Der Einfluss erster Liebe auf dein Leben und deine zukünftigen Beziehungen

Wir erinnern uns alle an die ersten Male in unserem Leben.

Unser erster Schultag, unser erster Tag an der Uni und unser erster Arbeitstag, aber von all den ersten Malen ist unsere erste Liebe das, was uns wirklich im Kopf bleibt.

Lies auch:
Eine Liebe die für einander bestimmt ist, aber nicht zueinander finden kann
Wenn man jemanden liebt, den man nicht lieben darf
Liebe ich ihn noch? 14 Zeichen, dass du immer noch in deinen Ex verliebt bist

“Eine erste Liebe ist etwas, das für immer in deinem Herzen andauert. Sie ist etwas, das dich prägt.”

Aber warum ist die erste Liebe überhaupt solch eine große Sache?

Unsere erste Erfahrung mit etwas bleibt uns in guter Erinnerung, mehr als Erfahrungen, die wir später machen. Wahrscheinlich ist mehr Erregung und Aufregung im Spiel, besonders dann, wenn es uns ein bisschen Angst macht.

Und sich zu verlieben macht ein bisschen Angst – du hast Angst, abgewiesen zu werden, du hast Angst, dass du seinen oder ihren Erwartungen nicht gerecht wirst, Angst, dass er oder sie deinen nicht gerecht wird.

Sich Sorgen zu machen ist ein großer Teil des Verliebens, besonders beim ersten Mal.

Das Erlebnis der ersten Liebe wird auch in unserem Kopf noch verstärkt, weil unser Gehirn und unser Körper zum ersten Mal von all den Chemikalien und Liebeshormonen durchströmt werden und das Neuartige an der Erfahrung in unserem Kopf hängenbleibt.

Lies auch:
Liebe gestehen
Liebe oder Gewohnheit? 6 Unterschiede zwischen Liebe und Gewohnheit
20 Dinge über die Liebe, die die meisten Menschen zu spät im Leben lernen

Du machst Erfahrung mit bestimmten Hormonen, die du noch nicht gespürt hast. Es ist wie durch die Pubertät zu gehen; es ist physisch, es ist emotional, es ist intellektuell. Es kann für manche Menschen sogar spirituell sein.

Unsere erste Liebesbeziehung ist auch “prägend”;, weil sie zu einem Bauplan für unsere Definition von Liebe wird. Sie wird zu einer Art Vorlage, an der wir alle unsere späteren Beziehungen messen.

Egal, ob wir den Rest unseres Lebens mit unserer ersten Liebe verbringen dürfen oder nicht, sind dies die schönen Perlen der Weisheit, die wir aus unserer ersten Erfahrung mit der Liebe mitnehmen können:

1) Sie zeigt uns, wie es sich anfühlt, tief mit jemandem verbunden zu sein.

Unsere erste Erfahrung mit der Liebe zeigt uns, wie es sich anfühlt, tief mit jemandem verbunden zu sein und wie sich emotionale Unterstützung und Intimität anfühlen.

Lies auch:
7 geheime Gesetze der Liebe und Anziehung, die extrem mächtig sind
9 Dinge, die du im Hinterkopf behalten solltest, um die Liebe zu bekommen, die du verdienst
20 Fakten über die Liebe, die dein Herz zum Lächeln bringen

Egal, wie die Beziehung endet, gibt sie uns eine Gelegenheit, das gesamte Spektrum all der schönen Gefühle zu erleben, die zur Liebe gehören.

2) Wir lernen, zuerst an andere statt an uns selbst zu denken.

Unsere erste Liebe bringt uns bei, über uns selbst hinauszusehen und uns für einen anderen zu erweitern. Sie bringt uns bei, wie es sich anfühlt, jemanden bedingungslos zu lieben. Sie bringt uns bei, unser Ego zur Seite zu legen und gemeinsam zu wachsen.

Dies sind wertvolle Lektionen, die uns in allen folgenden Beziehungen helfen, die wir im Leben bilden.

3) Wir lernen, zu kommunizieren und unsere Probleme zu lösen.

Unsere erste Liebe ist der Übungsplatz, auf dem wir zu kommunizieren und unsere Probleme zu lösen lernen.

Durch Versuch und Irrtum lernen wir, was funktioniert und was nicht. Es bringt uns bei, wie man einen sicheren und liebevollen Raum für gesunde Kommunikation schafft.

Lies auch:
10 Arten, auf die der richtige Mensch dich lieben wird
10 Arten, auf die der richtige Mensch dich lieben wird
Die 5 Phasen der Liebe, die du in intimen Beziehungen erlebst

4) Uns wird klar, was wir in einer Beziehung wollen und was unsere Ausschlusskriterien sind.

In unserer ersten Beziehung können wir uns selbst erkunden und unser Ich-Bewusstsein steigern. Sie hilft uns zu entdecken, was wir mögen und welche Vorlieben wir haben.

Sie lässt uns erkennen, was wir in einer Beziehung wollen und wertschätzen und was unsere absoluten Ausschlusskriterien sind.

All dieses Gelernte hilft uns, unsere nächsten Partner klug zu wählen.

5) Sie inspiriert uns, ein besserer Mensch zu sein.

Die erste Liebe ist intensiv und hat eine kindliche Unschuld. Die schiere Magie der ersten Liebe und Zweisamkeit bringt uns dazu, an das Gute in der Welt glauben zu wollen.

Wir wollen ein besserer Mensch werden und diese Liebe vielfach zurückgeben.

6). Wir verstehen den Unterschied zwischen Vernarrtheit und reifer Liebe.

Unsere erste Erfahrung in der Liebe lehrt uns, zwischen Vernarrtheit und reifer Liebe zu unterscheiden. Uns wird klar, dass Liebe nicht heißt, jede wache Minute zusammen zu verbringen oder co-abhängig zu sein.

Sie bringt uns bei, dass die Schmetterlinge im Bauch verschwinden und echte Liebe Anstrengung erfordert. Wir lernen, Ehrlichkeit, Verletzlichkeit, Akzeptanz, Kameradschaft und die Zusammenarbeit als Team zu schätzen.

Wir lernen, dass reife Liebe darin besteht, dass zwei Menschen zusammenkommen und einander unterstützen, ihre höchste mögliche Version zu werden, ohne im Verlauf dessen ihre Individualität zu verlieren.

7). Uns wird klar, dass wir Herzschmerz überleben und wieder lieben können.

Es lässt sich nicht leugnen, dass das gebrochene Herz nach unserer ersten Liebesbeziehung unsäglich schmerzhaft ist.

Aber wir lernen, den Herzschmerz zu überleben und uns weiterzubewegen.

Wir lernen, dass wir, wenn wir einmal der Liebe unser Herz öffnen können, es wieder tun können, und beim nächsten Mal mit Bedacht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.