13 Herausforderungen und Probleme, denen sich ein Empath täglich gegenübersieht

Empathen sind wahrlich die seltensten aller seltenen Wesen.

Sie besitzen die einzigartige Fähigkeit, die Emotionen anderer wahrzunehmen. Dies ist mehr als nur das Wissen, ob jemand traurig oder wütend ist. Also sind auch die Probleme eines Empathen einzigartig.

Lies auch:
Jeder Empath wird versuchen, diese 11 Dinge vor dir zu verbergen
So fühlt es sich an, eine hoch empathische Person mit Angstzuständen zu sein
7 Wege wie emotionale Vampire Empathen und hochsensible Menschen entleeren

Ein Empath kann tatsächlich genau spüren, wie sich ein anderer Mensch fühlt. Wenn sie sagen, dass sie wissen, was der andere durchmacht, dann meinen sie das auch so.

Theoretisch ist das scheinbar eine tolle Kraft.

Fändest du es nicht toll zu wissen, ob der andere dich täuscht oder ob er sich wirklich für dich freut?

Die Emotionen anderer kennen zu können würde wie nichts weniger als eine Wahrheitsmaschine scheinen. Es könnte am nächsten daran herankommen, die Gedanken anderer lesen zu können, zu wissen, was in ihren Köpfen vorgeht.

Aber die Emotionen anderer spüren zu können ist definitiv kein Zuckerschlecken.

Weil Empathen diese Kraft nicht einfach abstellen können, wann sie wollen, wirken sich die Emotionen anderer sehr leicht auf sie aus. Dies ist eine absolut auslaugende Situation.

Jeden Tag so viele intensive Emotionen durchzumachen, kann die Energie jedes normalen Menschen auslaugen.

Lies auch:
10 seltsame Verhaltensweisen, die du nur in und um einen authentischen Empath bemerken wirst
Welche Art von Empath bist du?
Was es bedeutet, einen Empath zu lieben

Ein Empath muss im Leben viel durchmachen. Und anders als sie kann niemand sonst verstehen, was sie durchmachen. Niemand kann sich vorstellen, was für eine Strapaze es ist, von der Stimmung anderer Menschen beeinflusst zu werden. Darum brauchen Empathen oft Zeit für sich.

Wenn sie allein sind, können sie ihre erschöpften Energieressourcen wieder auffüllen. 

Dies ist auch der Grund, warum sie nicht sehr gerne auf Veranstaltungen sind, bei denen sich die Luft sehr leicht emotional auflädt.

Mit der Zeit lernen Empathen jedoch, trotz ihrer recht ungewöhnlichen Kräfte für sich selbst zu sorgen.

Anfangs kann es aber sehr viel für einen Menschen zu verarbeiten sein. Und manchmal erkennen Menschen nicht einmal, dass sie ein Empath sind und haben daher keine Ahnung, wie sie auf sich aufpassen können.

Außer wenn sie ein Empath sind, können Menschen deren einzigartige Herausforderungen nicht verstehen. Und solange sie nicht in der Lage sind, ihre Kräfte und deren Folgen zu verstehen, können sie sich nicht gegen die vielen Höhen und Tiefen wehren, die sie täglich durchmachen müssen.

Lies auch:
Narzissten und Empathen in einer Beziehung – 17 Phasen, die sie durchmachen
10 Gründe, warum es den meisten Männern schwer fällt, mit empathischen Frauen zusammen zu sein
10 Gründe, warum es einem Empath so schwer fällt, eine ernste Beziehung einzugehen

Hier sind also ein paar Dinge, die nur ein Empath durchmacht:

1) Sie haben Probleme mit dem Fernsehen

Für Empathen sind alle schlechten Nachrichten niederschmetternd; sie wirken sich mehr auf sie aus als auf andere.

Wenn es in ihrer Umgebung irgendeine Art der Negativität gibt, absorbieren sie diese ebenfalls und fühlen sich furchtbar. Wenn es etwas gibt, das viel zu tragisch ist, trifft es sie härter als jeden anderen.

