Heilung von narzisstischer Misshandlung: Kannst du wieder zu dem Menschen werden, der du vorher warst?

Nach Jahren der Manipulation, der Vorwürfe und der Kontrolle ist es ganz natürlich zu denken, dass du nicht mehr so sein wirst wie früher. All diese Formen der narzisstischen Misshandlung verursachen ein niedriges Selbstwertgefühl und hinterlassen Spuren in deiner emotionalen und psychischen Gesundheit, manchmal auch körperliche Spuren.

Aber wenn du den ersten Schritt in die Freiheit gemacht hast, bist du auf dem Weg zu einer besseren und viel stärkeren Version deiner selbst. Mache diesen Schritt einfach.

Lies auch:
Einen Narzissten ignorieren, der versucht, dich zu bestrafen
10 geradezu hinterhältige Dinge, die Narzissten in Beziehungen tun
14 Lügen, die Soziopathen und Narzissten dich glauben machen wollen

Wenn du lange Zeit narzisstischem Missbrauch ausgesetzt warst und dich schließlich befreist, wirst du viel Zeit mit Trauer und dann mit Heilung verbringen. Die Genesung von narzisstischem Missbrauch kann lange dauern und kompliziert sein, aber irgendwann wirst du anfangen wollen, “wieder dein altes Ich” zu sein. Du weißt schon: der Mensch, der du einmal warst – bevor du den Narzissten getroffen hast.

Und weißt du, ich kann das absolut verstehen. Mir ging es genauso. Wer möchte nach einer ganzen selbstverändernden toxischen Beziehung nicht sein altes Selbst zurückgewinnen? Schließlich hast du dich lange wie ein Geist oder eine leere Hülle deiner selbst gefühlt.

Der Narzisst hat dich dazu gebracht, alle deine eigenen Interessen zurückzustellen, oder dich sogar so sehr beschämt, dass du nicht einmal mehr an die Dinge gedacht hast, die dir früher Spaß gemacht haben. Es ist völlig verständlich, dass du dich wieder wie du selbst fühlen willst.

Lies auch:
Narzisst und Empath
8 Dinge, die du erwarten kannst, wenn du mit einem Narzissten Schluss machst
Wie ein Narzisst die Liebe wirklich sieht, aus der Sicht eines Narzissten geschrieben

Ich habe also eine gute und eine schlechte Nachricht für dich. Zuerst die schlechte: Die Sache ist, dass du nie wieder dein altes Ich sein kannst.

Aber mach dir keinen Stress, weil die gute Nachricht lautet: Du kannst ganz sicher eine noch tollere Version deiner selbst werden. Und was noch besser ist: Wenn du dein neues Selbst bewusst erschaffst, kannst du fast buchstäblich genau der Mensch werden, der du sein willst.

Ich verzweifelt gesucht.

Ein Teil von dir fühlt sich vielleicht wütend und überrumpelt bei dem Gedanken, dass du dein altes Selbst nicht zurückbekommen kannst. Bevor ich dir sage, warum du nicht genau der Mensch sein kannst, der du vor dem narzisstischen Missbrauch warst, will ich dich deshalb an etwas sehr Wichtiges erinnern.

Zuallererst musst du nachsichtig mit dir sein und erkennen, dass du eine missbräuchliche Beziehung mit einem Narzissten hinter dir hast, der alles Mögliche getan hat, um dich zu zerreißen.

Lies auch:
Vier Gründe, warum der Narzisst dich nie geliebt hat
Eine Beziehung zu einem Narzissten wird immer einseitig sein
Das Handbuch für narzisstische Partner

Höchstwahrscheinlich war dir nicht klar, wie schwer der Schaden ist, bis die Beziehung vorbei war – oft halten uns Narzissten in einer Art “Wirbel” gefangen, in dem wir so sehr damit beschäftigt sind, sie nicht zu verärgern oder gegen uns aufzubringen, dass wir keine Zeit haben, langsamer zu werden und das Ausmaß des Traumas zu erkennen.

Und jetzt stehst du da, hast vielleicht mit Depressionen und Angststörungen zu kämpfen, und wenn du wie die meisten anderen Opfer von Missbrauch bist, könntest du auch an einer komplexen posttraumatischen Belastungsstörung (C-PTSD) und/oder anderen damit verbundenen Problemen leiden.

Eine Heilung ist absolut möglich und du kannst auf jeden Fall dein Leben neu einrichten. Aber dein altes Selbst ist weg. Und das kann wirklich beängstigend sein.

