auch:
Fast-Beziehungen
Die Wahrheit darüber, warum es so schwer ist, toxische Beziehungen loszulassen
Die „stillen“ Risiken einer toxischen Beziehung

“Es tut mir leid, dass ich mich so verhalten habe, aber ich habe einfach solche Angst, dass du mich verlässt!” ist eine Ausrede, die oft von einem Manipulator vorgebracht wird, wenn du ihn auf Fehler in seinem Handeln hinweist.

Der einzige Zweck dieser Ausrede besteht darin, den Fokus von deinen Sorgen abzulenken und dich wieder in die Sache hineinzuziehen.

Es besteht ein schmaler Grat dazwischen, auf seine Gefühle Rücksicht zu nehmen und dich dahingehend manipulieren zu lassen, das zu fühlen, was er will. Rücksichtnahme wird mit Liebe gezeigt, während Manipulation von Schuldgefühlen regiert wird.

3. Sie lassen dich an dir selbst zweifeln.

Weißt du, warum es für ihn so leicht ist, dich zu manipulieren? Weil er dich bis zu dem Punkt Gaslighting ausgesetzt hat, an dem du dir selbst nicht mehr vertraust. Manipulatoren nehmen deine Unsicherheiten und verwenden sie gegen dich.

Beispiele für das Säen von Selbstzweifeln als emotionale Manipulation:

Lies auch:
6 toxische Überzeugungen über die Liebe, die wir aufhören müssen, zu romantisieren
Toxische Beziehung
Wenn es sich unmöglich anfühlt, aus deiner toxischen Beziehung herauszukommen, lies das hier

Sie weisen ständig darauf hin, was du “falsch” machst und wie sie es besser hätten machen können.

Sie heben deine Schwächen hervor und zeigen dir dann, dass du es mit ihrer Hilfe besser machen kannst, besser sein kannst. Langsam aber sicher überzeugen sie dich davon, dass sie nur dein Bestes im Sinn haben, aber das stimmt nicht. Sie haben nur ihr Bestes im Sinn.

Und damit ihre Wünsche und Bedürfnisse im Vordergrund eurer Beziehung bleiben, verdrehen sie sacht dein Denken, bis du dich bei allem fragend an sie wendest.

Sobald es soweit ist, können Manipulatoren dich dazu bringen, im Grunde alles zu tun, was sie wollen, weil du ihnen jetzt mehr vertraust als dir selbst.

4. Sie machen dich für ihre Gefühle verantwortlich.

Das Verhalten von Manipulatoren ist in dem Sinne ironisch, dass sie viel Zeit darauf verwenden, dir das Gefühl zu geben, dass du nicht selbst denken kannst, dann aber eine andere Richtung einschlagen und dich für alle ihre Gefühle verantwortlich machen.

Lies auch:
GASLIGHTING – Die schrecklichen Gründe, warum Frauen in toxischen Beziehungen bleiben
Wenn sich eine optimistische Frau in eine toxische Person verliebt
32 unstreitbare Anzeichen, dass er dich NICHT liebt

Beispiele dafür, dich für die Gefühle deines Partners verantwortlich zu machen, als emotionale Manipulation:

Wenn sie traurig sind, liegt es wahrscheinlich daran, dass du sie traurig gemacht hast. Wenn sie wütend sind, solltest du dich besser selbst überprüfen, weil du offensichtlich etwas falsch gemacht hast.

So viel sie dir auch wegnehmen und so sehr sie dich glauben machen, dass du völlig unfähig bist, dein eigenes Leben zu steuern, erwarten sie dennoch von dir, dass du für ihre Gefühle verantwortlich bist.

5. Sie machen dich glauben, dass du das willst, was sie wollen.

Wir alle fangen Beziehungen mit Voraussetzungen und Ausschlusskriterien an – das ist ganz natürlich. Während ihr anfangt, zwei Leben miteinander zu vermischen, werden Kompromisse gemacht.

Nicht normal ist allerdings, wenn du alles, was du selbst wünschst und brauchst, komplett im Versuch zurückstellen musst, deinen Partner zu besänftigen.

Lies auch:
Wie du anhand der Texte deines Partners bestimmst, ob du in einer toxischen Beziehung bist – und 7 Zeichen toxischer Texte
7 Dinge, die eine toxische Beziehung dir über die Liebe beibringen wird
Wenn dein Partner bei Streits diese 9 Dinge tut, bist du in einer toxischen Beziehung

Beispiele dafür, dich glauben zu machen, dass du willst, was sie wollen, als emotionale Manipulation:

Du wolltest immer heiraten und Kinder haben. Um genau zu sein willst du das noch immer, sogar mehr denn je. Aber dein Partner redet davon, wie wunderbar es ist, dass ihre beide euch einig seid, dass die Ehe überholt ist und dass Kinder nur Energie kosten, so oft, so überzeugend und so öffentlich, dass du anfängst dich zu fragen, was genau du über deine Wünsche gesagt hast und was nicht.

