5 hinterhältige Dinge, die Narzissten tun, um dich auszunutzen

In der Populärkultur wird recht locker mit dem Begriff “narzisstisch” um sich geworfen, wobei er sich normalerweise auf Eitelkeit und Selbstbezogenheit bezieht.

Dadurch wird Narzissmus auf eine gewöhnliche Eigenschaft reduziert, die jeder besitzt, und die Symptome werden heruntergespielt, die Menschen aufweisen, die tatsächlich an dieser Störung leiden.

Lies auch:
Einen Narzissten ignorieren, der versucht, dich zu bestrafen
10 geradezu hinterhältige Dinge, die Narzissten in Beziehungen tun
14 Lügen, die Soziopathen und Narzissten dich glauben machen wollen

Während Narzissmus zwar wirklich auf einem Spektrum existiert, ist Narzissmus als ausgewachsene Persönlichkeitsstörung etwas ganz anderes.

Menschen, die die Kriterien für eine narzisstische Persönlichkeitsstörung erfüllen, oder solche mit Zügen einer antisozialen Persönlichkeitsstörung, können sich im Kontext intimer Beziehungen extrem manipulativ verhalten, aufgrund ihrer Doppelzüngigkeit, ihres Mangels an Empathie und ihrer Neigung, zwischenmenschlich ausbeuterisch zu sein.

Zwar werde ich mich in diesem Beitrag auf narzisstische Misshandler konzentrieren, aber aufgrund der Überschneidung der Symptome bei diesen beiden Störungen kann es in gewissem Maße auch auf Interaktionen mit Menschen mit ASPS zutreffen.

In jeder Form von Beziehungen ist es wichtig zu lernen, die Warnsignale zu erkennen, wenn wir mit Menschen Umgang haben, die malignen Narzissmus und/oder antisoziale Züge zeigen, sodass wir uns besser vor Ausbeutung und Misshandlung schützen, angemessene Grenzen zu anderen setzen und informierte Entscheidungen treffen können, wen wir in unserem Leben behalten.

Lies auch:
Narzisst und Empath
8 Dinge, die du erwarten kannst, wenn du mit einem Narzissten Schluss machst
Wie ein Narzisst die Liebe wirklich sieht, aus der Sicht eines Narzissten geschrieben

Die Natur dieser toxischen Interaktionen zu verstehen und welche Auswirkungen sie auf uns haben, kann unsere Fähigkeit zur Selbstfürsorge enorm beeinflussen.

Achte auf die folgenden heimlichen Manipulationstaktiken, wenn du mit jemandem zusammen bist oder irgendeine andere Art von Beziehung hast:

1. Die Phase Idealisieren – Entwerten – Wegwerfen

Narzissten und Menschen mit antisozialen Zügen lassen ihre romantischen Partner innerhalb einer Beziehung oft drei Phasen durchlaufen.

Die Idealisierungsphase (die oft am stärksten in der frühen Phase des Zusammenkommens oder einer Beziehung auftritt) besteht daraus, dass er oder sie dich auf ein Podest stellt, dich zum Mittelpunkt seiner oder ihrer Welt macht, ständig mit dir in Kontakt steht und dich mit Schmeicheleien und Lob überschüttet.

Du bist überzeugt, dass der Narzisst nicht ohne dich leben kann und du deinen Seelenverwandten getroffen hast. Sei wachsam bei: ständigem Texten, oberflächlichen Schmeicheleien und dem Wunsch, immer bei dir sein zu wollen. Diese Technik ist als “Love Bombing” bekannt und meistens der Grund, warum die Opfer hineingezogen werden: Sie sind geschmeichelt von der ständigen Aufmerksamkeit, die sie vom Narzissten erhalten.

Lies auch:
Vier Gründe, warum der Narzisst dich nie geliebt hat
Eine Beziehung zu einem Narzissten wird immer einseitig sein
Das Handbuch für narzisstische Partner

Du lässt dich möglicherweise insofern täuschen, dass du dies als Zeichen siehst, dass der Narzisst wirklich an dir interessiert ist, während er oder sie in Wirklichkeit daran interessiert ist, dich vom ständigen Lob und der Aufmerksamkeit abhängig zu machen.

Dieser Idealisierungsphase schließt sich die Abwertungsphase an, in der du dich fragst, warum du so abrupt vom Podest gestoßen wurdest.