Ist es wirklich wahr, dass dein altes Selbst nach narzisstischer Misshandlung weg ist? In vieler Hinsicht, ja. Aber gibt es einen Weg, wieder zu dem Menschen zu werden, der du vor dem Missbrauch warst? Nicht ganz – aber du kannst zumindest heilen und dich weiterbewegen und ein zufriedenes Leben führen.

Lies auch:
Wie ein Narzisst das Leben und dich sieht
Warum du dich nach narzisstischer Misshandlung niemals in eine neue Beziehung stürzen solltest
Vier Dinge, die ein Narzisst sagen wird, um dich abzuwerten

Dennoch gibt es ein paar recht einfache Gründe, warum du nicht wieder genau zu dem Menschen werden kannst, der du vor dem narzisstischen Missbrauch warst.

1. Alles ändert sich mit der Zeit

Sehen wir uns zunächst einmal die praktische Seite der Dinge an – da ist die Tatsache, dass Zeit verstrichen ist. Vielleicht hast du Kinder bekommen. Du hast mehr Erfahrungen gemacht. Und du bist jetzt älter. Möglicherweise warst du 5,10,20 Jahre lang in dieser Beziehung – oder vielleicht dein ganzes Leben lang, wenn der betreffende Narzisst ein Elternteil oder ein Familienmitglied war.

Selbst ohne das Trauma wärst du heute ein anderer Mensch als der, der du zu Beginn der Beziehung warst. Alles ändert sich mit der Zeit und du bist keine Ausnahme.

2. Trauma verändert DICH

Und dann ist da noch das Trauma. Das anhaltende Trauma des narzisstischen Missbrauchs verändert dich nämlich. Es verändert, wer du wirst. Es verändert jemanden, der ein glücklicher, zuversichtlicher und sicherer Mensch hätte sein können, zu jemandem, der jeden Tag an seinem Wert zweifelt.

Lies auch:
Narzissten lieben – 7 Gründe, warum es weh tut, einen Narzissten zu lieben
Gebrochener Narzisst
10 Zeichen, dass du mit einem selbstverliebten Narzissten zusammen bist!

Es nimmt dir die Fähigkeit, ein gesundes, erfülltes Leben zu führen, und bringt dich dazu, dich zu sehr auf das Trauma zu konzentrieren, während du immer wieder vergeblich versuchst, es zu lindern. Diese ständige Misshandlung führt buchstäblich zu Gehirnschäden. Das ist richtig: Narzisstischer Missbrauch verursacht Hirnschäden, und Hirnschäden jeglicher Art verändern dich.

Wie du nach narzisstischem Missbrauch die bestmögliche Version deiner selbst wirst

Du kannst also aufgrund der vergangenen Zeit und der Auswirkungen des anhaltenden Traumas einer toxischen Beziehung mit einem missbräuchlichen Narzissten technisch gesehen nicht mehr genau der gleiche Mensch sein, der du vor dem narzisstischen Missbrauch warst.

Und wenn wir ehrlich sind, wirst du durch jede tiefgreifende Erfahrung verändert. Aber nochmals: Du kannst heilen und dich weiterbewegen. Sprechen wir darüber, wie du das schaffst.

Fühle deine Gefühle.

In einer Beziehung mit einem Narzissten lernst du sehr schnell, deine eigenen Gefühle zu ignorieren. Du lernst, dass deine Gefühle nicht wichtig sind, zumindest nicht so wichtig wie die des Narzissten.

Lies auch:
5 hinterhältige Dinge, die Narzissten tun, um dich auszunutzen
Wie sich eine Beziehung mit einem Narzissten wirklich anfühlt
5 narzisstische Manipulationstaktiken, die Narzissten benutzen, um in deinen Kopf zu kommen

Und wenn du die Beziehung dann verlässt, könntest du diese Richtung weiter einschlagen. Für mich persönlich war das eines der schlimmsten Dinge – zu vergessen, wie ich meine Gefühle fühlen kann. Und ganz ehrlich WOLLTE ich sie nicht einmal fühlen!

Einer der größten Fehler bei meiner eigenen Genesung war es, meine Gefühle zu unterdrücken und zu versuchen, alles hinter mir zu lassen, ohne sie zu fühlen. Damals dachte ich wirklich, dass das das Richtige sei – ich mochte es nicht, wie es sich anfühlte, mit diesen Emotionen umzugehen, und wusste nicht wirklich, wie ich sie verarbeiten sollte. Dieses Konzept habe ich erst einige Jahre später wirklich verstanden, als ich es immer noch nicht geschafft hatte, zu heilen.