6. Sie teilen tiefe, persönliche Angelegenheiten, wenn es nicht angemessen ist.

Du kennst diesen Menschen erst seit ein paar Wochen oder Monaten und kennst noch nicht seine Lieblingsfarbe, aber er hat dir schon eine beunruhigende Menge persönlicher Informationen erzählt. Dazu gehören wahrscheinlich auch Augenblicke seines Lebens, in denen er emotional verletzlich war, sodass er das Opfer spielen kann und du dich schlecht für ihn fühlst.

Lies auch:
Durch Trauma-Bonding kann es unmöglich erscheinen, toxische Beziehungen loszulassen
Die wahren Gründe, warum dein toxischer Ex immer wieder zurückgekrochen kommt
Wenn jemand, den du liebst, toxisch wird

Obwohl es so scheint, als ob jemand ehrlich mit dir ist, ist es nur eine seiner manipulativen Taktiken, damit du dich so fühlst, als ob auch du deine Geheimnisse und Verletzlichkeiten mit ihm teilen musst.

Am Ende wird er diese Informationen zu einem späteren Zeitpunkt gegen dich verwenden.

Beispiel für unangemessenes Teilen als emotionale Manipulation:

Dein Partner spricht über ein emotionales Problem in seiner Kindheit, was dich dazu veranlasst, Verständnis auszudrücken, weil einer deiner Eltern verbal missbräuchlich war. Eines Tages dann antwortest du auf etwas, das er sagt und plötzlich heißt es, dass du verbal missbräuchlich bist, genau wie dein Elternteil.

Du entschuldigst dich und fragst dich, was passiert ist oder ob an seinen Anschuldigungen etwas dran ist.

7. Sie minimieren ihre Rolle in Konflikten.

Eine häufige Methode, mit den Emotionen anderer zu spielen, besteht darin, nie alle Fakten zu nennen, sondern sie so zu manipulieren, dass sie in das Szenario des Misshandlers passen.

Lies auch:
8 scheinbar unschuldige Zeichen, dass du einen toxischen Partner hast
Ich habe nicht verstanden, warum ich ständig bei toxischen Typen landete, bis ich diese wichtigen Dinge erkannt habe
22 Zeichen, dass dein Partner zu viel Kontrolle über dein Leben hat

Beispiel für Verantwortungsminimierung als emotionale Manipulation:

Dein Partner erzählt dir vielleicht, dass er auf der Arbeit einer Frau ein Kompliment gemacht hat, sie aber “ohne Grund” explodiert ist. Dabei erwähnt er nicht, dass die Kollegin offenbart hat, wie befangen sie sich fühlt, weil sie in letzter Zeit zugenommen hat, und er ihr gesagt hat, dass sie “immer noch gut aussieht, obwohl sie so viel zugenommen hat.”

Er wird den Frauen vorwerfen, dass sie auf der Arbeit “keine Komplimente mehr akzeptieren” können.

Ohne die Fakten hört es sich so an, als ob dein Partner versucht hat, nett zu sein und dafür mit einer schreienden feministischen Tirade belohnt wurde.

8. Sie bestrafen dich mit Schweigen, wenn du nicht tust, was sie wollen.

Eines der deutlichsten Zeichen für emotionale Manipulation ist, wenn dein Partner, ein erwachsener Mensch, dich ausgrenzt, statt den Konflikt zu lösen. Diese Art von passiver Aggression mag nicht wie misshandelndes Verhalten erscheinen, ist es aber.

Lies auch:
Was ist Love Bombing und 5 Zeichen, um die Manipulation früh zu erkennen
Vorsicht! 15 Arten von giftigen Menschen, die Beziehungen ruinieren
3 Warnzeichen, dass er nicht verliebt in Dich ist (& es Zeit ist, ihn loszulassen)

Beispiel für die Bestrafung mit Schweigen als emotionale Manipulation:

Du hattest einen harten Tag, die Verkehrslage war furchtbar und du stellst erst zu Hause fest, dass du vergessen hast, auf dem Rückweg die Sachen deines Ehepartners von der Reinigung abzuholen. Als du ihm das sagst, wirft er dir vor, dass dir seine Bedürfnisse egal sind und fängt an zu schimpfen, dass du “das immer so machst”.