Der Narzisst fängt plötzlich an, dich heiß und kalt zu behandeln, dich zu kritisieren, dich verdeckt und offen herabzusetzen, dich mit anderen zu vergleichen, gegen dich zu mauern, sich emotional von dir zurückzuziehen und dich mit Schweigen zu bestrafen, wenn du es nicht geschafft hast, seinen extremen “Standards” zu entsprechen.

Da der “heiße” Aspekt dieser Phase auf sporadischer Verstärkung beruht, für die der Narzisst dir unbeständige Schübe der Idealisierungsphase zukommen lässt, kommst du zur Überzeugung, dass du vielleicht schuld daran bist und dass du die Reaktionen des Narzissten “kontrollieren” kannst.

Lies auch:
Wie ein Narzisst das Leben und dich sieht
Warum du dich nach narzisstischer Misshandlung niemals in eine neue Beziehung stürzen solltest
Vier Dinge, die ein Narzisst sagen wird, um dich abzuwerten

Du wirst zu dem Gedanken verleitet, dass, wenn du nur lernen kannst, nicht so “bedürftig” oder “anhänglich” zu sein, der Narzisst dich mit dem liebevollen Verhalten belohnen wird, das er oder sie dir am Anfang gezeigt hat. Dies sind Worte, die von Narzissten oft verwendet werden, um die Opfer der Misshandlung herabzusetzen, wenn sie den Verlust der Idealisierungsphase betrauern oder normal auf Provokationen reagieren.

Es ist eine Methode, die Kontrolle über deine legitimen emotionalen Reaktionen auf ihr Mauern, ihren emotionalen Rückzug und ihre Unbeständigkeit zu behalten.

Leider zeigt sich das wahre Selbst eines Narzissten gerade in dieser Abwertungsphase. Du musst verstehen, dass der Mann oder die Frau vom Anfang der Beziehung nie wirklich existiert hat.

Erst jetzt zeigt sich langsam das wahre Gesicht, so dass es schwerfällt, das Bild, das der Narzisst dir präsentiert hat, mit seinem jetzigen Verhalten in Einklang zu bringen.

Auch wenn der Narzisst recht besitzergreifend und eifersüchtig im Bezug auf dich sein kann, da er oder sie dich als Objekt und als Quelle narzisstischer Versorgung betrachtet, neigt der Narzisst dazu, dieses Verhalten auf dich zu projizieren.

Lies auch:
Narzissten lieben – 7 Gründe, warum es weh tut, einen Narzissten zu lieben
Gebrochener Narzisst
10 Zeichen, dass du mit einem selbstverliebten Narzissten zusammen bist!

Der Narzisst lässt dich als den bedürftigen Partner erscheinen, wenn du auf seine Muster des Zurückziehens und des Vorenthaltens reagierst, obwohl die Erwartung des regelmäßigen Kontakts früh in der Beziehung vom Narzissten selbst etabliert wurde.

Während der Wegwerfphase verlässt der Narzisst sein Opfer auf möglichst schreckliche, erniedrigende Weise, um das Opfer davon zu überzeugen, dass es wertlos ist. Das könnte sein: das Opfer für jemanden anderen verlassen, das Opfer in der Öffentlichkeit demütigen, den Partner über einen langen Zeitraum demonstrativ ignorieren, körperliche Aggressionen und eine ganze Reihe anderer erniedrigender Verhaltensweisen, um dem Opfer zu vermitteln, dass er oder sie nicht mehr wichtig ist.

Obwohl “normale” Beziehungen ebenfalls ähnlich enden können, besteht der Unterschied darin, dass der Narzisst oft deutlich macht, dass er dich absichtlich verletzen will, indem er dich mit Schweigen bestraft, Gerüchte über dich verbreitet, dich betrügt, dich beleidigt und dich während der Wegwerfphase respektlos behandelt.

Lies auch:
Wie sich eine Beziehung mit einem Narzissten wirklich anfühlt
5 narzisstische Manipulationstaktiken, die Narzissten benutzen, um in deinen Kopf zu kommen

Anders als “normale” Partner sorgen Narzissten dafür, dass du nie einen sauberen Abschluss bekommst, und wenn du beschließt, sie zu verlassen, könnten sie anfangen dich zu stalken, um zu zeigen, dass die Kontrolle immer noch bei ihnen liegt.

2. Gaslighting.

Während es in gesunden Beziehungen Raum für respektvolle Meinungsverschiedenheiten und Rücksicht auf die Gefühle des anderen gibt, werden mit einem Narzissten Gaslighting und ständige emotionale Abwertung zur Norm.