Mit zu vielen schlechten Nachrichten können sie nicht umgehen, weil sie nicht einfach wegsehen und vergessen können. Selbst wenn sie von einer gespielten oder echten Gewaltsituation gehört oder diese gesehen haben, sind sie tagelang tief aufgewühlt.

Sogar einen furchtbaren Unfall in den Nachrichten zu sehen, würde ihnen Alpträume bereiten. Sie müssen also unheimlich vorsichtig sein, welche Art von Nachrichten sie konsumieren. Dies ist eines der einzigartigen Probleme eines Empathen, welches den meisten Menschen nie auffällt.

Lies auch:
Warum Empathen wie ein Magnet für toxische Menschen sind und wie man den Teufelskreis durchbrechen kann
16 Dinge, die nur Empathen verstehen und empfinden
Wenn ein Empath einen Narzissten liebt, endet es so

2) Sie leiden immer an Energiemangel

Sie haben eine Art riesigen, unsichtbaren Strohhalm, der jederzeit mit ihrem Körper verbunden ist. Und dieser Strohhalm saugt ihnen ständig die ganze Energie weg, die sie haben.

Sie sind leicht erschöpft, da so viele verschiedene Emotionen in kurzer Zeit zu durchleben von jedem einen hohen Tribut fordern kann. Es mangelt ihnen immer an Energie.

Sie haben ständig mit emotionaler Erschöpfung zu kämpfen.

Das liegt daran, dass ihr innerer Aufruhr in dem Moment exponentiell schlimmer wird, in dem sie anfangen, mit anderen Menschen zu interagieren.

Sie brauchen Zeit für sich allein, um ihre Vorräte wieder aufzufüllen.

Und selbst das ist nicht immer genug. Also schleppen sie sich halbtot durch den Tag und versuchen, das Beste aus der Situation zu machen. Das ist wirklich ein Problem dabei, ein Empath zu sein.

3) Sie wissen es, wenn jemand lügt

Und selbst wenn es ihnen nicht gefällt, fühlen sie sich verpflichtet, den Lügner darauf anzusprechen. Das liegt daran, dass sie wissen, welche Emotionen dem betreffenden Menschen durch den Kopf gehen und für sie ist es überhaupt keine schwierige Aufgabe, Täuschung zu erkennen.

Lies auch:
11 Gründe, warum es weibliche Empathen schwer haben, den richtigen Mann zu finden
Empathen sind die besten Kopfdetektive! 10 Gründe, warum du dich NIE mit einem Empathen anlegen solltest
9 Lektionen, die ich als Empath in einer intimen Beziehung gelernt habe

Niemand will als Petze bezeichnet werden, aber dennoch müssen Empathen den Lügner in der Öffentlichkeit bloßstellen.

Es ist quasi ihre moralische Pflicht, Menschen vor allem Übel schützen zu müssen. Denn die bösen Absichten von jemandem zu kennen und nichts dagegen zu unternehmen, ist für einen anständigen Menschen nicht akzeptabel, egal welchen persönlichen Preis man zahlen muss.

4) Sie machen intensive Emotionen mehrmals am Tag durch

Ein Empath hat keinerlei Kontrolle bei der Auswahl der Menschen, deren Emotionen er erlebt. Selbst jemand, der auf der Straße an ihnen vorbeigeht, kann ihre Emotionen beeinflussen.

Und wenn diese Emotionen wirklich intensiv sind (wie Gewalt oder Schrecken), dann heißt das, dass sie sich auch im Kopf des Empathen mit der gleichen Intensität abspielen. Er wird sich nicht dagegen wehren können, sich aus heiterem Himmel traurig oder unheimlich wütend zu fühlen.

Lies auch:
8 unerwartete Vorteile, wenn man Empath ist
Warum Empathen sich immer in das Potenzial verlieben
Die Spiegelwirkung eines Empathen

All seine guten Schwingungen sind verschwunden. Er spürt, wie sich seine Emotionen verändern. Und das zehrt sehr an ihm.

Diese Probleme eines Empathen sind einzigartig und für Nicht-Empathen schwer zu verstehen.