Wenn du dann versuchst, es zu erklären und anbietest, die Wäsche morgen abzuholen, geht er weg und lässt dich ihm hinterherlaufen. Er redet Stunden, Tage oder sogar Wochen nicht mehr mit dir.

Abgesehen davon, dass “mauern”, also jemanden auszuschließen, als eines der vier Zeichen einer zum Scheitern verurteilten Beziehung angesehen wird, zeigen Studien, dass die Bestrafung mit Schweigen emotionale und mentale Narben verursachen kann, und sie wird als eine Form der psychologischen Misshandlung betrachtet.

9. Wenn du Bedenken äußerst, machen sie dich zum “Bösewicht”.

Du bittest deinen Mann, ein seltsames Geräusch an deinem Auto zu prüfen und als er keine Lösung zu haben scheint, schlägst du vor, es stattdessen in die Werkstatt zu bringen oder seinen Freund, der Automechaniker ist, um Hilfe zu bitten.

Lies auch:
5 Wege, toxische Beziehungen zu vermeiden und bedeutsame zu finden
5 Arten, auf die du dich in einer toxischen Beziehung fühlst

Ein emotional missbräuchlicher Mensch wird versuchen, es gegen dich zu verwenden.

Beispiel dafür, dich zum Bösewicht zu machen, als emotionale Manipulation:

Er wirft dir vor, ihm nicht zu vertrauen oder ihn für dumm zu halten oder sogar Gefühle für seinen Mechanikerfreund zu haben. Du willst einfach nur sicherstellen, dass dein Auto nicht den Geist aufgibt, aber seine aggressive Reaktion zielt darauf ab, dich aus der Fassung zu bringen, damit er dir ein schlechtes Gewissen dafür machen kann, dass du deine Bedenken überhaupt erst geäußert hast.

Manipulative Menschen können es nicht leiden, dich denken zu lassen, dass du so klug oder fähig bist, wie sie es sind.

10. Sie entschuldigen sich nie, weil sie “nur Spaß gemacht” haben.

Ein manipulativer Mensch wird nicht anerkennen, dass deine Bedürfnisse und Wünsche wichtig sind oder sich verantwortlich fühlen, wenn er dich aufgebracht hat. Sie entschuldigen sich nie, weil es in ihrem Kopf nicht ihre “Schuld” ist.

Beispiel dafür, sich nicht zu entschuldigen, als emotionale Manipulation:

Ihr lacht mit einer Gruppe von Freunden, als dein Partner plötzlich eine Situation anspricht, in die du involviert bist, dich in Verlegenheit bringt und dich beschämt. Du bist sofort aufgebracht und beleidigt, aber tust es lachend ab, als ob es dich nicht wirklich störten würde.

Vielleicht bist du bis spät in der Nacht wach, weil du für die Arbeit mit einem großen Projekt beschäftigt bist. Am nächsten Tag macht er großes Aufheben um die dunklen Ringe unter deinen Augen und sagt wiederholt, dass er so froh ist, seinen Schönheitsschlaf bekommen zu haben… und du wirklich darüber nachdenken solltest, das Gleiche zu tun, weil du furchtbar aussiehst!

Wenn du deinen Partner fragst, warum er so etwas sagt und ihm mitteilst, dass es dich verletzt hat, sagt er dir, dass du dich entspannen sollst, weil er “nur einen Witz gemacht” hat. Er ist nicht grob! Du bist zu empfindlich!

Zusammenfassung

Wenn dir langsam klar wird, dass die Bedürfnisse deines Partners weitaus öfter erfüllt werden als deine eigenen oder dass du dich ständig schuldig und schlecht fühlst, könntest du in einer misshandelnden Beziehung sein.

Gibst du aus Schuldgefühlen heraus dem nach, was er will, oder weil er dir das Gefühl gegeben hat, dass du für seine Gefühle verantwortlich bist? Hast du deine eigenen Wünsche aufgegeben, weil er dich glauben gemacht hat, dass du etwas anderes wollen solltest?

Wenn du auf eine dieser Fragen mit “Ja” geantwortet hast, solltest du die Rolle überdenken, die du mit diesem Menschen einnimmst.

Emotionale Manipulation ist eine starke Art der Misshandlung und viele Menschen bemerken nicht, dass sie darin gefangen sind, bis es zu spät ist, und argumentieren vielleicht, dass sie nicht “wirklich” misshandelt werden, weil ihr Partner ihnen körperlich nie etwas getan hat. Aber das ist nicht der Fall.

Wenn du dich in dieser Art von Beziehung wiederfindest, musst du gehen….

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.