Gaslighting ist eine Technik, die Misshandler anwenden, um dich davon zu überzeugen, dass deine Wahrnehmung der Misshandlung unzutreffend ist. Während der Abwertungs- und Wegwerfphase wertet der Narzisst oft deine Emotionen ab und kritisiert sie, und schiebt jegliche Schuld an seiner oder ihrer Misshandlung auf dich.

Häufig werden nach den missbräuchlichen Ausbrüchen des Narzissten Sätze wie “Du hast mich provoziert”, “Du bist zu empfindlich”, “Ich habe das nie gesagt” oder “Du nimmst das alles zu ernst” benutzt, um dich glauben zu machen, dass die Misshandlung eigentlich deine Schuld ist oder sogar nie stattgefunden hat.

Narzissten sind Meister darin, dich dazu zu bringen, dich selbst und die Misshandlung anzuzweifeln. Das ist der Grund, warum Opfer so häufig auch noch nach dem Ende einer Beziehung mit einem Narzissten leiden, weil die emotionale Entwertung durch den Narzissten ihnen ein Gefühl der Machtlosigkeit in ihrer Handlungsfähigkeit und Wahrnehmung gegeben hat.

Diese Selbstzweifel lassen sie in missbräuchlichen Beziehungen bleiben, selbst wenn klar ist, dass die Beziehung toxisch ist, weil sie dazu verleitet werden, ihren eigenen Instinkten und Interpretationen der Ereignisse zu misstrauen.

3. Verleumdungskampagnen.

Narzissten halten sich Harems, weil sie liebend gern ihr Ego gestreichelt bekommen und ständige Bestätigung von außen brauchen, um ihr aufgeblähtes Gefühl der Selbstherrlichkeit zu bestätigen und ihr Bedürfnis nach übermäßiger Bewunderung zu erfüllen.

Darum sind sie clevere Chamäleons, die sich Menschen gegenüber auch gefällig geben und sich in Situationen mit verschiedenen Menschentypen in jede Persönlichkeit verwandeln, die ihnen passt, um zu bekommen, was sie wollen.

Hüte dich vor Menschen, die sich vor deinen Augen plötzlich in verschiedene Persönlichkeiten zu verwandeln scheinen – das ist ein Warnsignal dafür, dass sie im Umgang mit dir und anderen nicht authentisch sind.

Es sollte also keine Überraschung sein, dass der Narzisst wahrscheinlich kurz nach der Wegwerfphase eine Verleumdungskampagne gegen dich starten wird, um dich als die labile Partei darzustellen, und dass er damit normalerweise mit seinem Unterstützungsnetzwerk erfolgreich ist, das ebenfalls oft aus anderen Narzissten, Schleimern, Empathen und Menschen besteht, die leicht einzuwickeln sind.

Diese Verleumdungskampagne soll drei Dinge erreichen:

1) Sie stellt dich als den misshandelnden oder instabilen Menschen dar und lenkt von deinen Vorwürfen der Misshandlung ab;

2) sie provoziert dich dazu, zu reagieren und beweist so anderen deine Instabilität, wenn du versuchst, Einwände gegen seine oder ihre Darstellung von dir vorzubringen; und

3) sie dient als Einsaugungsmethode, mit der der Narzisst versucht, dich wieder in das Trauma der Beziehung hineinzuziehen, während du versuchst, die Gerüchte über dich mit deinem wahren Selbst in Einklang zu bringen, indem du den Vorwürfen widersprichst.

Der einzige Weg, dich nicht in diese Taktik hineinziehen zu lassen, besteht darin, den Kontakt sowohl zum Narzissten als auch zu seinem oder ihrem Harem komplett abzubrechen.

4. Triangulation.

Gesunde Beziehungen gedeihen durch Sicherheit; ungesunde Beziehungen sind erfüllt von Provokation, Unsicherheit und Untreue. Narzissten mögen es, Dreiecksgeschichten zu fabrizieren und die Meinung anderer heranzuziehen, um ihrem Standpunkt Wertigkeit zu verleihen. Sie machen dies exzessiv, um als Puppenspieler deiner Emotionen aufzutreten.

Die Methode der Triangulation wird auch als eine beliebte Art diskutiert, auf die der Narzisst die Kontrolle über deine Emotionen behält. Triangulation besteht darin, die Gegenwart eines anderen Menschen in die Beziehungsdynamik zu bringen, ob das ein Ex-Partner, eine aktuelle Geliebte, ein Verwandter oder ein völlig Fremder ist.