5) Es fällt ihnen schwer, “nein” zu sagen

Die meisten Menschen können “nein” zu anderen zu sagen, wenn ein “Ja” persönlichen Schaden irgendeiner Art für sie bedeuten würde; aber ein Empath kann das nicht.

Wenn jemand die Hilfe eines Empathen braucht und in einer wirklich schlimmen Situation ist, kann der Empath die Hilflosigkeit hinter dieser Bitte spüren und hat so keine andere Wahl, als “ja” zu sagen, selbst wenn das zu seinem persönlichen Nachteil wäre. Sie opfern ihre Zeit und Energie, um anderen zu helfen und sie glücklich zu machen.

Sie müssen bewusst lernen, Menschen abzuweisen und “nein”zu sagen, für ihre eigene psychische Gesundheit und ihr Wohlergehen.

Lies auch:
Einen Empathen lieben & verstehen
3 nicht authentische Menschentypen, mit denen Empathen sich nicht wohlfühlen
21 Anzeichen dafür, dass du eine hochsensible Person bist

6) Sie haben keine Zeit für sich selbst

Es gibt so viele Probleme eines Empathen, denen sie sich täglich gegenübersehen. Sie müssen so viele Emotionen durchmachen. Zudem fühlen sie sich schlecht, wenn sie Menschen abweisen. Sie lassen sich immer von anderen stören, selbst wenn sie einen wirklich langen Tag hatten.

All dies bedeutet, dass sie nicht in der Lage sind, sich Zeit für sich zu nehmen. Sie brauchen das Alleinsein! Das ist extrem wichtig für sie und nicht jeder versteht das.

Das Mitgefühl für die Menschen um sie herum nicht abschalten zu können bürdet ihnen eine große Last auf. Wenn sie keine Zeit für sich bekommen, können sie sich nicht entspannen oder ihre Energie wieder auffüllen. Wenn sie weitermachen, ohne dies zu tun, brennen sie früher oder später aus.

Am besten lassen sie die Dinge nicht zu drastisch werden.

Lies auch:
16 Dinge, die du in Gegenwart eines Empathen bemerken wirst
5 Regeln für das Dating, die alle Empathen befolgen MÜSSEN
Empathische Menschen

7) Sie sind hin- und hergerissen zwischen Ausgehen und zu Hause bleiben

Empathen können ohne Frage sehr gut mit anderen Menschen umgehen, aber sie brauchen mehr Zeit für sich. Das heißt nicht, dass sie introvertiert sind. Empathen haben Schwierigkeiten, von reizstarken Umgebungen zu reizarmen Situationen zu wechseln und umgekehrt.

Nach einer lauten Party können sie ein Gefühl der Leere empfinden oder sich bei einer überfüllten Veranstaltung überfordert fühlen.

Empathen brauchen Zeit, um solche krassen Übergänge zu verarbeiten. Sie brauchen eine Pause davon, Gefühle anderer Menschen aufzunehmen und Zeit für die Verarbeitung ihrer eigenen Emotionen. Ansonsten entwickeln sie psychische Gesundheitsprobleme und können keine gesunden Beziehungen zu irgendjemandem pflegen.

8) Sie haben mit Angststörungen oder Depressionen zu kämpfen

Die meisten, wenn auch nicht alle Empathen erleben Symptome von Angst und Depressionen. Das liegt auf der Hand, da sie für ihre eigenen und die Emotionen anderer empfänglich sind.

Lies auch:
11 Dinge, die erklären, wie es ist, ein introvertierter Empath zu sein
3 Arten von nicht authentischen Menschen, mit denen sich Empathen nicht wohlfühlen
Warum Empathen so anfällig für Depressionen sind

Sie haben oft mit Selbstzweifeln und Angststörungen zu tun. Und wenn sie Wut oder Enttäuschung von anderen Menschen erfahren, verstärkt das ihre Angst. Eine Kleinigkeit wie eine böse Bemerkung auf Twitter kann sie tagelang aufwühlen.

Es ist für andere Menschen nicht einfach zu verstehen, warum du über kleine Sachen nicht einfach hinwegkommst.

