10 deprimierende Gründe, warum Liebe in einer Beziehung stirbt

Sobald dir klar wird, dass die Liebe in deiner Beziehung gestorben ist, weißt du, dass das Ende bald folgen wird.

Die Liebe ist ein sehr seltsames Spiel. Niemand hat eine echte Definition für die Liebe, da keine Liebe wie die andere ist. Es gibt keine größere Kraft auf der Erde, die ein solches Mysterium wäre. Man sagt, dass die Liebe nie eines natürlichen Todes stirbt, und ich möchte hier besprechen, wodurch sie getötet wird.

Lies auch:
Eine Liebe die für einander bestimmt ist, aber nicht zueinander finden kann
Wenn man jemanden liebt, den man nicht lieben darf
Liebe ich ihn noch? 14 Zeichen, dass du immer noch in deinen Ex verliebt bist

In Sachen Liebe gebe ich zu, dass ich nur ein Narr bin. Was ich aus der Liebe gelernt habe, habe ich aus der Erfahrung gewonnen. Auf Bücher kann ich mich nie wirklich verlassen, weil zu viele davon sich als bloße Wahnvorstellungen eines schönen Geistes erwiesen haben.

Gibt es so etwas wie „für immer“?

Als einsame Seele, wandere ich von Ort zu Ort. Ich versuche, in meinem Leben einen Sinn zu finden, und vielleicht gibt es meinem scheinbar farblosen Leben Bedeutung, den Geschichten der Menschen zuzuhören. Eine Sache, die mich fasziniert, sind die Geschichten von Paaren, die ihre Liebe dauerhaft erhalten konnten.

Ich habe am eigenen Leibe erfahren, dass nichts wirklich von Dauer ist in dieser Generation. Alle sind so sehr an einen schnellen Lebensstil gewöhnt, dass selbst die Liebe dabei entwertet wird.

Ich habe Liebe gefunden, Liebe verloren, nur um sie dann wieder zu finden. Immer wieder muss ich die Scherben meines zerbrochenen Herzens sammeln. Ich habe Trost darin gefunden, mit Menschen zu reden, ihren Geschichten zuzuhören. Was sie mir zu erzählen haben, fasziniert mich, weil ihre Geschichten über die Liebe alles echter erscheinen lassen, nicht wie etwas, das man im Ein-Euro-Laden kaufen kann.

Lies auch:
Liebe gestehen
Liebe oder Gewohnheit? 6 Unterschiede zwischen Liebe und Gewohnheit
20 Dinge über die Liebe, die die meisten Menschen zu spät im Leben lernen

Ich habe Geschichten über Trennungen von Menschen gehört, die mir erzählten, dass sie “sich entliebt haben” oder dass “es absolut keine Chemie mehr gab”. Solche Geschichten versetzen mich in Panik. Wenn nichts von Dauer ist, wie könnte es dann die Liebe sein?

Warum sich Menschen entlieben?

Was genau bringt die Liebe dazu, aus einer einst perfekten Beziehung zu flüchten? Hier sind 10 Gründe, warum die Liebe – trotz Versprechen von der Ewigkeit – manchmal zu Staub verdorrt.

1. Die Liebe stirbt an unrealistischen Erwartungen.

Wenn man verliebt ist, hat man oft enorm unrealistische Erwartungen an die gesamte Beziehung. Auch wenn es nicht schadet, den Partner auf einen Sockel zu stellen, besteht ein schmaler Grat zwischen Idealismus und völliger Blindheit. Bedenke, dass all die romantischen Filme und Romane mit ihren Charakteren und Situationen etwas Eindimensionales haben und dein Partner auch nur ein Mensch ist, mit Schwächen, Voreingenommenheit und Fehlern.

Lies auch:
7 geheime Gesetze der Liebe und Anziehung, die extrem mächtig sind
9 Dinge, die du im Hinterkopf behalten solltest, um die Liebe zu bekommen, die du verdienst
20 Fakten über die Liebe, die dein Herz zum Lächeln bringen

Das ist die Schönheit der wahren Liebe: jemanden trotz all seiner Schwächen zu lieben. Unrealistische Erwartungen können Beziehungen zerstören, weil Erwartungen zu Enttäuschungen führen können, wenn sie nicht erfüllt werden. Unerfüllte Erwartungen können dann zu Gefühlen der Unzulänglichkeit und des Verrats führen, die eine Beziehung schlussendlich scheitern lassen.