Ich lege immer Wert darauf Menschen beizubringen, wie sie ihre Gefühle fühlen und sich von diesem Punkt aus weiterbewegen können. Du kannst zu Hause daran arbeiten, indem du dir Zeit nimmst, die Beziehung sozusagen zu betrauern.

Lies auch:
3 hinterlistige und beängstigende Trennungstaktiken eines Narzissten
Narzisstisches Spiegeln
Kuscheln Narzissten gerne?

Weine, schreie, wirf mit Gegenständen, zerbreche Dinge – was immer du brauchst, um diese Gefühle zu verarbeiten. Es ist nicht schön, aber du musst es tun, wenn du den nächsten Schritt zur Heilung machen willst.

Zeit lindert das Trauma.

Neben dem Freisetzen deiner Gefühle musst du dir auch die Zeit geben, die du zur Heilung brauchst. Seien wir ehrlich – es besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass du nicht zu 100 Prozent geheilt bist, weil du Triggern und Erinnerungen an den Missbrauch begegnen wirst. Selbst wenn du zum Punkt kommst, an dem du gut damit umgehen kannst, kann es sich immer noch auf die eine oder andere Art auf dich auswirken.

Jetzt ist die Zeit, dich selbst wieder kennenzulernen. Je nach Lebensumständen und den Besonderheiten deiner Situation brauchst du möglicherweise Hilfe von einem Therapeuten, Berater oder Coach, der auf die Genesung von narzisstischem Missbrauch spezialisiert ist, um dich selbst wiederzufinden. Auch eine Selbsthilfegruppe zur Genesung von narzisstischem Missbrauch kann hilfreich sein, weil du dort Unterstützung von anderen finden kannst, die das Gleiche erlebt haben wie du.

Lies auch:
Was ein Narzisst von seinem Partner erwartet
Die 7 großen Zeichen, dass du mit einem Narzissten schläfst
5 Gründe, warum dein narzisstischer Ex dich nie vergessen wird

Vor allem musst du bedenken, dass es keinen Standardzeitraum für die Heilung gibt – wir alle sind anders und wir alle haben andere Bedürfnisse. Tue das, was sich für dich richtig anfühlt, und nimm dir so viel Zeit für die Heilung, wie du brauchst.

Stärke deine Grenzen.

Während der Beziehung mit dem Narzissten sind deine Grenzen immer wieder überschritten worden und du hast vielleicht fast vergessen, wie man welche setzt und einhält, egal, wie stark sie vorher waren.

Mit der Heilung von narzisstischem Missbrauch bekommst du die Möglichkeit, zu lernen oder wieder zu erlernen, wie du starke Grenzen setzt und sicherstellst, dass sie auch eingehalten werden. Und ganz ehrlich: Grenzen zu setzen ist nicht nur für deine Heilung und dein anhaltendes Wohlbefinden notwendig, sondern auch buchstäblich eine der besten Arten der Selbstfürsorge überhaupt.

Ob es nun schon vor oder erst seit deiner Beziehung so war: Möglicherweise hast du das Gefühl, es anderen immer recht machen zu müssen – und auch wenn du nicht unhöflich oder respektlos gegenüber anderen sein musst, um deine Grenzen zu wahren, kann es sich anfangs etwas unnatürlich für dich anfühlen.

Lies auch:
Wie man mit einem Narzissten umgeht – 8 kluge & einfache Schritte
Warum du NIEMALS Paartherapie mit einem Narzissten versuchen solltest
Haben Narzissten magische sexuelle Kräfte?

Vergib dir für das, was du nicht wusstest.

“Vergib dir für das, was du nicht wusstest, bevor du es gelernt hast.”

Ich liebe dieses Zitat, weil es so perfekt einen der wichtigsten Aspekte bei der Genesung von narzisstischem Missbrauch ausdrückt. Die meisten Opfer sind relativ intelligente Menschen, die andere Menschen meist gut lesen können.

Aus diesem Grund ist es so wahrscheinlich, dass wir uns selbst die Schuld geben und uns dafür fertigmachen, den Missbrauch so lange hingenommen zu haben. Und weißt du – ich verstehe das vollkommen.

