Narzisst und Empath: Warum sie ein Paar aus der Beziehungshölle sind

Es gibt kaum schlechtere Kombinationen als einen Narzissten und Empathen. Diese beiden Gegensätze ergänzen sich mit Sicherheit nicht und es führt oft auf dunkle Straßen.

Du hast sicherlich schon einmal gehört, dass Gegensätze sich anziehen. Aber es gibt eine Situation, in der diese Beschreibung nie zutrifft – wenn ein Narzisst und Empath sich über den Weg laufen.

Lies auch:

10 geradezu hinterhältige Dinge, die Narzissten in Beziehungen tun
14 Lügen, die Soziopathen und Narzissten dich glauben machen wollen

Wenn du Feuerwerk, Liebeserklärungen und eine Beziehung willst, die dem Zahn der Zeit standhält, wirst du hier bitter enttäuscht werden.

Das einzige Ziel, auf das diese Beziehung zusteuert, ist Herzschmerz… und nicht für den Narzissten.

Um zu verstehen, warum diese Beziehung von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist, müssen wir erst lernen, was ein Narzisst und ein Empath sind.

Aus diesen beiden Beschreibungen kannst du dir schnell einen eigenen Reim machen!

Was ist ein Narzisst?

Ein Narzisst ist ein Mensch, der sehr wenig, wenn überhaupt, Empathie für andere Menschen hat. Narzissten sind professionelle Manipulierer und können leicht an den folgenden Eigenschaften erkannt werden:

– Sie sind niemals im Unrecht und es ist immer die Schuld von jemandem anderem

– Ihre Meinung ist Tatsache und deine ist in ihren Augen kategorischer Müll

– Probleme, Emotionen zu zeigen

– Ein aufgeblähtes Selbstwertgefühl

– Brauchen oft Bestätigung und Versicherung, dass sie die besten/bestaussehenden oder schönsten/unglaublich talentiert sind, etc.

– Extrem eifersüchtig

– Haben ein riesiges Problem, Beziehungen und Freundschaften aufrechtzuerhalten

– Benutzen oft emotionale Manipulation, um ihren Willen zu bekommen

– Müssen immer im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen

– Können mit Kritik nicht umgehen und reagieren mit Scham oder Wut

Dies sind nur ein paar Eigenschaften von jemandem, der ein Narzisst ist. Nichts davon klingt gut, oder?

Das liegt daran, dass es nicht gut ist. In einer Beziehung mit jemandem mit narzisstischen Tendenzen zu sein macht keinen Spaß.

Narzissmus ist nichts, was Menschen sich aussuchen und es fällt unter eine Persönlichkeitsstörung namens Narzisstische Persönlichkeitsstörung.

Menschen mit dieser Störung gehen oft nicht in Behandlung, weil sie einfach nicht glauben, dass sie ein Problem haben. Sie denken, dass das Problem bei allen anderen liegt.

Es ist unwahrscheinlich, dass du einen narzisstischen Partner je überzeugen kannst, dass du recht hast und er unrecht.

In diesem Fall verhalten sich Narzissten einfach weiterhin auf emotional zerstörerische Weise, nicht nur gegenüber anderen, sondern auch sich selbst.

Eng mit dem Narzissmus verbunden ist das Gaslighting.

Das Problem des Gaslighting

Gaslighting ist der Grund, warum ein Narzisst und Empath nie gut zusammenpassen werden.

Ein Gaslighter überzeugt jemanden, dass er derjenige ist, der Unrecht hat, sie schieben alles auf ihn und lassen ihn an seinem Geisteszustand zweifeln.

Es ist eine schwere Form der emotionalen Misshandlung und ein Narzisst glaubt wirklich, dass seine Art die richtige Art ist. Es ist eine Taktik, die sie oft einsetzen.

Wir sollten nochmals darauf hinweisen, dass Narzissten nicht an sich böse sind und sie es nicht tun, weil sie einen Mensch verletzen wollen. Sie glauben wirklich fest daran, dass sie recht haben.

Was ist ein Empath?

Ein Empath auf der anderen Seite ist das komplette Gegenteil zu einem Narzissten.

Wenn du dir einen Narzissten als rau mit scharfen Kanten und einem ernsten Gesichtsausdruck vorstellst, wäre ein Empath freundlich, mit abgerundeten Kanten und einem steten Lächeln.

Ein Empath wird manchmal auch als Erdenengel bezeichnet.