2. Die Liebe stirbt, weil sie nicht auf einem stabilen Fundament gebaut wurde.

Wenn die Liebe auf dem schwachen Fundament der Selbstzweifel und Unehrlichkeit aufgebaut ist, wird sie irgendwann zerbröckeln. Selbst tolle sexuelle Chemie ist nicht genug stabile Grundlage, um den Hindernissen standzuhalten, denen sich deine Beziehung vielleicht gegenübersieht. Freundschaft, so stark sie auch ist, kann ebenfalls nicht das einzige Fundament sein.

Du brauchst Vertrauen, Respekt und Ehrlichkeit. Du brauchst Beharrlichkeit, um die Prüfungen der Liebe zu überstehen. Eine Beziehung auf etwas so Flüchtigem und Instabilem wie Sex, Verliebtheit oder Flirterei aufzubauen, garantiert nur ein Scheitern.

Lies auch:
10 Arten, auf die der richtige Mensch dich lieben wird
10 Arten, auf die der richtige Mensch dich lieben wird
Die 5 Phasen der Liebe, die du in intimen Beziehungen erlebst

3. Die Liebe stirbt, weil es gar nicht erst Liebe war.

Ich habe viele Geschichten von Paaren gehört, die sich entliebt haben, weil es sich nicht mehr wie Liebe anfühlte. Die meisten Menschen machen zu Beginn ihrer Beziehung eine Art Vernarrtheit durch und sehen oft alles durch eine rosarote Brille.

Sobald die Flitterwochenphase vorbei ist, wird ihnen klar, dass die Dinge nicht mehr so sind wie vorher. Mit echten Beziehungen ist es so, dass sie besser werden, wenn die beiden beteiligten Leute wachsen und sich gemeinsam weiterentwickeln. Bei der Vernarrheit ist die Bindung nur so flüchtig wie die anfängliche Aufregung des Hingezogenseins.

4. Die Liebe stirbt an Verrat.

Vertrauen ist ein kostbares Geschenk, und man sollte es nie von billigen Menschen erwarten. Wie sagt man so: “Einmal fremdgegangen, immer fremdgegangen.” Ich habe am eigenen Leib erfahren, wie es ist, betrogen zu werden. Ich kann sagen, dass es ein schreckliches Erlebnis ist, und wenn man betrogen wurde, fühlt man sich, als ob man nie wieder voll vertrauen kann.

Lies auch:
Der Einfluss erster Liebe auf dein Leben und deine zukünftigen Beziehungen
Wenn du sie wirklich liebst, gibt es absolut keine gültige Ausrede, sie wie Mist zu behandeln
Obsessive Liebe

Wenn man von jemandem betrogen wurde, kann es schwer sein, diesem Menschen wieder zu vertrauen. Darum stirbt die Liebe einen langsamen und schmerzhaften Tod. Es ist wie das Leben in einer persönlichen Hölle, in der du von Zweifeln und Paranoia zerfressen wirst und deine Beziehung zerbröckelt. 

5. Die Liebe stirbt an der Angst.

Es ist okay, Angst vor dem Verlust des Partners zu haben, problematisch wird es aber, wenn du solche Angst davor hast, ihn zu verlieren, dass du ihn mit irrationalem Handeln an dich binden willst. Wenn du dich zu sehr an deinem Partner festklammerst, kann dieser sich manchmal erdrückt fühlen.

Du denkst vielleicht, dass du nur alles tust, um deinen Partner glücklich zu machen, aber Menschen können Angst und Verzweiflung überraschend gut wahrnehmen. Und wenn diese in deine Beziehung eindringen, wird die Liebe zur Seite gedrängt.

6. Die Liebe stirbt an mangelndem Wachstum.

Menschen verändern sich mit den Jahren, selbst wenn die Veränderungen subtil sind. Paare in einer gesunden Beziehung lassen sich durch die Jahre zu besseren Menschen ändern. Sie finden Wege, um ihre Beziehung zu bereichern und sie reifen zu lassen.