Es fällt leicht, dir selbst die Schuld dafür zu geben, dass du nicht erkannt hast, was vor sich geht, und den Missbrauch hingenommen hast, und wenn du so bist wie ich, machst du dich vielleicht selbst dafür fertig. Du fragst dich, warum du darauf hereinfallen bist – warum du es überhaupt zugelassen hast oder warum du nicht eher gegangen bist.

Lies auch:
3 hinterhältige und beängstigende Trennungstaktiken eines Narzissten
10 Zeichen des narzisstischen Fremdgehens & wie du sie ansprichst
Was lässt einen Narzissten jemanden anderen lieben?

Ein kleiner Teil von dir denkt insgeheim vielleicht sogar, dass du es sowieso verdient hattest. Aber es ist nicht deine Schuld. Du hast dich nicht in dem Wissen auf diese Beziehung eingelassen, was passieren würde. Du hast sicher nicht gewusst, dass du narzisstischen Missbrauch ertragen müssen würdest. Und du hast es mit Sicherheit nicht verdient. Niemand hat das verdient.

Nimm dir also die Zeit, anzuerkennen, dass du einer traumatischen und verheerenden Situation ausgesetzt warst und dass deine Fähigkeit, die Situation richtig einzuschätzen, möglicherweise an einem Punkt durch deine Gefühle für den misshandelnden Menschen getrübt war, unabhängig davon, was du heute fühlst.

Sobald du raus bist, wird deine Wahrnehmung klarer werden – und auch wenn es etwas dauern könnte, wirst du an den Punkt kommen, an dem du die Wahrheit sehen kannst.

Schreibe deine Geschichte um.

Wie der misshandelnde Mensch dich gesehen hat, ist im Grunde genommen auch die Art und Weise, wie du dich selbst siehst, zumindest auf gewisser Ebene.

Du erkennst jetzt wahrscheinlich, dass du Gaslighting ausgesetzt warst und dass der misshandelnde Mensch es darauf angelegt hatte, dein Selbstwertgefühl zu zerstören. Du verstehst wahrscheinlich, dass es immer nur darum ging, dich zu kontrollieren und einzuschränken, damit du weiterhin narzisstische Versorgung liefern konntest und nicht merken würdest, dass du eigentlich zu gut für den Narzissten warst.

Ein Narzisst weiß das von vornherein und spielt deshalb diese Psychospielchen – er will nicht, dass dir das klar wird und du ihn verlässt.

Jetzt hast du mit einem geringen Selbstwertgefühl zu kämpfen, weil du dich mit den Augen des Narzissten siehst. Wenn du anfängst, deinen Wert zu erkennen, kannst du wirklich anfangen, deine Geschichte umzuschreiben und erkennen, dass das, was der misshandelnde Mensch über dich gesagt hat, ein Haufen Mist war.

Bedenke: Wissen ist Macht.

Bevor du in eine missbräuchliche Beziehung geraten bist, wusstest du vielleicht nicht, auf welche Warnzeichen oder Warnsignale du achten musst, um dich zu schützen. Narzisstischer Missbrauch ist so subtil und durchdringend, dass du buchstäblich mittendrin stecken und ihn trotzdem nicht bemerken kannst. Vielleicht bist du, wie wahrscheinlich 90 Prozent der Opfer von narzisstischem Missbrauch, in einer misshandelnden Familie aufgewachsen oder hast ein anderes Trauma in deiner Kindheit erlebt.

Das führt dazu, dass du sowohl eine höhere Toleranz für Missbrauch hast als auch Schwierigkeiten, Grenzen zu setzen. Deine Erwartungen an eine Beziehung wurden vielleicht ebenfalls heruntergeschraubt, und weil sich toxisch für dich irgendwie “normal” angefühlt hat, hast du die ersten Anzeichen möglicherweise toleriert oder übersehen.

Aber jetzt hast du erkannt, womit du es zu tun hattest, und möglicherweise hattest du sogar geradezu eine Erleuchtung, die dich an diesen Punkt gebracht hat. Und jetzt, da du mehr über toxische Beziehungen weißt und welche Verhaltensweisen für dich nicht akzeptabel sind, kannst du in Zukunft bessere Entscheidungen treffen. Wissen ist wirklich Macht, wenn es darum geht, nach narzisstischem Missbrauch zu heilen und weiter zu wachsen.

Fazit ist, dass du zwar nie wieder der Mensch sein wirst, der du vor dem narzisstischen Missbrauch warst, aber du kannst mit Sicherheit heilen und zu dem Menschen werden, der du danach sein willst.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.