Ein Empath nimmt die Gefühle und Emotionen anderer Menschen auf und absorbiert sie als seine eigenen.

Wenn beispielsweise ein Freund extrem traurig und niedergeschlagen ist, würde ein Empath sich nach einer Weile in seiner Gesellschaft ebenso fühlen.

Und ähnlich, wenn ein Empath neben jemandem an der Bushaltestelle steht, der wütend ist, würde er ebenfalls anfangen, Wut zu fühlen, ohne jeden Grund.

Empathen können leicht von all diesen Gefühlen überfordert sein, die täglich auf sie einprasseln. Sie sind extrem empfindsame Menschen und die Helfer des Lebens.

Ein Empath wird wahrscheinlich von einem Narzissten angezogen, weil er zunächst charmant ist, aber sie können eine Traurigkeit und einen Aufruhr in ihm wahrnehmen.

Zwar hat ein Empath eine starke Intuition, aber dies ist oft in Gegenwart eines Narzissten nicht der Fall.

Empathen und Narzissten sind sich sehr ähnlich. Narzissten manipulieren Empathen viel leichter als alle anderen.

Narzisst und Empath – sicherlich eine dräuende Katastrophe?

Ja, und auch noch eine ziemlich verhängnisvolle. Da Empathen sehr empfindsame Menschen mit einem angeborenen Wunsch zu helfen sind, werden sie leicht vom zunächst bezaubernden Narzissten manipuliert.

Wenn der Narzisst anfängt, sein wahres Gesicht zu zeigen, ist der Empath bereits emotional so eingebunden, dass er anfängt sich zu fragen, ob er sich es nur alles einbildet.

Es ist nicht ungewöhnlich für Ex-Partner von Narzissten, dass sie Therapie brauchen, nachdem sie endlich die Kraft gefunden haben zu gehen.

Während ein Narzisst zwar nicht absichtlich jemanden anderen verletzen will, läuft es am Ende doch auf emotionale Misshandlung hinaus, und Gaslighting im Besonderen ist eine Methode, die schweren Stress und emotionales Trauma bei jemandem verursachen kann, der allgemein empfindsam ist.

Wenn man noch die extreme Empfindsamkeit und den Wunsch, Gutes zu tun, hinzufügt, wie es beim Empathen der Fall ist, kann man ein echt schlechtes Resultat erwarten.

Der Narzisst wird außerdem ernsthaft überzeugt sein, dass er nichts falsch gemacht hat und sich wundern, warum alle ihn am Ende zu verlassen scheinen.

Dies trägt zur Frustration bei, die sie fühlen, und dies wird dann zu einer Lawine der Negativität. Es gibt wirklich auf beiden Seiten nicht viel zu gewinnen und wird schlussendlich zu einem Verlust für alle.

Kann eine Beziehung zwischen einem Narzissten und einem Empathen jemals funktionieren?

Kann eine Beziehung zwischen einem Narzissten und einem Empathen wirklich funktionieren?

Die Chancen stehen nicht gut, aber das heißt nicht, dass es völlig unmöglich ist. Es gibt verschiedene Grade des Narzissmus, genau wie es verschiedene Grade von Empathie gibt.

Wenn ein Narzisst sich am milderen Ende der Skala befindet und ein Empath sich bewusst ist, was los ist, d. h. dass der Partner diese Art der Persönlichkeitsstörung hat, kann es eine Zukunft geben.

Der einzige wirklich Weg zu einem positiven Resultat ist, dass der Narzisst zugibt, dass ein Problem besteht und Verhaltenstherapie aufsucht, um die Eigenschaften loszuwerden, die sich so in seine Persönlichkeit eingegraben haben.

Narzissten fällt es allgemein sehr schwer, gesunde Beziehungen aufrechtzuerhalten, und sie haben oft auch keine langanhaltenden Freundschaften.

Bei Narzissten ist es oft so, dass sie viele Freunde haben, die kommen und gehen. Sie haben oft keine lebenslangen Freunde.

In jeder Freundschaft oder Beziehung mit einem Narzissten kommt irgendwann ein Punkt, an dem der andere Mensch einfach genug hat.

Sie finden die Kraft zu gehen, und auch wenn es unglaublich schwer ist, extrem, um genau zu sein, ist es oft der einzige Weg, sich von den Schwierigkeiten zu befreien, die sie umgeben.

Schlussendlich kann man einen Narzissten und Empathen nicht ändern. Sie sind beide, wer sie sind, und sie passen nie gut zusammen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.