Deine Kraft ist die Empathie und das macht dich zu einem guten Heiler und Problemlöser.

Aber du gibst all deine Energie an andere weiter und lässt am Ende keinen emotionalen Raum für dich. Empathen müssen lernen, der Selbstpflege Priorität zu geben. Ansonsten können sie am Ende psychisch schwer erkranken.

9) Sie kennen nicht immer ihre Gefühle

Dies ist eines der größten Probleme eines Empathen. Da sie unheimlich viele Emotionen anderer Menschen aufnehmen, können sie nicht zwischen den Emotionen anderer und ihren eigenen Gefühlen, Gedanken und Emotionen unterscheiden.

Lies auch:
6 Gründe, warum Empathen bei unechten Menschen erstarren
9 Tipps für Empathen zur Heilung von Trauma
Der Empath – 16 Zeichen, dass du ein Empath bist und tiefer empfindest als andere

Das kann bei wichtigen Lebensentscheidungen zu Problemen führen. Sie könnten den falschen Weg wählen und es später bereuen.

Dies ist wahrscheinlich das größte dauerhafte Problem, dem Empathen gegenüberstehen.

Wenn du ständig emotionale Informationen anderer Menschen aufnimmst, kann es schwer zu unterscheiden sein, was du von anderen fühlst und was deine eigenen Gedanken und Emotionen sind. Das kann Entscheidungen schwer machen und manchmal führen deine “Gefühle” dich auf den falschen Weg.

10) Sie sind anfällig für Suchtgewohnheiten

Empathen nehmen oft unzählige Emotionen auf und wahr, sodass sie sich ausgelaugt fühlen und einen Ausweg zum Filtern ihrer Emotionen zu suchen.

Sie wollen sich selbst schützen, indem sie alle Emotionen ausblenden. Als Selbsterhaltungs- und Überlebensstrategie greifen sie zu Rauchen, Trinken, Drogen, Sex oder irgendeiner anderen Suchtgewohnheit.

11) Sie müssen alleine schlafen

Ein Empath, der bereits Emotionen anderer Menschen absorbiert hat, muss alleine schlafen.

Wenn sie neben jemandem schlafen, nehmen sie noch mehr emotionale Informationen auf. Der einfache Ausweg für sie ist, persönlichen Raum zum Ruhen und Schlafen zu haben. So können sie wieder Energie tanken.

Aber diese Neigung kann für Empathen in Beziehungen zum Problem werden, weil ihre Partner das Bedürfnis eines Empathen nicht verstehen können, alleine zu schlafen. Es kann zu Missverständnissen und Konflikten in deiner Beziehung führen. Dein Partner kann denken, dass du kein Interesse an Intimität hast.

12) Sie haben Schwierigkeiten, einen Job zu behalten

Empathen tun immer das, was sie gerne tun, und nur dann können sie sich darin auszeichnen. Eine Aufgabe zu erledigen, die ihnen keinen Spaß macht, lässt sie sich wie ein Betrüger fühlen.

Wenn ein Job also eintönig wird oder gar keinen Spaß macht, fällt es Empathen schwer, diesen Job durchzuhalten. Ob es sich um Arbeit, Schule oder Privatleben handelt, sind sie schnell gelangweilt und brauchen Stimulation oder müssen etwas anderes tun, um für Unterhaltung zu sorgen.

Das ist der Grund, warum manche Empathen von einem Job zum anderen springen. Dies ist eines der einzigartigen Probleme eines Empathen, das ihren beruflichen Erfolg einschränkt.

13) Sie werden ausgenutzt

Ob Freunde, Familie oder Fremde: Alle verlassen sich auf einen Empathen, um ihren seelischen Aufruhr zu besprechen und den Geist zu entspannen.

Sie sind sich überhaupt nicht bewusst, dass sie alles auf einem Empathen abladen und ihn ausgelaugt zurücklassen.

Dies sind die Probleme eines Empathen, die völlig unbemerkt bleiben.

Kennst du irgendwelche anderen Probleme, denen sich ein Empath gegenübersieht?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.