Lies auch:
Wie du offen für die Liebe wirst
12 Zeichen, dass du in der Liebe zu wählerisch bist
Warum du aufhören musst, die falschen Menschen zu lieben

Manche Paare jedoch versuchen so sehr, an ihrer Flitterwochenphase festzuhalten, dass sich die Beziehung nie weiterentwickelt. Es gibt auch Paare, die einander gegenseitig herunterziehen, um auf dem gleichen Level zu bleiben. Solch ein Handeln führt nur dazu, dass das Wachstum der Beziehung eingedämmt wird.

7. Die Liebe stirbt an alten Verletzungen und alten Lügen.

Manche alte Wunden verheilen nie wirklich. Das könnte am Schmerz des Verrats, der Enttäuschung oder des Verübelns liegen. Manche alten Wunden können zu Verbitterung und aufgestautem Ärger führen.

Wenn solche alten Probleme ungelöst bleiben, eitern sie und infizieren das, was es noch an guten Dingen in der Beziehung gibt, und das Paar erkennt, dass Schmerz, Wut oder Verbitterung stärker sind als die gegenseitige Liebe. 

8. Die Liebe stirbt, wenn es in der Beziehung kein Vertrauen und keine Ehrlichkeit gibt.

Die absolute Grundlage einer guten, stabilen Beziehung ist Vertrauen. Wenn du dich ständig fragst, wo dein Partner wohl ist oder du ihn ständig anzweifelst, weißt du, dass mit deiner Beziehung etwas nicht stimmt.

Lies auch:
Die Art von Liebe, auf die du warten musst
11 Wege, um aus dem Herzen heraus zu leben
Woher du weißt, dass es keine Liebe ist (Wir sind so oft schlecht darin, die Zeichen zu erkennen)

Vertrauen ist das, was die Beziehung zusammenhält. Vertrauen ist das, was die in einer Beziehung Seelenfrieden gibt. Sehr oft stellen Menschen fest, dass sie zu viel Vertrauen in eine Beziehung gesteckt haben, nur damit es dann verschwendet wird. 

9. Die Liebe stirbt an der Inkompatibilität.

Gegensätze können sich zwar anziehen, aber auf lange Sicht ist Kompatibilität der entscheidende Faktor in einer Beziehung. In der Flitterwochenphase der Liebe kannst du über alle möglichen Fehler und Eigenheiten deines Partners hinwegsehen, aber mit der Zeit siehst du schließlich, ob deine Beziehung von Dauer sein kann.

Dadurch kannst du die Wahrheit erkennen und manchmal merkst du, dass eure Inkompatibilität euch schließlich auseinanderbringen wird, egal wie toll es am Anfang war. 

10. Die Liebe stirbt, weil die Romantik das Steuer übernommen hat.

Stellen wir eine Sache klar: Die romantische Liebe muss sterben, damit eine reifere Liebe wachsen und gedeihen kann. Romantik kann sich manchmal wie echte Liebe anfühlen, aber sie ist eigentlich nur eine Fassade, die die wahren Probleme in einer Beziehung verdeckt.

Lies auch:
8 Dinge, die dir helfen können, wenn deine Eltern dich nie geliebt haben und dir das Herz gebrochen haben
Es kommt darauf an, wer du bist, nicht was du in der Liebe tust
Wie die Liebe aussieht, wenn sie leicht ist

Liebe bedeutet nicht nur romantische Gesten, Blumen und Abendessen bei Kerzenschein. Paare müssen lernen, den schönen Schein der Romantik abzulegen und zu erkennen, dass Liebe auch harte Arbeit, gemeinsames Überwinden von Hindernissen und Wachstum als Paar bedeutet. Wenn sich ein Paar von der Romantik blenden lässt, kann es die Liebe sehen, aber nur als unvollständiges Bild.

Wenn du denkst, dass die Liebe in deiner Beziehung gestorben ist, lasse die Hoffnung nicht mit ihr sterben. Du kannst sie betrauern und beklagen, aber schlussendlich musst du wissen, dass du aufstehen und weiterziehen musst.

Ähnliche Beiträge

Liebessucht
Sich in einer Beziehung zu verlieren ist keine Liebe – es ist eine Lüge
Nur weil es nicht ewig gehalten hat, heißt das nicht, dass es keine Liebe war
Wenn du ihn vermisst

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.