Diese Triangulation kann über Social Media, persönlich oder sogar über die verbalen Erzählungen des Narzissten selbst von der anderen Frau oder dem anderen Mann geschehen.

Der Narzisst nutzt Eifersucht als starke Emotion, die dich dazu bringen kann, in Konkurrenz um seine oder ihre Zuneigung zu treten, sodass provokante Aussagen wie “Ich wünschte, du wärst mehr wie sie” oder “Er will mich zurück in seinem Leben, ich weiß nicht, was ich tun soll” darauf abzielen, das Misshandlungsopfer zum Wettbewerb zu bewegen und sich unsicher über seine oder ihre Stellung im Leben des Narzissten zu fühlen.

Anders als in gesunden Beziehungen, in denen Eifersucht auf produktive Weise kommuniziert und verarbeitet wird, setzt der Narzisst deine Gefühle herab und führt unangemessene Flirtereien und Affären ohne zu zögern fort.

Triangulation ist die Methode, mit der der Narzisst die Kontrolle behält und dich in Schach hält – du bist so damit beschäftigt, um seine oder ihre Aufmerksamkeit zu konkurrieren, dass du dich kaum auf die Warnsignale in der Beziehung konzentrierst oder nach Wegen suchst, aus der Beziehung herauszukommen.

5. Das falsche Selbst und das echte Selbst.

Der Narzisst versteckt sich hinter der Rüstung eines “falschen Selbst”, einem Konstrukt aus Eigenschaften und Merkmalen, die er oder sie der Außenwelt normalerweise präsentiert, um Bewunderung und Aufmerksamkeit zu bekommen.

Aufgrund dieser Rüstung kannst du das volle Ausmaß der Unmenschlichkeit eines Narzissten und seines Mangels an Empathie meistens nicht begreifen, bis du in der Wegwerfphase bist. Das kann es schwer machen festzulegen, wer der narzisstische Misshandler wirklich ist – der liebe, charmante und scheinbar reumütige Mensch, der kurz nach der Misshandlung erscheint, oder der misshandelnde Partner, der dich täglich verhöhnt, entwertet und herabsetzt?

Beim Versuch, die zunächst vom Narzissten präsentierte Illusion mit den Quälereien, denen er oder sie dich aussetzt, in Einklang zu bringen, machst du eine Menge kognitiver Dissonanz durch.

Um mit dieser kognitiven Dissonanz fertig zu werden, gibst du dir möglicherweise selbst die Schuld für sein oder ihr missbräuchliches Verhalten und versuchst, “besser zu werden”, obwohl du nichts falsch gemacht hast, nur um während der Abwertungsphase deinen Glauben an das falsche Selbst des Narzissten zu bewahren.

Während der Wegwerfphase offenbart der Narzisst sein wahres Selbst und du siehst den Misshandler, der die ganze Zeit im Inneren gelauert hat. Du wirst Zeuge seiner oder ihrer kalten, harten Gleichgültigkeit, während du weggeworfen wirst. Näher wirst du das wahre Selbst des Narzissten nie zu sehen bekommen.

Den manipulativen, intriganten Charme, der anfangs existierte, gibt es nicht mehr – er wird stattdessen durch die echte Verachtung ersetzt, die der Narzisst schon die ganze Zeit für dich empfunden hat. Weißt du, Narzissten empfinden keine echte Empathie für andere –während der Wegwerfphase empfinden sie daher oft absolut gar nichts für dich, abgesehen von dem Kick, noch eine Quelle der Versorgung ausgeschöpft zu haben.

Du warst nur eine weitere Quelle narzisstischer Versorgung, lass dich also nicht zum Gedanken verleiten, dass die magische Verbindung vom Anfang auf irgendeine Art real war. Sie war eine Illusion, genau wie die Identität des Narzissten eine Illusion war.

Es ist Zeit, dich aufzurappeln, den Kontakt vollständig abzubrechen, zu heilen und dich vorwärts zu bewegen. Du warst nicht nur ein Opfer von narzisstischer Misshandlung, sondern auch ein Überlebender.

Dir diesen dualen Status als Opfer und Überlebender zu eigen zu machen, ermöglicht dir, nach dem Missbrauch deine eigene Handlungsfähigkeit anzuerkennen und das Leben zu führen, das dir bestimmt ist – ein Leben voller Selbstpflege, Selbstliebe, Respekt und Mitgefühl.